• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Bodenschutz und nachwachsende Rohstoffe

Bodenschutz und nachwachsende Rohstoffe

Gutachten für die Kommission Bodenschutz des Umweltbundesamtes

On behalf of the German Federal Environmental Agency (UBA), Ecologic Institute examined the impacts of renewable resources on soil quality and options for sustainable cultivation. The study is available for download.

Attachments

Citation

Schlegel, Stephanie; R. Andreas Kraemer; Dora Schaffrin 2005: Bodenschutz und nachwachsende Rohstoffe. Gutachten für die Kommission Bodenschutz des Umweltbundesamtes. Berlin.

Language
German
Funding
Year
2005
Dimension
105 pp.
Project ID
201-08
Table of Contents

1 Einleitung
1.1 Hintergrund
1.2 Ziele des Gutachtens
1.3 Grenzen der Untersuchung
1.4 Gliederung
2 Flächenpotenziale zum Anbau nachwachsender Rohstoffe
2.1 Aktuelle Flächennutzung
2.2 Verfügbare Flächennutzungstypen
2.2.1 Landwirtschaftliche Flächen
2.2.2 Forstwirtschaftliche Flächen
2.2.3 Flächen für Naturschutz und Landschaftspflege
2.2.4 Sonstige Flächen
2.3 Flächennutzungstrends und Flächenkonkurrenzen
2.3.1 Flächenauswirkungen der EU-Agrarpolitik
2.3.2 EU-Erweiterung
2.3.3 Flächenverbrauch und Flächenkonkurrenzen
2.3.4 Ertragssteigerungen
2.3.5 Klimawandel
2.3.6 Demographische Entwicklung
2.3.7 Ernährungsgewohnheiten und Flächenbedarf
2.4 Flächennutzungsprognosen
3 Nutzung nachwachsender Rohstoffe
3.1 Verwertungsoptionen
3.1.1 Wärme
3.1.2 Strom
3.1.3 Kraftstoffe
3.1.4 Stoffliche Nutzung
3.2 Energetische Nutzungspotenziale
3.3 Technologien zur energetischen Nutzung
3.3.1 Anlagen zur Festbrennstoffnutzung
3.3.2 Fermentation in Biogasanlagen
3.3.3 Anlagen zur Herstellung von Biodiesel
3.3.4 Anlagen zur Erzeugung von Bioethanol
3.3.5 Anlagen zur Erzeugung von synthetischen Kraftstoffen
4 Auswirkungen nachwachsender Rohstoffe auf die Bodenqualität
4.1 Kategorisierung der Bodenauswirkungen
4.1.1 Bodenerosion
4.1.2 Schadverdichtungen
4.1.3 Eutrophierung
4.1.4 Belastung mit Pflanzenschutzmitteln
4.1.5 Einfluss auf die organische Bodensubstanz
4.1.6 Beeinträchtigung von Bodenorganismen
4.2 Energiepflanzen und Bodenauswirkungen (Kulturarten)
4.2.1 Einjährige Kulturen
4.2.1.1 Raps (Brassica napus L.)
4.2.1.2 Mais (Zea mays L.)
4.2.1.3 Getreide(-ganzpflanzen) - Weizen, Roggen, Triticale
4.2.1.4 Sonnenblume (Helianthus annuus L.)
4.2.1.5 Zuckerrübe (Beta vulgaris L.)
4.2.1.6 Kartoffel (Solanum tuberosum L.)
4.2.1.7 Weitere annuelle Kulturen
4.2.2 Mehrjährige Kulturen – perennierende Gräser
4.2.2.1 Chinaschilf (Miscanthus x giganteus, Miscanthus sinensis)
4.2.2.2 Weitere mehrjährige Kulturen
4.2.3 Schnellwachsende Baumarten
4.3 Entwicklung des Artenspektrums von Energiepflanzen
4.4 Anbauoptionen
4.4.1 Zweikulturnutzung
4.4.2 Kurzumtriebsplantagen
4.5 Übersichtstabelle über Anlagen, Energiepflanzen und Bodenauswirkungen
5 Anforderungen und rechtliche Umsetzungsmöglichkeiten
5.1 Rechtlicher Rahmen
5.2 Rechtliche Implementation
5.2.1 EEG
5.2.2 Bundesbodenschutzgesetz
5.2.3 Bundesnaturschutzgesetz
5.2.4 Bundeswaldgesetz
5.2.5 Bundesimmissionsschutzgesetz
5.2.6 Raum- und Landschaftsplanung
5.2.7 Zertifizierung
5.2.8 Freiwillige Vereinbarungen
6 Zusammenfassung und Fazit
7 Summary
8 Literaturverzeichnis

Keywords
renewable resources, soil protection, renewable energy, biomass, bioenergy, biofuels, bioethanol, biodiesel, Germany