• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Vorschlag für einen Policy Mix für den Aktionsplan Anpassung an den Klimawandel II

Publication

Vorschlag für einen Policy Mix für den Aktionsplan Anpassung an den Klimawandel II

The project, "Policy Mix for an Updated Adaptation Action Plan," aimed at developing science-based recommendations for the update to the Adaptation Action Plan of the German Strategy for Adaptation to Climate Change. The focus was on the compilation and evaluation of potential adaptation measures and political instruments to further their implementation. The final report of this project is available for download.

The report focuses on the methodology for the evaluation and prioritization of measures and instruments for adaptation to climate change that were developed in the project. Based on state-of-the-art approaches in the national and international debate on adaptation, evaluation criteria such as "cost", "acceptance" or "synergies and conflicts with other policy fields" were further refined and operationalized to make them suitable for use.

While detailed studies and methodologies are available regarding costs and benefits of climate adaptation measures, transaction costs of related political instruments have so far been investigated less. For this reason the project had an emphasis on further developing methodologies to estimate economic costs of the implementation of instruments. Such costs were defined as those associated with designing an instrument in the policy-making process, introducing and implementing the instrument, administrative costs associated with the continuous operation of the instrument, as well as monitoring and enforcement costs.

As a result, relatively low implementation costs were found to be associated with cooperations and voluntary agreements, information and knowledge management, as well as research funding. High implementation costs, in contrast, are likely to be associated with monitoring systems and data collection, as well as newly developed funding schemes. Within individual types of instruments, implementation costs can considerably vary depending on whether they can be implemented within existing structures or need to be completely newly introduced. Furthermore, costs depend on how many administrative levels (federal, federal-state and/or municipal) are involved.

An Excel tool called "PrioSet" was developed by the project in order to apply the multi-criteria evaluation method to recommendations for adaptation measures and instruments arising from the project. As a result, the project was able to identify and propose a core set of high-priority adaptation measures and accompanying policy instruments. In conclusion, further applications and limitations of the evaluation method are discussed. Additionally, the results from an online survey focused on expectations surrounding the updated Adaptation Action Plan are presented.

The report is written in German but contains an English-language summary.


Citation

Blobel, Daniel; Tröltzsch, Jenny; Peter, Martin; Bertschmann, Damaris; Lückge, Helen (2016): Vorschlag für einen Policy Mix für den Aktionsplan Anpassung an den Klimawandel II. Series Climate Change | 19/2016. Dessau-Roßlau: Umweltbundesamt (UBA).

Language
German
Funding
Year
2016
Published In
Climate Change | 19/2016
ISSN
1862-4359
Dimension
215 pp.
Project ID
2389
Table of Contents

Abbildungsverzeichnis
Tabellenverzeichnis
Abkürzungsverzeichnis
Zusammenfassung
Summary
1          Einleitung
1.1       Ziele und wesentliche Elemente des Vorhabens
1.2       Begriffsverständnis: Anpassungsziele, -maßnahmen und -instrumente
2          Zusammenstellung von Maßnahmen und Instrumenten zur Anpassung an den Klimawandel
2.1       Recherche von Anpassungsmaßnahmen
2.2       Zusammenstellung von Anpassungsinstrumenten
2.3       Konsolidierung der Maßnahmen- und Instrumentenlisten auf Basis von Expertenkonsultationen
2.4       Ergebnis
3          Befragungsergebnisse zu prioritären Handlungsfeldern und Maßnahmen für den APA II
4          Bewertungsmethodik für Anpassungsmaßnahmen und  instrumente
4.1       Gewichtung der Kriterien
4.2       Darstellung der Bewertungskriterien
4.2.1    Übersicht der Bewertungskriterien
4.2.2    Filter A: Ausschlusskriterium „Klimawirkung“
4.2.3    Filter B: Ausschlusskriterium „Notwendigkeit staatlichen Handelns“
4.2.4    Filter C: Ausschlusskriterium „Zeitliche Dringlichkeit“
4.2.5    Kriterium 1: Systemrelevanz
4.2.6    Kriterium 2: Effektivität
4.2.7    Kriterium 3: Kosten der Umsetzung
4.2.8    Kriterium 5: Umsetzbarkeit
4.2.9    Kriterium 6: Gesellschaftliche Akzeptanz
4.2.10  Kriterium 7: Flexibilität bzgl. Klimaszenarien
4.2.11  Kriterium 8: Synergien und Konflikte mit anderen Politikbereichen
4.3       Darstellungsmöglichkeiten von PrioSet
5          Abschätzung volkswirtschaftlicher Kosten der Umsetzung von Anpassungsinstrumenten
5.1       Methodisches Vorgehen
5.1.1    Abgrenzung der betrachteten Kosten
5.1.2    Differenzierung der Kosten
5.1.3    Wie werden die Kosten gemessen?
5.1.4    Auswahl der zu analysierenden Beispielinstrumente
5.2       Abschätzung der Umsetzungskosten
5.2.1    Umsetzungskosten von ordnungsrechtlichen Instrumenten
5.2.1.1 Schätzung Umsetzungskosten
5.2.1.2 Verteilungswirkungen der Umsetzungskosten
5.2.2    Planerische Instrumente
5.2.2.1 Schätzung Umsetzungskosten
5.2.2.2 Verteilungswirkungen der Umsetzungskosten
5.2.3    Ökonomische Instrumente im engeren Sinn
5.2.3.1 Schätzung Umsetzungskosten
5.2.3.2 Verteilungswirkungen der Umsetzungskosten
5.2.4    Direkte finanzielle Förderung
5.2.4.1 Schätzung Umsetzungskosten
5.2.4.2 Verteilungswirkung von direkter finanzieller Förderung
5.2.5    Informations- und Wissensmanagement
5.2.5.1 Schätzung Umsetzungskosten
5.2.5.2 Verteilungswirkungen der Umsetzungskosten
5.2.6    Bereitstellung von Grundlagedaten
5.2.6.1 Schätzung Umsetzungskosten
5.2.6.2 Verteilungswirkung der Bereitstellung von Grundlagedaten
5.2.7    Übersicht
5.2.8    Opportunitätskosten
6          Ableitung eines Kernsets von politischen Maßnahmen und Instrumenten zur Anpassung an den Klimawandel
6.1       Vorgehensweise bei der Priorisierung
6.2       Ableitung eines Kernsets
6.2.1    Übersicht der Top 30 Maßnahmen
6.2.2    Instrumentenzuordnung zu Top 30 Maßnahmen
6.2.3    Ansatzpunkte für eine verbesserte Passgenauigkeit der zugeordneten Instrumente
7          Abschließende Betrachtungen
7.1       Möglichkeiten der Bewertungshilfe PrioSet
7.2       Grenzen der Bewertungshilfe PrioSet
7.3       Herausforderungen in der Anwendung von PrioSet
7.4       Möglichkeiten und Grenzen der Nutzung der Bewertungshilfe in Entscheidungsprozessen
7.5       Zweiteilung in „Maßnahmen“ und „Instrumente“
8          Quellenverzeichnis
9          Anhang
9.1       Liste der Maßnahmen
9.2       Liste der Instrumente
9.3       Liste der Beiratsmitglieder
9.4       Liste der befragten Experten
9.5       Schätzungen der administrativen Kosten für Beispielinstrumente
9.5.1    Regulierungen
9.5.1.1 Regulierung auf Bundesebene
9.5.1.2 Regulierung auf Länderebene
9.5.1.3 Regulierung auf Kommunalebene
9.5.2    Planerische Instrumente
9.5.2.1 Integration in bestehende Pläne und Erstellung von Plänen
9.5.2.2 Veränderung von Planungsprioritäten
9.5.3    Ökonomische Instrumente im engeren Sinn
9.5.3.1 Umsetzungskosten Abgaben bzw. Gewährung von finanziellen Vorteilen
9.5.4    Direkte finanzielle Förderung
9.5.4.1 Umsetzungskosten neue Förderprogramme
9.5.4.2 Umsetzungskosten Integration von finanziellen Anreizen in bestehende Programme
9.5.5    Informations- und Wissensmanagement
9.5.5.1 Umsetzungskosten von Informationskampagnen und Leitfäden
9.5.6    Bereitstellung von Grundlagedaten
9.5.6.1 Umsetzungskosten von Überwachungs-, Melde- und Frühwarnsystemen
9.5.6.2 Umsetzungskosten von Datenerhebung und Monitoringsystemen

Keywords
adaptation, climate change, German Strategy for Adaptation to Climate Change, German Adaptation Strategy, Adaptation Action Plan, measures, adaptation measures, instruments, policy instruments, assessment, prioritisation, prioritization, Germany, multi-criteria analysis