• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Außenpolitik

showing 81-90 of 128 results

Seiten

Welche Arktispolitik für Europa?

TimeLoc
23. November 2010
Berlin
Deutschland
Der Klimawandel verändert gerade die Arktis stark und erzeugt damit eine neue geopolitische Dynamik in den Beziehungen zwischen arktischen und nicht-arktischen Staaten. Die Konrad Adenauer Stiftung veranstaltete am 23. November 2010 dazu in Berlin eine Tagung, dies sich mit den strategischen, militärischen und politischen Herausforderungen, der Rolle der EU sowie den Implikationen für Ressourcen-, Energie- und Klimapolitik beschäftigte. R. Andreas Kraemer vom Ecologic Institute hielt einen Impulsvortrag zur Arktispolitik der EU im regionalen Kontext.Weiterlesen

Transatlantischer Mediendialog: Nachhaltiger Umbau strukturschwacher Regionen

TimeLoc
31. Oktober 2010 bis 4. November 2010
Ruhrgebiet
Deutschland

Im Rahmen der Transatlantischen Klimabrücke organisierte das Ecologic Institute einen Mediendialog, bei dem der nachhaltige Umbau strukturschwacher Regionen im transatlantischen Vergleich diskutiert wurde. Der Austausch fand vom 31. Oktober bis 4. November 2010 in Gelsenkirchen statt und brachte insgesamt 25 deutsche und amerikanische Journalisten und Experten zusammen. Das Programm wurde durch zahlreiche Exkursionen in die Kulturhauptstadt Europas „RUHR.2010“ ergänzt.

...Weiterlesen

Die Arktis von Heute - Auf der Suche nach der transatlantisch gemeinsamen Sache

TimeLoc
29. September 2010
Ottawa
Kanada
Nach dem Ende des Kalten Krieges und angesichts der Eisschmelze in der Arktis, gibt es bei Sicherheitspolitik, Waffenkontrolle, Klimaschutz und Energieversorgung eine neue Ausgangssituation für die internationale Zusammenarbeit in der Region. Am 29. September 2009 veranstalteten die Friedrich Ebert Stiftung und das kanadische Rideau Institut in Ottawa eine Expertenrunde über "Die Arktis von Heute – Auf der Suche nach der transatlantisch gemeinsamen Sache". R. Andreas Kraemer vom Ecologic Institut wirkte als Diskutant mit und moderierte einen Block über Energie und Umwelt. Die wesentlichen Ergebnisse sind zusammengefasst im Bericht über das Arktis-Forum in Ottawa, ON, am 29. September 2009.Weiterlesen

A Comparative Evaluation of Public-Private and Public-Public Partnerships for Urban Water Services in ACP Countries

Die EU Wasserpolitik im Rahmen des 10. Europäischen Entwicklungsfonds (EFF) konzentriert sich nicht länger auf öffentlich-private Partnerschaften (ÖPPs) im Bereich Wassermanagement in den AKP-Staaten, sondern auf öffentlich-öffentliche Partnerschaften (ÖÖPs). ÖÖPs sind neue Partnerschaften, die zwischen öffentlichen Wasserunternehmen, Gemeinden, Gewerkschaften und anderen Schlüsselakteuren auf der Basis der Gleichheit und ohne Gewinnmotiv abgeschlossen wurden. Das Overseas Development Institute (Jospehine Tucker und Roger Calow) und das Ecologic Institut (Darla Nickel und Thomas Thaler) haben für das Europäische Parlament eine Studie durchgeführt, die die komparativen Vorteile verschiedener Partnerschaftsansätze in der Wasserpolitik evaluiert.Weiterlesen

Climate Change, Hydro-conflicts and Human Security: Achievements of and Gaps in Current Policies

CLICO Policy Brief No 1
Dieser Policy Brief ist der erste einer Serie von Dossiers, die die Ergebnisse des Projektes CLICO darstellen. Der erste Policy Brief präsentiert die Forschungsagenda zu Wasserkonflikten, die aufgrund des Klimawandels entstehen können; ein zweiter Policy Brief mit vorläufigen Ergebnissen des Projekts wird ab Ende 2010 verfügbar sein. Der erste Policy Brief steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Wider der globalen Erwärmung mittels marktbasierter Mechanismen

TimeLoc
30. April 2010
Annapolis, Maryland
Vereinigte Staaten von Amerika

Die Fakultät für Politikwissenschaft an der Marineakademie der Vereinigten Staaten bietet für Studenten der Politikwissenschaften im 3. und 4. Jahr einen Kurs zum Thema Energie und Sicherheit an. Dominic Marcellino, Fellow des Ecologic Instituts, wurde eingeladen, einen Gastvortrag über die Nutzung von Marktmechanismen in der Klimapolitik zu halten.

Weiterlesen

Eine Transatlantische Agenda für globale Institutionen zur Atomenergie

TimeLoc
4. März 2010
Potsdam

"Zu einer Renaissance der Atomenergie?  Herausforderungen für Globale Energiepolitik" war das Thema des 7. Transatlantischen Energiepolitischen Dialogs, der vom Global Public Policy Institute (GPPI) und der Brookings Institution mit Förderung durch die Europäische Kommission am 4. und 5. März 2010 in Potsdam durchgeführt wurde.  R. Andreas Kraemer vom Ecologic Institut reflektierte den Verlauf der Veranstaltung und sprach auf dem abschließenden Panel über "Eine Transatlantische Agenda für globale Institutionen zur Atomenergie".

Weiterlesen

Rechtlich-institutionelle Aspekte der Klimaverhandlungen post 2012

Februar 2010 bis Juli 2011

Bis Ende 2009 soll – so wurde es 2007 auf der UN-Klimakonferenz in Bali von den Vertragsparteien der Klimarahmenkonvention beschlossen - ein umfassendes Klimaschutzabkommen verabschiedet werden, um das im Jahre 2012 auslaufende Kyoto-Protokoll abzulösen. Im Rahmen des Projekts unterstützen die Juristinnen und Juristen des Ecologic Instituts das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit wissenschaftlich bei der Vertretung der deutschen und EU Positionen in den internationalen Klimaverhandlungen.

1992 einigte sich die StaatengemeinschaftWeiterlesen

Umwelt und Sicherheit in der Arktis

Januar 2010 bis Juli 2011

Das Ecologic Institut erforscht umweltbezogene Bedrohungen der Sicherheit im Arktischen Meer.  Die Arbeit gipfelt in einem mit NATO Advanced Research Workshop sowie einem Buch über die Vermeidung von Konflikten über knappe Ressourcen sowie Bedrohungen der Umweltsicherheit mit destabilisierender Wirkung in wirtschaftlicher, kultureller und politischer Hinsicht.  Hauptsponsor des Vorhabens ist das NATO Science for Peace and Security Programme (SPS).

Weiterlesen

Seiten

Subscribe to Außenpolitik