• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Moderation

showing 61-70 of 115 results

Seiten

Entwicklung mariner Ökosysteme unter dem Einfluss einer sich verändernden Umwelt

TimeLoc
8. September 2011
Ankara

Im September 2011 wurde Benjamin Boteler, Researcher am Ecologic Institute, zur Teilnahme an der MEECE-Summer School in der türkischen Stadt Ankara eingeladen, um dort Sichtweisen und Perspektiven in Bezug auf die neuesten Entwicklungen in der europäischen und internationalen Umweltpolitik und den daraus resultierenden Auswirkungen für die Bewirtschaftung mariner Ökosysteme zu erläutern.

Die einwöchige Summer School brachte 25 Hochschulabsolventen undWeiterlesen

Präsentation

IN-STREAM Dissemination: Beyond GDP - Neue Methoden der Wohlfahrtsmessung

TimeLoc
16. August 2011
Berlin
Gemeinsam mit American Voices Abroad hat das Ecologic Institut am 16. August 2011 eingeladen, neue Methoden zur Messung gesellschaftlicher Wohlfahrt zu diskutieren. Drei einführende Präsentationen durch Lucas Porsch, Tanja Srebotnjak und Rich Rosen erläuterten die Probleme, die rein an BIP Wachstum ausgerichtete Politik verursachen können, und stießen eine lebendige Diskussion über die Informationsbedürfnisse von Politik und Öffentlichkeit an. Die Diskussion machte wichtige Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Einstellungen zur gesellschaftlichen Wohlfahrtsmessungen in den US und Europa deutlich. Weiterlesen
Präsentation

Aktivitäten und Erfahrungen im Bereich Anpassung an den Klimawandel

TimeLoc

Vertreterinnen und Vertreter nationaler Institutionen aus der Ukraine besuchten das Ecologic Institut in Berlin, um sich über Aktivitäten des Instituts im Bereich Klimaanpassung zu informieren. Der Besuch war Teil einer von der Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) organisierten Informationsreise. Im Zentrum des Gesprächs stand das Projekt RADOST – Regionale Anpassungsstrategien für die deutsche Ostseeküste.

Weiterlesen

Beyond GDP: IN-STREAM Workshop über alternative Wohlfahrtsindikatoren (Fokus auf nachhaltiges Wachstum)

TimeLoc
7. Juli 2011
Berlin
Deutschland
Als Teil des FP7 Projektes IN-STREAM haben das Ecologic Institut Berlin und das Institute for European Environmental Policy (IEEP) den dritten Stakeholder Workshop mit dem Fokus auf nachhaltiges Wachstum organisiert. Experten, Statistiker, Entscheidungsträger und Vertreter von NGOs diskutierten in dem  Workshop, wie Indikatoren und ihr Nutzen zur Messung von Wohlfahrt und Nachhaltigkeit verbessert werden können. Die Workshoppräsentationen stehen zum Download zur Verfügung. Weiterlesen

Ergebnisse aus dem Projekt "Weiterentwicklung der Ressourcenpolitik"

TimeLoc
27. Juni 2011
Berlin
Deutschland

Das "Netzwerk Ressourceneffizienz" als Teil des Projektes "Weiterentwicklung der Ressourcenpolitik" lud zur 7. Netzwerkkonferenz am Montag, den 27. Juni 2011 in Berlin ein. Unter dem Motto "2011 - Agenda Setting für die Ressourcenwende" wurden neue Wege in Politik und Wirtschaft aufgezeigt. Max Grünig präsentierte erste Vorschläge, welche Akteure für eine gesellschaftliche Debatte zur Ressourceneffizienz einbezogen werden sollten.

Weiterlesen

Klimaschutzrecht-Konferenz 2011

TimeLoc
23. Juni 2011
London
Vereinigtes Königreich

Die beiden letzten Klimagipfel in Kopenhagen (2009) und Cancún (2010) haben viele wichtige Fragen offen gelassen: Noch immer ist unklar, wie eingegangene Verpflichtungen zur Finanzierung von Klimaschutzmaßnahmen in Entwicklungsländern erfüllt werden sollen, ebenso gibt es noch kein wirksames Nachfolgeregime für das  Kyoto Protokoll.

"Die Zukunft der Klimafinanzierung und des Kohlenstoffmarkts - eine juristische Perspektive" standen im Mittelpunkt der gleichnamigen Konferenz, deren Vorsitz Rechtsanwalt Michael Mehling, Präsident des Ecologic Instituts Washington, innehatte. SieWeiterlesen

Delegation aus Ecuador präsentiert Initiative zum Schutz von Biodiversität und Klima

TimeLoc
26. Mai 2011
Berlin
Deutschland

Ecuador will zum Schutz von unberührtem Regenwald im Yasuni Nationalpark auf Ölförderung und damit auf Einnahmen in Milliardenhöhe verzichten. Am 26. Mai 2011 präsentierte eine ecuadorianische Delegation am Ecologic Institut die Yasuni-ITT-Initiative.

Weiterlesen

Evaluierung der Aussichten und Grenzen von Schiefergas in Europa

TimeLoc
12. Mai 2011
Budapest
Ungarn

Am 12. und 13. Mai 2011 nahm Max Grünig, Ökonom und Fellow am Ecologic Institut Berlin, am Ninth Transatlantic Energy Governance Dialogue über Schiefergas in Budapest (Ungarn) teil. Der Bericht steht als Download zur Verfügung.

Die Teilnehmer besprachen, wie Schiefergas die europäische Energiepolitik beeinflussen könnte. Max Grünig moderierte die Arbeitsgruppe "Evaluierung der Potenziale und Grenzen von Schiefergas in Europa". Die Konferenz wurde von der Central European University in Partnerschaft mit dem Brookings Institution und dem Global Public Policy Institute und mitWeiterlesen

Der Neue Norden: Wie Europäisch ist die Arktis?

TimeLoc
10. Mai 2011
Berlin
Deutschland

Hannah Strauß, Gastwissenschaftlerin am Ecologic Institut, diskutierte zusammen mit anderen Experten zur Arktis und S.E. Dänischer Botschafter Per Poulsen-Hansen Europas Rolle im "Neuen Norden", insbesondere in Bezug auf Europas Interesse, Einfluss und Auswirkungen auf die Region. Der Podiumsdiskussion vorangegangen war eine Buchvorstellung von Matthias Hannemann, der aus seinem Buch "Der Neue Norden. Die Arktis und der Traum vom Aufbruch" vorlas. Die darauffolgende Diskussion konzentrierte sich auf die politischen und ökonomischen Entwicklungsmöglichkeiten in der Arktis.Weiterlesen

Präsentation

Die Bedeutung der Politik bei der Förderung von Technologien der Erneuerbaren Energien

TimeLoc
28. April 2011
Berlin
Deutschland

Bei dem von der First Solar GmbH veranstalteten Ecoscholar Treffen am 28. April 2011 wurde - nachdem Herr David Wortmann, Vice President Policy and Public Affairs, einen Überblick zu den Aktivitäten des Unternehmens vermittelt hatte - darüber diskutiert, welche Bedeutung die Politik künftig in der Förderung der Erneuerbaren Energien in Bezug auf die Entwicklung neuer Technologien, wie auch auf die Branche insgesamt haben wird.

Weiterlesen

Seiten

Subscribe to Moderation