• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Die Energiewende als europäisches Projekt: Chancen, Reibungspunkte, Handlungsoptionen

Projekt

Die Energiewende als europäisches Projekt: Chancen, Reibungspunkte, Handlungsoptionen

Im Auftrag der Heinrich-Böll-Stiftung erarbeitet das Ecologic Institut eine Kurzstudie zum Thema "Energiewende als europäisches Projekt". Der inhaltliche Fokus liegt dabei auf dem Stromsektor und den politischen Maßnahme und Zielen, welche die EU und die Nachbarländer Deutschlands in diesem Bereich verfolgen.

Die Kurzstudie konzentriert sich auf drei zentrale Fragestellungen:

  • Was sind die Chancen einer europäisch vorangetriebenen Energiewende im Vergleich zu einem deutschen Alleingang? Gibt es ökonomische Vorteile?
  • In welchen Bereichen gibt es bereits erfolgreiche Ansätze zur Zusammenarbeit und wo besteht noch Handlungsbedarf?
  • Was sind die konkreten Handlungsoptionen der deutschen Energiepolitik um die Umsetzung der EU Energieunionsstrategie zu beeinflussen?

Um diese Fragen zu beantworten, führt das Ecologic Institut eine Reihe von Interviews mit politischen Akteuren und Experten aus dem Energiebereich durch und wertet aktuelle Studien und Datensätze zu dem Thema aus.


Finanzierung
Heinrich Böll Stiftung (Böll Stiftung), Deutschland
Partner
Ecologic Institut, Deutschland
Projektdauer
November 2016 bis Januar 2017
Projektnummer
3505
Schlüsselwörter
Energiewende, Stromsektor, Europäische Union, Studie, Interview, Deutschland, Frankreich, Polen, Tschechien, Europa