• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Ecologic Newsletter Nr. 112 – April 2012

Ecologic Newsletter Nr. 112 – April 2012

Ecologic Institute

Inhalt:

  1. Führt der Klimawandel zu mehr Wasserkonflikten? - Dritter CLICO Policy Brief
  2. Reform der globalen Institutionen für nachhaltige Entwicklung - Veröffentlichung
  3. Transformation der Energiewirtschaft - Zweite I-CITE Studienreise
  4. Das neuseeländische Emissionshandelssystem und die Rolle der Forstwirtschaft - Studienreise
  5. Forum Fischschutz & Fischabstieg - Auftaktveranstaltung
  6. Vermeidung von Carbon Leakage und Wettbewerbsverzerrungen: Ausgestaltung von ETS und der Einfluss von Politik - Präsentation
  7. Die Rolle der Biodiversitätsforschung bei der Umsetzung von Grüner Infrastruktur in Europa - Präsentation
  8. Ecologic macht sich fit für eine "Klobalisierte Welt" - Präsentation
  9. Das Ecologic Institut sucht Verstärkung - Stellenausschreibungen
  1. Führt der Klimawandel zu mehr Wasserkonflikten? - Dritter CLICO Policy Brief

    Der dritte Policy Brief des Forschungsprojekts "Klimawandel, Wasserkonflikte und menschliche Sicherheit" (CLICO) stellt Forschungsergebnisse zum Zusammenhang zwischen Klimawandel und Konflikten um Wasser im Mittelmeerraum, dem Nahen Osten und der Sahelzone vor. Der Policy Brief, geschrieben von Christiane Gerstetter und Rodrigo Vidaurre (Ecologic Institut), steht zum Download zur Verfügung.
    http://ecologic.eu/de/4697

  2. Reform der globalen Institutionen für nachhaltige Entwicklung - Veröffentlichung

    Der derzeitige institutionelle Rahmen für nachhaltige Entwicklung muss reformiert, gestärkt, besser koordiniert und aufeinander abgestimmt werden. In einem Hintergrundpapier für die Konferenz "Grüne Entwicklung und Governance Innovation: Perspektiven für Rio+20" am 17. und 18. April 2012 in Shanghei, hebt Sascha Müller-Kraenner, Gesellschafter des Ecologic Instituts, die Dringlichkeit einer solchen Reform hervor. Das Hinterdrundpapier steht zum Download bereit.
    http://ecologic.eu/de/4701

  3. Transformation der Energiewirtschaft - Zweite I-CITE Studienreise

    Die erneuerbaren Energien sind in Europa auf dem Vormarsch: Deutschland wendet sich ab von der Atomkraft und hin zu Energie aus erneuerbaren Quellen; Dänemark hat sich vorgenommen, bis 2020 zu 35% grüne Energie zu beziehen, bis 2050 sogar zu 100%. Die Teilnehmer der Studienreise "Transformation der Energiewirtschaft: Erdgas, erneuerbare Energien, Smart Grids und Elektromobilität" konnten Zeugen dieser Veränderungen werden. Die Reise, die an zukünftige umweltpolitische Führungskräfte in Amerika und Europa gerichtet war, fand vom 17. bis 24. März 2012 statt.
    http://ecologic.eu/de/4695

  4. Das neuseeländische Emissionshandelssystem und die Rolle der Forstwirtschaft - Studienreise

    Vom 11. bis 16. März 2012 veranstalteten das Ecologic Institut und der Environmental Defense Fund (EDF) eine einwöchige Studienreise für europäische Forst-und Waldexperten durch Neuseeland, um sie hinsichtlich der Einbeziehung forstwirtschaftlicher Aspekte in ihre nationalen Emissionshandelssysteme zu informieren und weiterzubilden. Auf Fahrten über die gesamte neuseeländische Nordinsel trafen sich die Teilnehmer mit Waldbesitzern und Managern (einschließlich indigener Maori-Stämme), Emissionshandelsexperten, forstpolitischen Think-Tanks sowie regionalen und nationalen Politikern, um eine Rundum-Perspektive darüber zu erhalten, wie die aktuellen Richtlinien entwickelt wurden, wie sie überwacht und umgesetzt werden und welche Akteure von ihnen profitieren.
    http://ecologic.eu/de/4683

  5. Forum Fischschutz & Fischabstieg - Auftaktveranstaltung

    Am 26. April 2012 wird die Auftaktveranstaltung des neu gegründeten Forums "Fischschutz und Fischabstieg" im Bundesumweltministerium (BMU) in Bonn stattfinden. Das Ecologic Institut veranstaltet diese Konferenz als Auftakt für eine Workshopreihe, welche vom Umweltbundesamt (UBA) finanziert wird. Das Forum setzt sich aus Vertretern der Wasserwirtschaft und anderen Ressorts des Bundes und der Länder, Wissenschaft, Ingenieurwasserbau, Fischerei und Wasserkraft zusammen.
    http://ecologic.eu/de/4709

  6. Vermeidung von Carbon Leakage und Wettbewerbsverzerrungen: Ausgestaltung von ETS und der Einfluss von Politik - Präsentation

    Die International Carbon Action Partnership (ICAP) veranstaltete einen weiteren ICAP Traningskurs über Emissionshandel in Schwellen- und Entwicklungsländern. Ziel war die Weiterbildung von Entscheidungsträgern in diesem Bereich. Der ICAP Traningskurs 2012 fand vom 19. bis 28. März 2012 in Alajuela (Costa Rica) statt. Benjamin Görlach und Michael Mehling leiteten den Kurs und sprachen u. a. über Möglichkeiten zur Vermeidung von Carbon Leakage und Wettbewerbsverzerrungen sowie den Einfluß der Politik auf Emissionshandelssysteme. Die Präsentationen stehen zum Download zur Verfügung.
    http://ecologic.eu/de/4705

  7. Die Rolle der Biodiversitätsforschung bei der Umsetzung von grüner Infrastruktur in Europa - Präsentation

    Wie kommen Ergebnisse aus der Biodiversitätsforschung zur praktischen Anwendung und welche Hindernisse müssen dabei überwunden werden? Diese Frage wurde mit verschiedenen WissenschaftlerInnen anhand ihrer Forschungsbereiche am 22. und 23. März 2012 an der Universität Potsdam diskutiert. Timo Kaphengst vom Ecologic Institut hielt einen Vortrag zur Rolle der Biodiversitätsforschung bei der Umsetzung von grüner Infrastruktur in Europa. Die Präsentation steht zum Download zur Verfügung.
    http://ecologic.eu/de/4707

  8. Ecologic macht sich fit für eine "Klobalisierte Welt" - Präsentation

    Thilo Panzerbieter, Gründer und Geschäftsführer der German Toilet Organization (GTO) sprach am Ecologic Institut Berlin zur weltweiten Sanitärversorgung, zu Aufklärungskampagnen in Deutschland und in Entwicklungsländern und zu innovativen und auf die jeweiligen Gegebenheiten abgestimmten Toilettensysteme. Die GTO, verfolgt als gemeinnützige Nichtregierungsorganisation das Ziel, die Gesundheit, Menschenwürde und Umwelt durch die Bereitstellung von sauberen und nachhaltigen Sanitäranlagen und dazugehörige Aufklärungskampagnen zu schützen. Karin Beese, Project Manager RADOST am Ecologic Institut, moderierte die Veranstaltung.
    http://ecologic.eu/de/4700

  9. Das Ecologic Institut sucht Verstärkung - Stellenausschreibungen

    Ecologic Institute sucht aktuell nach Verstärkung und bietet folgende Stellen an: - Personalreferent/in (Bewerbungsfrist endet am 13. Mai 2012) - Senior Financial Manager (w/m) (Bewerbungsfrist endet am 20. Mai 2012) - Office Manager (w/m) (Bewerbungsfrist endet am 30. Mai 2012; Stelle zu besetzen in Washington DC) - Ausbildungsplatz Fachinformatiker/in Systemintegration (Bewerbungsfrist endet am 13. Mai 2012) Mehr Informationen zu den Anforderungen und den einzureichenden Unterlagen finden Sie auf unserer Website. Bitte bewerben Sie sich online.
    http://ecologic.eu/de/stellen


IMPRESSUM:
Herausgeber: Ecologic Institut, Pfalzburger Str. 43/44, 10717 Berlin
http://ecologic.eu/de/impressum
Verantwortlich: R. Andreas Kraemer, Ecologic Institut, Pfalzburger Str. 43/44, 10717 Berlin
ISSN 1613-1363

Wenn Sie den Ecologic Newsletter abonnieren möchten, folgen Sie bitte diesem Link.
Das Ecologic Institut auf Facebook.