• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Buchkapitel

showing 101-110 of 130 results

Seiten

Publikation

Assessing the Cost-effectiveness of Environmental Policies in Europe

Ökonomische Analysen für Politikevaluationen orientiert sich generell an zwei Fragen: Ist ein bestimmtes Politikziel erstrebenswert, und wenn dem so ist, ist das Ziel kostengünstig erreicht worden? Während die erste Frage durch eine Kosten-Nutzen Analyse beantwortet werden kann, wird die zweite mit Hilfe einer Kosteneffizienzanalyse beantwortet. Die Autoren konzentrieren sich in diesem Buchkapitel auf die Anwendung rückblickender Kosteneffizienzanalysen in der europäischen Umweltpolitik. Weiterlesen

Transparency, Information Disclosure and Participation in Export Credit Agency Cover Decisions

Exportkreditagenturen spielen eine wichtige Rolle bei der Finanzierung von Infrastruktur in Entwicklungsländern. Da die Aktivitäten der Exportkreditagenturen durch öffentliche Mittel abgesichert werden, können nationale Regierungen Leitlinien für die Exportkreditagenturen bestimmen. In vielen OECD-Staaten haben Regierungen soziale und ökologische Aspekte in diese Leitlinien integriert. In diesem Buchkapitel untersuchen die Autoren Transparenz, Informationspflicht und Öffentlichkeitsbeteiligung bei Vergabeentscheidungen von Exportkreditagenturen.
Weiterlesen

Public Participation in the EU’s Sustainability Impact Assessments of Trade Agreements

Welche Rolle spielen zivilgesellschaftliche Akteure bei der Bewertung von Handelsabkommen hinsichtlich ihrer Nachhaltigkeit? Das von Markus Knigge und Nicole Kranz verfasste Buchkapitel analysiert entsprechende Beteiligungsprozesse und Zusammenhänge und unterbreitet Vorschläge für die Gestaltung einer erweiterten Einbindung von Stakeholdern im Bewertungsprozess auf EU-Ebene.


Weiterlesen

Participatory Governance in the European Union

In seinem Beitrag untersucht Ingmar von Homeyer das Vorhandensein von partizipativen Elementen in europäischen Entscheidungsprozessen anhand von drei Politikfeldern: Regulierung der Biotechnologie/Revision der Richtlinie zur Freisetzung genetisch veränderter Organismen, europäische politische Werte/die ‚Sanktionen’ gegen Österreich/Revision des Artikels 7 des EU-Vertrages sowie die Beschäftigungspolitik/Europäische Beschäftigungsstrategie.
Weiterlesen
Publikation

Verbesserung der Gewässerstrukturen und des Hochwasserschutzes

In diesem Kapitel zum Handbuch der EU-Wasserrahmenrichtlinie geht es um die Ursachen gewässermorphologischer Defizite und die Auswirkungen wasserbaulicher Eingriffe auf die ökologische Funktionsfähigkeit der Gewässer. Die Autoren, Stephan von Keitz und R. Andreas Kraemer, untersuchen Möglichkeiten, die Belange der Schiffahrt, Wasserkraftnutzung und des Hochwasserschutzes mit den Zielen der Wasserrahmenrichlinie in Einklang zu bringen.
Weiterlesen
Publikation

Kurz- und langfristige Handlungsoptionen bedeutsamer Akteure

Stephan von Keitz und R. Andreas Kraemer zeigen in diesem Kapitel zum Handbuch der EU-Wasserrahmenrichtlinie Handlungsmöglichkeiten verschiedener Akteure - z.B. Landwirtschaft, Industrie, Wasser- oder Verkehrspolitik - auf. Die Optionen sind jeweils in kurz- und langfristige Umsetzungsvorschläge untergliedert.


Weiterlesen

Neuausrichtung der Verwaltung auf die WRRL

Welches sind die besonderen Herausforderungen der WRRL an die Verwaltung? Wie muss die Verwaltung darauf reagieren – organisatorisch, personell und informationstechnisch? Welche Rolle spielen die Pilotprojekte bei der Umsetzung? Mit diesen Fragen befaßt sich der Beitrag von Peter Kessler, Ecologic Senior Policy Advisor, zum Handbuch der EU-Wasserrahmenrichtlinie.

Weiterlesen
Publikation

Ökonomische Aspekte der WRRL

Eine erfolgreiche und kosteneffiziente Umsetzung der EU-Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) hängt von einem guten Verständnis der ökonomischen Aspekte der WRRL ab. Eduard Interwies, Britta Pielen, Benjamin Görlach und R. Andreas Kraemer sind die Autoren eines Kapitels zu den ökonomischen Aspekten der WRRL, das in der Neuauflage des Handbuch der EU-Wasserrahmenrichtlinie erschienen ist. Darin werden die gegenwärtigen und zukünftigen Anforderungen an die Umsetzung der WRRL aus ökonomischer Sicht umrissen. Weiterlesen
Publikation

Das Ende der Ölzeit

Erdöl ist in Industriegesellschaften entscheidend für wirtschaftlichen Erfolg und gesellschaftliches Wohlergehen. Doch die Ausbeutung der letzten Reserven des "schwarzen Goldes" führen zunehmend zu Kriegen. Gleichzeitig macht der Klimawandel einen effizienteren Umgang mit Erdöl notwendig. Während die Menschen sich seit Beginn des 20. Jahrhunderts auf diesen Rohstoff als bequeme und selbstverständliche Quelle ihres Wirtschaftens verlassen haben, wird dies zukünftig nicht mehr möglich sein.



Weiterlesen

Leben ist Bewegung

Zunehmende Motorisierung und Verkehrsleistung werden künftig nicht länger automatisch mehr Mobilität für alle bedeuten. Insbesondere die Bewohner strukturschwacher, ländlicher Räume müssen damit rechnen, dass die Leistungen des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) stark eingeschränkt werden. Den Staat erwartet nun das Problem, die öffentliche Daseinsvorsorge und das Prinzip der Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse zu garantieren.


Weiterlesen

Seiten

Subscribe to Buchkapitel