• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

UN-Reform und die Zukunft von UNEP

UN-Reform und die Zukunft von UNEP

Timeloc
5. November 2003
Berlin
Deutschland

Am 5. November 2003 war Prof. Peter M. Haas zu Gast bei Ecologic in Berlin. Sein Vortrag unter dem Titel "Die UN-Reform und die Zukunft von UNEP" bildete die Grundlage für eine lebhafte Diskussion mit den Ecologic Experten über den Ausbau der internationalen Umweltregime.Sein Paper "Is there a Global Governance Deficit and What Should be Done About It?", welches er im Zuge der Veranstaltung bei Ecologic erarbeitete, steht zum Herunterladen bereit.

Peter M. Haas ist Professor für Politikwissenschaften an der Universität von Massachusetts in Amherst. Er ist seit 1987 an der Universität beschäftigt und erlangte dank seiner fachlichen Kompetenz im Bereich der internationalen Zusammenarbeit in Umweltfragen, internationale Anerkennung in wissenschaftlichen und politischen Kreisen. Er erhielt seinen Ph.D in Politikwissenschaften vom Massachusetts Institute of Technology.

Peter Haas hat zahlreiche Arbeiten zu internationalen Umweltthemen und zu den Theorien Internationaler Beziehungen veröffentlicht. Ebenso war er Berater der Commission on Global Governance, des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP), des US-amerikanischen Außenministeriums, der US-amerikanischen Umweltbehörde, der US-amerikanischen National Academy of Sciences, der American Association for the Advancement of Science, sowie des World Resources Institute (WRI).

Peter Haas ist auch Mitherausgeber des Journal of European Public Policy, Global Environmental Politics, Policy Studies Journal, und von MIT Press Series on Politics, Science and the Environment. Zudem war Herr Haas als Berater verschiedener UN Organisationen tätig.

Publikationen: Im Rahmen seiner Publikationen zu internationalen Umweltthemen veröffentlichte Peter M. Haas über die Verschmutzungskontrolle des Mittelmeers, sowie der Ost- und Nordsee, UNEPs regionale Seeschutzprogramme, den stratosphärischen Ozonschutz und internationale Umweltorganisationen. Ebenso publizierte er Arbeiten über Theorien Internationaler Beziehungen, wobei er den Schwerpunkt seiner Arbeit auf das Zusammenspiel von Wissen und Macht in der internationalen Politikgestaltung richtete.

Zuletzt veröffentlichte Peter Haas die Arbeiten: "Pragmatic Constructivism and the Study of International Institutions" in Millennium 2003, "Consturcting Environmental Security from Resource Scarcity" in Global Environmental Politics 2002, und "UN Conferences and Constructivist Governance of the Environment" in Global Governance 2002, sowie "The Multilateral Environmental Governance Regime" 2003.

Sein Paper "Is there a Global Governance Deficit and What Should be Done About It?", welches er im Zuge der Veranstaltung bei Ecologic erarbeitete, steht zum Herunterladen bereit.


Finanzierung
Heinrich Böll Stiftung (Böll Stiftung), Deutschland
Sprecher
Peter M. Haas
Datum
5. November 2003
Ort
Berlin, Deutschland
Sprache
Englisch