• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Ecologic Newsletter Nr. 54 - August 2007

Ecologic Newsletter Nr. 54 - August 2007

  1. Welchen Beitrag kann die Handelspolitik zum Klimaschutz leisten? - Projektbericht veröffentlicht
  2. Bewertung der deutschen Doppel-Präsidentschaft aus klimaschutzpolitischer Sicht - Climate Talk
  3. Akzeptanzuntersuchung erneuerbare Energien auf regionaler Ebene - Projektdokumentation online
  4. Die politische Nachfrage nach monetärer Bewertung: der Fall von Ausnahmetatbeständen nach Artikel 4 Wasserrahmenrichtlinie - Vortrag
  5. Der Stellenwert von Umweltthemen im US-amerikanischen Vorwahlkampf - Transatlantischer Lunch Dialog mit Steven Clemons and Andrew Oros
  6. Jahrbuch Ökologie 2008

1. Welchen Beitrag kann die Handelspolitik zum Klimaschutz leisten? - Projektbericht veröffentlicht
Ziel dieser Studie war es, den Mitgliedern des Europäischen Parlaments einen Überblick über die Beziehung von Handels- und Klimapolitik zu bieten und Möglichkeiten aufzuzeigen, wie Handelspolitik aktiv zum Klimaschutz genutzt werden könnte. In der Studie werden ökonomische, politische und juristische Aspekte untersucht. Sie beinhaltet eine quantitative Erhebung der mit ausgewählten in der EU produzierten und gehandelten Güter verbundenen CO2 Emissionen. Die Studie wurde vom Europäischen Parlament veröffentlicht und steht zum Download zur Verfügung.
Mehr...

2. Bewertung der deutschen Doppel-Präsidentschaft aus klimaschutzpolitischer Sicht - Climate Talk
Am 30. Juni 2007 endete die deutsche EU-Ratspräsidentschaft und damit die deutsche „Doppel-Präsidentschaft“, auch wenn die G8-Präsidentschaft erst Ende des Jahres ausläuft. Klimaschutz genoss höchste Priorität in diesem halben Jahr. Der Climate Talk am 18. Juli 2007 ging der Frage nach, ob die deutsche Doppelpräsidentschaft aus klimaschutzpolitischer Sicht als Erfolg gewertet werden kann oder als gescheitert zu betrachten ist.
Mehr...

3. Akzeptanzuntersuchung erneuerbare Energien auf regionaler Ebene - Projektdokumentation online
Eine der grundlegenden Voraussetzungen für den weiteren Ausbau erneuerbarer Energien in Deutschland ist die Akzeptanz nicht nur in der Bevölkerung sondern auch bei den Markt-Akteuren. Im Rahmen von fünf Zukunftswerkstätten untersuchte Ecologic Akzeptanzprobleme auf regionaler Ebene und erarbeitete Handlungsempfehlungen für den Abbau von Akzeptanzhemmnissen gegenüber erneuerbaren Energien. Der Projektbericht sowie die Dokumentation der fünf Zukunftswerkstätten sind jetzt online erhältlich.
Mehr...

4. Die politische Nachfrage nach monetärer Bewertung: der Fall von Ausnahmetatbeständen nach Artikel 4 Wasserrahmenrichtlinie - Vortrag
Der Begriff der unverhältnismäßigen Kosten ist eines der zentralen ökonomischen Elemente in der EG-Wasserrahmenrichtlinie: falls die Erreichung der Umweltziele dieser Richtlinie unverhältnismäßig teuer ist, kann von den Zielvorgaben abgewichen werden. Bei der praktischen Umsetzung dieses Begriffes können jedoch unterschiedliche Arten von Daten verwendet werden, die sich mehr oder weniger stark auf ökonomische Bewertungsmethoden stützen. Dieser Vortrag von Benjamin Görlach liefert einen Überblick über das Konzept an sich und diskutiert die Nachfrage von Entscheidungsträgern nach ökonomischen Bewertungsverfahren in Entscheidungen über Ausnahmetatbestände. Der Vortrag baute im Wesentlichen auf Zwischenergebnissen des EU-geförderten Forschungsvorhabens AquaMoney auf.
Mehr...

5. Der Stellenwert von Umweltthemen im US-amerikanischen Vorwahlkampf - Transatlantischer Lunch Dialog mit Steven Clemons and Andrew Oros
Am 11. Juli 2007 fand in Berlin ein Transatlantic Lunch Dialog zu Ehren von Steven C. Clemons und Andrew Oros statt. Steve Clemons ist Direktor des American Strategy Programs der New America Foundation und Autor des einflussreichen Weblogs "The Washington Note". Andrew Oros ist Professor für Politikwissenschaft und Internationale Beziehungen am Washington College. Steve Clemons und Andrew Oros stimmten in ihren Statements darin überein, dass Umwelt- und Klimathemen weder bei den demokratischen, noch den republikanischen potentiellen Präsidentschaftskandidaten im Vorwahlkampf eine zentrale Rolle spielen, dass die Themen aber dann an Bedeutung zunehmen werden, wenn sie mit dem Thema nationale Sicherheit bzw. Energiesicherheit in Verbindung gebracht werden.
Mehr...

6. Jahrbuch Ökologie 2008
Im September 2007 erscheint das Jahrbuch Ökologie 2008. Ecologic gehört zu den das Jahrbuch begleitenden Instituten. Schwerpunktthemen in diesem Jahr sind: Folgen des Klimawandels, von der Natur lernen, Kultur und Lebensstil sowie Umweltprüfungen.
Mehr...