• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Energie

showing 1-10 of 711 results

Seiten

Präsentation

Deutsche Klima- und Energiepolitik nach der Bundeswahl

TimeLoc
1. November 2017
Fairfax, Virginia
Vereinigte Staaten von Amerika
Während der "German Campus Weeks", einem Programm der George Mason University, hielt Elizabeth Zelljadt vom Ecologic Institut eine Präsentation über die deutsche Klima- und Energiepolitik nach der Bundestagswahl 2017. Sie erklärte die Energiewende und die Rolle Deutschlands in der Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen (UNFCCC).Weiterlesen

Welchen Beitrag leisten die europäischen CO₂-Flottengrenzwerte für Pkw zum Klimaschutz?

Die spezifischen CO2-Grenzwerte für PKW sind das zentrale Instrument, um EU-weit klimaschädliche Emissionen aus dem Verkehr zu verringern. In dieser Kurzstudie für Greenpeace untersuchen die Autoren, wie wirksam das Instrument ist. Sie kommen zu dem Ergebnis, dass allein mit den spezifischen Flottengrenzwerten, die in ihrer jetzigen Form nur auf inkrementelle Effizienzverbesserungen abzielen, die notwendige Transformation des Personenverkehrs in der EU nicht zu erreichen ist. Die Kurzstudie steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

"Post Cop21" – Klimapolitik für 2050

TimeLoc
15. Oktober 2017 bis 21. Oktober 2017
Berlin, Lausitz und Bonn
Deutschland

Vom 15. bis 21. Oktober 2017 führte das Ecologic Institut ein Besucherprogramm der Bundesrepublik Deutschland zum Thema "Post Cop21" durch. Eingeladen wurden internationale VertreterInnen aus Ministerien, Think Tanks, der Wirtschaft und Nichtregierungsorganisationen um Berlin, Bonn und die Lausitz zu besuchen. Ziel des Besuchs war es die internationale und deutsche Klimapolitik im Kontext des Übereinkommens von Paris zu diskutieren. Die TeilnehmerInnen der Besucherreise befassten sich mit den Ergebnissen der UN-Klimakonferenz 2015 und deren Bedeutung für die inhaltlichen Dimensionen deutscher Klimapolitik.Weiterlesen

Nach der Bundestagswahl: Worauf es für die deutsche Politik beim Energiepaket der EU ankommt

September 2017
Derzeit verhandelt die EU über die umfassende Neuausrichtung der Energie- und Klimapolitik für die Dekade 2020–2030. Ecologic Institut verfasste ein Strategiepapier darüber, wie die nächste Bundesregierung die weiteren Verhandlungen nutzen kann, damit das EU-Energiepaket positive Rahmenbedingungen für die deutsche Energiewende setzt. Hierfür wurden vier zentrale Elemente identifiziert: Energieziele anheben und Langfristziel verankern, Instrumente für wirksame Zielüberprüfung festlegen, den Strommarkt auf Wind- und Sonnenstrom ausrichten und den Einstieg in den Kohleausstieg angehen. Das Papier steht zum Download zur Verfügung.Weiterlesen

Nach der Bundestagswahl: Worauf es für die deutsche Politik beim Energiepaket der EU ankommt

Derzeit verhandelt die EU über die umfassende Neuausrichtung der Energie- und Klimapolitik für die Dekade 2020–2030. Ein Strategievermerk von Katharina Umpfenbach diskutiert, wie die nächste Bundesregierung die weiteren Verhandlungen nutzen kann, damit das EU-Energiepaket positive Rahmenbedingungen für die deutsche Energiewende setzt. Hierfür werden vier zentrale Elemente identifiziert: Energieziele anheben und Langfristziel verankern, Instrumente für wirksame Zielüberprüfung festlegen, den Strommarkt auf Wind- und Sonnenstrom ausrichten und den Einstieg in den Kohleausstieg angehen. Das Papier steht zum Download zur Verfügung.Weiterlesen

Netzwerk für junge Multiplikatoren im Umwelt- und Energiebereich (ELEEP) – Podcast-Reihe

Die Podcast-Reihe des ELEEP-Netzwerks konzentriert sich auf aktuelle Entwicklungen in der Klima- und Energiepolitik und liefert Diskussionen und Experteninterviews zu einer Reihe von drängenden Themen. Die letzten vier Episoden enthalten Einblicke aus der ELEEP-Konferenz im Juni 2017 zum Thema "Tipping Points – Finding the Energy Climate Balance". Nick Evans vom Ecologic Institut produzierte die Podcast-Reihe. Die Episoden können per Stream in der SoundCloud und über den ELEEP Network Podcast in iTunes oder Stitcher angehört werden.Weiterlesen

Transatlantischer Austausch mit US-Politikern zur aktuellen Klima- und Energiedebatte

TimeLoc
7. August 2017 bis 11. August 2017
Berlin, Deutschland und Oslo
Norwegen
Trotz der skeptischen Haltung von Präsident Trump mit Blick auf internationale Klimaschutzbemühungen und seiner Fokussierung auf fossile Brennstoffe ist das transatlantische Interesse an der deutschen Energiewende und der Rolle Erneuerbarer Energien nach wie vor hoch. Weiterlesen

Carbon and Climate Law Review (CCLR) feiert 10-jähriges Jubiläum

Carbon and Climate Law Review (CCLR), eine international anerkannte Fachzeitschrift für Klimarecht und -politik, feiert sein zehnjähriges Jubiläum. Seit Gründung haben Mitarbeiter des Ecologic Instituts zum Erfolg des Journals als Autoren bzw. Mitherausgeber beigetragen. Anlässlich seines Jubiläums hat CCLR die Autoren der Erstausgabe eingeladen, die Beiträge, die sie vor einem Jahrzehnt veröffentlicht haben, aus heutiger Sicht neu zu bewerten.

Zweiter ICAP-Masterkurs zum Emissionshandel in Portugal

TimeLoc
28. August 2017 bis 7. September 2017
Lissabon
Portugal
Sprecher
Im August und September 2017 veranstaltete das Ecologic Institut den zweiten ICAP-Masterkurs "Emissionshandel" in Lissabon. Der zweiwöchige Kurs brachte 30 Experten aus Schwellen- und Entwicklungsländern zusammen, um über Emissionshandelssysteme (ETS) als Werkzeug für den Klimaschutz zu lernen und die Möglichkeiten der Umsetzung oder Optimierung solcher Systeme in ihren Heimatländern zu diskutieren. Weiterlesen

Seiten

Subscribe to Energie