• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Ecologic Institut Newsletter Nr. 193 – September 2018

Ecologic Institut Newsletter Nr. 193 – September 2018

 

Inhalt:

  1. Nachhaltige Entwicklung in der Europäischen Union – Veröffentlichung
  2. Der "unsichtbare" Unterboden – Veröffentlichung
  3. Politikoptionen für eine nachhaltige Schifffahrt in der Ostsee - SHEBA Policy Brief
  4. Arctic Summer College 2018 – Webinarreihe
  5. Spuren in der Arktis – Abendveranstaltung
  6. Auswirkungen des Übergangs der Kreislaufwirtschaft in Europa – CIRCULAR-IMPACTS-Abschlusskonferenz
  1. Nachhaltige Entwicklung in der Europäischen Union – Veröffentlichung

    Dieser zweite Monitoring-Bericht von Eurostat schildert die Fortschritte bei der Verwirklichung der Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) im EU-Kontext. Der Monitoring-Bericht enthält eine statistische Darstellung der Entwicklung der SDGs in der EU in den letzten fünf Jahren ("kurzfristig") und, wenn ausreichende Daten verfügbar sind, in den letzten 15 Jahren ("langfristig"). AutorInnen des Ecologic Instituts schrieben die Kapitel über die Nachhaltigkeitsziele SDG 2 (Kein Hunger), SDG 6 (Sauberes Wasser und Sanitärversorgung), SDG 7 (Bezahlbare und saubere Energie), SDG 13 (Maßnahmen zum Klimaschutz), SDG 14 (Leben unter Wasser), SDG 15 (Leben an Land) und SDG 17 (Partnerschaft für Erreichung der Ziele). Der Monitoring-Bericht steht als Download zur Verfügung.

  2. Der "unsichtbare" Unterboden – Veröffentlichung

    Versteckt unter dem humusreichen Oberboden findet der Unterboden in der landwirtschaftlichen Praxis oft wenig Beachtung. Dabei decken Pflanzen zwischen 10 bis 80% ihres Nährstoff- und Wasserbedarfs aus dem Unterboden. Maßnahmen zur Aufwertung des Unterbodens könnten dazu beitragen, Trockenheiten zu überbrücken und Erträge zu stabilisieren. Doch wie denken Landwirte und andere gesellschaftliche Akteure über verschiedene Maßnahmen des Unterbodenmanagements? Die Autorinnen Ana Frelih-Larsen, Mandy Hinzmann und Sophie Ittner vom Ecologic Institut haben die ersten explorativen Forschungsergebnisse zur gesellschaftlichen Akzeptanz von Unterbodenmanagement in der Fachzeitschrift Sustainability veröffentlicht. Der Artikel ist online frei zugänglich.

  3. Politikoptionen für eine nachhaltige Schifffahrt in der Ostsee – SHEBA Policy Brief

    Die Schifffahrt ist für die Weltwirtschaft und insbesondere für handelsstarke Länder, wie die Ostsee-Anrainerstaaten, von entscheidender Bedeutung. Im Vergleich zu anderen Sektoren ist die Schifffahrt jedoch auch ein signifikanter Treiber von Umweltbelastungen, wie der Verbreitung nicht heimischer Arten oder physikalischer Einflüsse. Stickoxid- und Feinstaubemissionen sowie Unterwasserlärm sind weitere Belastungen, an denen die Schifffahrt einen großen Anteil hat. Weiterhin ist die Schifffahrt ein relevanter Emittent von Treibhausgasen. In diesem Strategiepapier des Ecologic Instituts wird eine Bewertung von 20 Politikmaßnahmen vorgestellt, die geeignet sind, die Belastungen der Schifffahrt für Mensch und Umwelt einzudämmen. Der Policy Brief steht als Download zur Verfügung.

  4. Arctic Summer College 2018 – Webinarreihe

    Zwischen Juli und August 2018 brachte diese achtteilige Webinarreihe des Arctic Summer College Arktisexperten, Fachleute und Studenten zusammen. Die vom Ecologic Institut konzipierte Webinarreihe umfasste vier thematische Module: (1) Umweltwissenschaften, (2) Energie und Ressourcen, (3) Internationale Governance und (4) Sozialwissenschaften. Die Webinare sind online verfügbar.

  5. Spuren in der Arktis – Abendveranstaltung

    Das Ecologic Institut organisiert im Auftrag des Umweltbundesamtes eine Abendveranstaltung über die deutschen Aktivitäten zum Schutz der Arktis. Was hat Deutschland eigentlich mit der Arktis zu tun und welchen Einfluss haben unsere Entscheidungen im Alltag? Diese und weitere Fragen können während der Abendveranstaltung mit ExpertInnen während der Wissenschaftsarena und an diversen Informationsständen diskutiert werden. Zusätzlich wird die Premiere des Kurzfilmes "Spuren in der Arktis" gefeiert. Der Film verdeutlicht, wie sehr auch wir in Deutschland zu dem Wandel in der Arktis beitragen. Wir würden uns freuen, auch Sie begrüßen zu können.

  6. Auswirkungen des Übergangs der Kreislaufwirtschaft in Europa – CIRCULAR-IMPACTS-Abschlusskonferenz

    Die CIRCULAR-IMPACTS-Abschlusskonferenz fand am 5. September 2018 in Brüssel statt. An der Veranstaltung nahmen rund 150 Personen teil, darunter Beamte der Europäischen Kommission, der nationalen Ministerien, des öffentlichen Sektors, der Industrie und der NROs. Ecologic Institut als Projektleiter und die Projektpartner präsentierten ihre Ergebnisse über die Auswirkungen des Übergangs zu einer europäischen Kreislaufwirtschaft. Neben der Diskussion über die politischen Rahmenbedingungen für die Förderung einer ressourceneffizienten Wirtschaft stellte das Projektteam Erkenntnisse über die Auswirkungen und den potenziellen Nutzen einer Umstellung auf zirkuläre Wirtschaftsansätze in drei Bereichen vor: Elektrofahrzeugbatterien, Carsharing und Baumaterialien.


IMPRESSUM: https://ecologic.eu/de/impressum
Herausgeber: Ecologic Institut, Pfalzburger Str. 43/44, 10717 Berlin
Verantwortlich: Dr. Camilla Bausch, Ecologic Institut, Pfalzburger Str. 43/44, 10717 Berlin
ISSN: 1613-1363

Wenn Sie den Ecologic Newsletter abonnieren möchten, folgen Sie bitte diesem Link.
Das Ecologic Institute auf Facebook.