• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Außenpolitik

showing 71-80 of 131 results

Seiten

Delegation aus Ecuador präsentiert Initiative zum Schutz von Biodiversität und Klima

TimeLoc
26. Mai 2011
Berlin
Deutschland

Ecuador will zum Schutz von unberührtem Regenwald im Yasuni Nationalpark auf Ölförderung und damit auf Einnahmen in Milliardenhöhe verzichten. Am 26. Mai 2011 präsentierte eine ecuadorianische Delegation am Ecologic Institut die Yasuni-ITT-Initiative.

Weiterlesen

Chancen für Kooperation zwischen EU und USA im Bereich der Meerespolitik

TimeLoc
20. Mai 2011
Danzig
Polen

Andrew Reid, Transatlantic Fellow am Ecologic Institut, stellte die Ergebnisse des Projekts Transatlantische Kooperation für eine verbesserte integrierte Meerespolitik (CALAMAR) Entscheidungsträgern, Wissenschaftlern und anderen maritimen Akteuren auf dem  Europäischen Tag der Meere 2011 in Danzig (Polen) vor. Auf Grund der identifizierten Chancen für Zusammenarbeit zwischen EU und USA in der Meerespolitik, wurde das Projekt im Rahmen eines Panels über Strategien zur Stärkung maritimer Cluster in der atlantischen Region vorgestellt.Weiterlesen

Transatlantic Options for Improved Integrated Maritime Governance

Final Conference Synthesis Report
Reid, Andrew; Katriona McGlade; Franziska Stuke et. al. (2011): Final Conference Synthesis Report: Transatlantic Options for Improved Integrated Maritime Governance. Ecologic Institute | Berlin.Weiterlesen

Die finanziellen Auswirkungen der Anpassung an den Klimawandel

TimeLoc
11. Mai 2011
Washington, DC
Vereinigte Staaten von Amerika
Sprecher

Im Mittelpunkt des ersten "Dinner Dialogs" in Washington DC stand das Thema der Anpassung an den Klimawandel. Er fand am 11. Mai 2011 statt und wurde vom Ecologic Institute und der deutschen Botschaft in Washington DC als Teil der Transatlantischen Klimabrücke, einer Initiative der Bundesregierung, veranstaltet.Weiterlesen

Der Neue Norden: Wie Europäisch ist die Arktis?

TimeLoc
10. Mai 2011
Berlin
Deutschland

Hannah Strauß, Gastwissenschaftlerin am Ecologic Institut, diskutierte zusammen mit anderen Experten zur Arktis und S.E. Dänischer Botschafter Per Poulsen-Hansen Europas Rolle im "Neuen Norden", insbesondere in Bezug auf Europas Interesse, Einfluss und Auswirkungen auf die Region. Der Podiumsdiskussion vorangegangen war eine Buchvorstellung von Matthias Hannemann, der aus seinem Buch "Der Neue Norden. Die Arktis und der Traum vom Aufbruch" vorlas. Die darauffolgende Diskussion konzentrierte sich auf die politischen und ökonomischen Entwicklungsmöglichkeiten in der Arktis.Weiterlesen

Wasser für Energie, Energie für Wasser

TimeLoc
22. März 2011
Ljubljana

Am Weltwassertag, dem 22. März 2011, stellte die Green Group kleiner Staaten Wasser und Energiesicherheit als außenpolitische Aufgabe heraus. Der slowenische Außenminister Samuel Zbogar initiierte eine Expertendiskussion, deren Ergebnisse Botschaftern der UNO während eines Treffens in New York übermittelt wurden. R. Andreas Kraemer vom Ecologic Institut moderierte die Veranstaltung.Weiterlesen

Innenansichten aus Pakistan: Perspektiven für Stabilität und Demokratie

März 2011 bis April 2011

Wie kann die junge demokratische Entwicklung in Pakistan gestärkt werden? Welchen konkreten Beitrag kann die EU dazu leisten? Diese Fragen waren zentraler Gegenstand eines Workshops, der am 30. März 2011 in Brüssel stattfand. Das Ecologic Institut organisierte diesen Workshop im Auftrag des Ausschusses für Auswärtige Angelegenheiten sowie der Delegation für Beziehungen mit Südasien des Europäischen Parlaments (EP). Das EP hat nun den Ergebnisbericht veröffentlicht, in dem Ecologic Institut die wichtigsten Erkenntnisse und Empfehlungen des Workshops zusammengefasst hat.

Weiterlesen

Stand der internationalen Klimaverhandlungen nach Cancún: Aussichten auf Fortschritte und Herausforderungen

TimeLoc
24. Februar 2011
Berlin

Bei einer Mexikanischen Botschaft organisierten Veranstaltung diskutierten Dr. Camilla Bausch von Ecologic Institut und die mexikanische Botschaftssekretärin Miriam Medel die Ergebnisse derinternationalen Klimaverhandlungen, die in Cancún, Mexiko am Ende 2010 geführt wurden. Die Veranstaltung wurde vom mexikanischen Botschafter Francisco N. González Díaz eröffnet. Der Dialog wurde von den „Ecoscholars“ des Ecologic Instituts initiiert.Weiterlesen

Deutsch-Britisches Umweltforum (BGEF) in Wilton Park über Wachstum und Wohlstand

TimeLoc
24. Februar 2011
Wilton Park
Die Wirtschaftskrise seit 2008 stoppte den Schwung des Strukturwandels zu einer Versorgung mit erneuerbaren Energien und nachhaltigen Verkehrsinfrastrukturen, aber die Krise eröffnete auch Chancen für nachhaltige Entwicklung.  Die 7. Konferenz des Deutsch-Britischen Umweltforums (DBUF oder BGEF) in Wilton Park vom 24. bis 26. Februar 2011 untersuchte das Potential für “Grünes Wachstum” und eine Wirtschaftspolitik mit “Mehr als BIP” (Beyond GDP) durch eine Verbesserung der Ressourceneffizienz und einer Entkoppelung der wirtschaftlichen Entwicklung von Ressourcenverbrauch und Umweltverschmutzung.  R. Andreas Kraemer vom Ecologic Institut ist ein Initiator und Koordinator des DBUF.Weiterlesen

Umweltauswirkungen der arktischen Schifffahrt

TimeLoc
22. Februar 2011
Berlin

Sandra Cavalieri, Fellow und Koordinatorin des Arktis Teams am Ecologic Institut, sprach während eines Symposiums zur arktischen Schifffahrt an der kanadischen Botschaft am 22. Februar 2011 in Berlin zu Entscheidungsträgern, Wissenschaftlern und Vertretern der Wirtschaft über die Umweltauswirkungen der arktischen Schifffahrt. Die Präsentation ist als Download verfügbar.Weiterlesen

Seiten

Subscribe to Außenpolitik