• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Eric Haxthausen

Eric Haxthausen

MS (Economics)
Master in Public Policy
BA (Astrophysics)
Senior Advisor

Eric Haxthausen ist als Senior Advisor für das Ecologic Institute in Washington DC tätig. Er verfügt über langjährige Erfahrung im Bereich der Klima-, Energie- und Umweltpolitik und arbeitet insbesondere an Projekten zu Emissionshandel, Regulierung und Umweltökonomie. Als englischer Muttersprachler verfügt er über Grundkentnisse des Französischen und Deutschen und lernt Spanisch.

Bis Dezember 2011 leitete Eric Haxthausen als Director, US Climate Policy das nationale Klimaschutzprogramm von The Nature Conservancy (TNC) einem der führenden Umweltverbände in den USA.

Von 2007 bis 2011 war er Mitglied des Lenkungsausschusses des United States Climate Action Partnership (USCAP), einer führende Koalition von Industriegesellschaften und Umweltorganisationen, der Einfluss auf die Entwicklung der US-Gesetzgebung hinsichtlich klimarelevanter Aspekte ausübt.

Zuvor war Eric Haxthausen von 2003 bis 2006 Mitarbeiter des Environmental Defense Fund (EDF), wo er die Bemühungen zur Anhebung der Anforderungen an den Kraftstoffverbrauch von leichten Nutzfahrzeugen leitete. Dort arbeitete er auch an einer Reihe weiterer klimarelevanter Vorhaben, darunter zahlreiche erfolgreiche Initiativen, um in Kalifornien und anderen wichtigen Bundesstaaten Vorschriften zur Treibhaugasminderung einzuführen.

Während seiner Anstellung im Office of Management and Budget des Weißen Hauses (1998 bis 2002) war Eric Haxthausen an der Entwicklung und Überprüfung zahlreicher Umweltvorschriften beteiligt, darunter Bestimmungen zur Begrenzung von Emissionen im Verkehrs-, Elektrizitäts- und Raffineriesektor sowie in verschiedenen Industriebranchen. Desweiteren arbeitete er als Wirtschaftsberater zu Klima- und Umweltthemen.

Eric Haxthausen verfügt über einen Abschluss als Master of Science in Economics der University of Wisconsin-Madison sowie einen Master in Public Policy der John F. Kennedy School of Government der Harvard University. Er begann seine Laufbahn als Naturwissenschaftler, mit einem Bachelor of Arts in Astrophysik der Columbia University.