• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Dominic Marcellino

Dominic Marcellino

BA (Philosophie, Volkswirtschaft)
Senior Policy Advisor

Dominic Marcellino ist ist Senior Policy Advisor des Ecologic Institute US. Bis 2014 war er als Executive Vice President sowohl für die  Weiterentwicklung des Ecologic Institutes US als auch für den Aufbau von strategischen Partnerschaften und wissenschaftlichen Kooperationen verantwortlich. Seine persönlichen Forschungsschwerpunkte liegen zum einen im Bereich der Energiepolitik, dem Energiesystemwandel (Hydraulik Fracking, Energieeffizienz, Erneuerbare Energien, und die Deutsche Energiewende) und zum anderen im Bereich der Klimaschutzpolitik in Europa und den USA. Außerdem beschäftigt sich Dominic Marcellino intensiv mit Urbanisierung und Verkehrspolitik. Als englischer Muttersprachler arbeitet Dominic Marcellino ebenfalls auf Deutsch.

In enger Zusammenarbeit mit dem Young Atlanticist Programm des Atlantic Councils hat Dominic Marcellino ein Netzwerk für junge Führungskräfte in Umwelt- und Energiefragen – Emerging Leaders in Energy and Environment Policy (ELEEP) gegründet und aufgebaut. ELEEP ist eine Austauschplattform für innovative Projekte und Ideen zukünftiger europäischer und amerikanischer Entscheidungsträger in der Umweltpolitik und soll dazu beitragen die transatlantische Partnerschaft zu festigen. Mit ELEEP-Mitgliedern und dem Atlantic Council, rief er das Fellowship-Programm, Arctic Climate Change Emerging Leaders (ACCEL) ins Leben. Regelmäßig organisiert und realisiert Dominic Marcellino transatlantische Studienreisen und Austauschprogramme für amerikanische und europäische politische Entscheidungsträger und Interessenvertreter mit dem Ziel, eine einflussreiche transatlantische Gemeinschaft zu etablieren, die nachhaltige Energiepolitik weltweit fördert. Zudem ist Dominic Marcellino leitender Redakteur der vierteljährlichen Fachzeitschrift Renewable Energy Law and Policy Review des Lexxion Verlags.

2008/2009 verbrachte Dominic Marcellino elf Monate als Stipendiat der Robert Bosch Stiftung in Deutschland. Während seines Aufenthalts arbeitete er u. a. vier Monate für das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) in Berlin. Dort beschäftigte sich Dominic Marcellino mit den deutschen und europäischen Vorbereitungen auf die United Nations Framework Convention on Climate Change (UNFCCC)-Verhandlungsrunde in Kopenhagen.

Vor seiner Tätigkeit für das Ecologic Institut arbeitete Dominic Marcellino von 2004 bis 2008 in Washington DC als Research Associate und Policy Analyst beim Environmental Defense Fund (EDF), einer der führenden Umwelt-NGOs in den USA. Währenddessen konzentrierte er sich auf die politischen und wirtschaftlichen Aspekte internationaler und US-amerikanischer Klimaschutzpolitik sowie Emissionshandelssysteme.

Nach seinem Bachelorabschluss ("summa cum laude") 2002 in Philosophie und Volkswirtschaftlehre an der University of Dayton (OH, USA) studierte Dominic Marcellino von 2002 bis 2004 als Stipendiat der Fulbright-Kommission an der Universität Augsburg Umweltethik.