• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Ecologic Newsletter Nr. 132 - September 2013

Ecologic Newsletter Nr. 132 - September 2013

 

Inhalt:

  1. Baltadapt Aktionsplan zur Anpassung an den Klimawandel in der Ostseeregion - Veröffentlichung
  2. Bewertung von Klimaschutzinstrumenten für den Europäischen Semester-Prozess - Länderstudien
  3. Europäischer Newsletter zu Klimaanpassung - Veröffentlichung
  4. Klimawandel, Wasserkonflikte und menschliche Sicherheit: Regionale Beurteilung und Politikempfehlung für Mittelmeerraum, Nahen Osten und Sahelzone - Veröffentlichung
  5. Strategische Unterstützung bei der sozio-ökonomische Analyse der OSPAR-Region - Veröffentlichung
  6. Biomethaneinspeisung ins Erdgasnetz - Veröffentlichung
  7. Politikberatung in intermediären Organisationen - Vorlesung
  8. Förderung von transatlantischem Führungsnachwuchs - Stipendienprogramm der Robert Bosch Stiftung
  1. Baltadapt Aktionsplan zur Anpassung an den Klimawandel in der Ostseeregion - Veröffentlichung

    Die Baltadapt-Strategie und der begleitende Aktionsplan zur Anpassung an den Klimawandel in der Ostseeregion wurden auf der Baltadapt-Abschlusskonferenz vorgestellt. Das Ziel der Baltadapt-Strategie ist eine verbundene Region mit informierten Akteuren auf allen Ebenen, während es das spezifische Ziel des Aktionsplans ist, die Maßnahmen im Hinblick auf Anpassung auf allen relevanten Ebenen zu stärken und die Anpassungsfähigkeit der Region zu verbessern. Beide Dokumente stehen als Download zur Verfügung.
    /de/9937

  2. Bewertung von Klimaschutzinstrumenten für den Europäischen Semester-Prozess - Länderstudien

    Diese 28 Länderstudien bewerten die Klima- und Energiepolitik der Mitgliedsstaaten der Europäischen Union (EU). Die Studien geben einen Einblick in die nationale Politikentwicklung und den Fortschritt zum Erreichen der Klima- und Energieziele der EU im Zeitraum von Mai 2012 bis Januar 2013. Die Studien wurden gemeinsam vom Ecologic Institute und eclareon verfasst, um die Arbeit der Generaldirektion für Klimaschutz (GD Klima) der Europäischen Kommission im Rahmen des Europäischen Semesters zu unterstützen. Alle Länderstudien stehen als Download zur Verfügung.
    /de/9924

  3. Europäischer Newsletter zu Klimaanpassung - Veröffentlichung

    Dieser in Englisch verfasste Newsletter informiert über neuste Erkenntnissen aus dem Projekt BASE (Bottom-Up Klimaanpassungsstrategien für ein nachhaltiges Europa ) sowie über Anpassungsmaßnahmen an den Klimawandel in Europa. In der Rubrik "Anpassungsdialog" berichten lokale Akteure über ihre Erfahrungen mit Anpassungsmaßnahmen. Bilder von Anpassungsmaßnahmen aus ganz Europa werden in der Rubrik "Schnappschüsse" gezeigt. Die erste Ausgabe des "Europäischen Newsletters zu Klimaanpassung" ist online verfügbar. Der halbjährliche Newsletter kann auf der BASE-Website abonniert werden.
    https://base-adaptation.eu/

  4. Klimawandel, Wasserkonflikte und menschliche Sicherheit: Regionale Beurteilung und Politikempfehlung für Mittelmeerraum, Nahen Osten und Sahelzone - Veröffentlichung

    Der Klimawandel hat schon heute weitreichende Auswirkungen auf Umwelt, Gesellschaft und Wirtschaft: Klimawandelfolgen wie der Meeresspiegelanstieg und häufigere Dürren und Überflutungen bringen nicht nur humanitäre Herausforderungen mit sich, sondern verursachen auch politische und Sicherheitsrisiken. Dadurch können die nationale wie auch regionale Stabilität und das Wohlergehen der Bevölkerung beeinträchtigt werden, was wiederum zu einem verstärkten politischen Interesse an den Einfluss des Klimawandels auf Wasserverfügbarkeit und menschliche Sicherheit geführt hat. Noch ist unklar, ob klimatische und hydrologische Veränderungen und eine gestiegene klimatische Variabilität Konflikte verursachen und multiplizieren können, oder aber ob sie die nationale und intranationale Zusammenarbeit stärken. Der Bericht steht als Download zur Verfügung.
    /de/9933

  5. Strategische Unterstützung bei der sozio-ökonomische Analyse der OSPAR-Region - Veröffentlichung

    Im Rahmen des europäischen Übereinkommens zum Schutz des Nordostatlantiks (Oslo-Paris-Übereinkommen, OSPAR) arbeitete das Ecologic Institut mit anderen Forschungsinstituten daran, das Verständnis für die Auswirkungen der Meeresnutzung zu erweitern. Dabei unterstützte das Konsortium die laufende Implementierung der EU-Meeresstrategie-Rahmenrichtlinie (MSRL) im Nordostatlantik und trug zu den einzelnen sozio-ökonomischen Analysen bei, die jedes der 15 OSPAR-Vertragsländer laut EU-Richtlinie vorlegen muss. Die Projektstudie steht als Download zur Verfügung.
    /de/7873

  6. Biomethaneinspeisung ins Erdgasnetz - Veröffentlichung

    Biomethan – auf Erdgasqualität aufbereitetes Biogas - ist ein flexibler und einfach speicherbarer erneuerbarer Brennstoff, der ohne Infrastrukturinvestitionen über das Erdgasnetz an jeden Ort transportiert und zur Strom- und Wärmeerzeugung oder als Kraftstoff eingesetzt werden kann. Dr. Wolfgang Urban vom Ecologic Institut beschreibt in Kapitel 16 des Biogashandbuchs den gesetzlichen Rahmen und die technischen Anforderungen an die Einspeisung von Biogas in das Erdgasnetz in Deutschland.
    /de/9954

  7. Politikberatung in intermediären Organisationen - Vorlesung

    Was bedeutet Politikberatung in der Praxis? Wie funktioniert wissenschaftsbasierte Politikberatung und was sind Probleme und Herausforderungen? Diese und andere Fragen diskutierten Dr. Martin Hirschnitz-Garbers und Timo Kaphengst im Rahmen ihres Lehrauftrags Politikmanagement an der Hochschule Bremen mit den Studierenden des Internationalen Studiengangs Politikmanagement (ISPM). An dem Blockseminar – welches auf drei Termine aufgeteilt wurde – nahmen mehr als 40 Studierende des Bachelorstudiengangs teil.
    /de/9960

  8. Förderung von transatlantischem Führungsnachwuchs - Stipendienprogramm der Robert Bosch Stiftung

    Das Stipendienprogramm der Robert Bosch Stiftung ist eine transatlantische Initiative, die fünfzehn US-Amerikanern mit abgeschlossenem Hochschulabschluss die Gelegenheit bietet, ein umfassendes berufliches Förderungsprogramm in Deutschland zu durchlaufen. Das Programm setzt sich aus drei Hauptbestandteilen zusammen: individuell angepasste Praktika, Fachseminare und Deutschunterricht. Das Ecologic Institut nimmt jederzeit gerne Bosch Fellows auf. Weitere Informationen stehen auch auf unserer Website zur Verfügung.
    /de/9941


IMPRESSUM: http://ecologic.eu/de/impressum
Herausgeber: Ecologic Institut, Pfalzburger Str. 43/44, 10717 Berlin
Verantwortlich: R. Andreas Kraemer, Ecologic Institut, Pfalzburger Str. 43/44, 10717 Berlin
ISSN: 1613-1363

Wenn Sie den Ecologic Newsletter abonnieren möchten, folgen Sie bitte diesem Link.
Das Ecologic Institute auf Facebook.