• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Public Diplomacy

showing 41-50 of 114 results

Seiten

Energiepolitik in Deutschland (II) – Besuchsprogramm für Entscheidungsträger und Experten aus Großbritannien

TimeLoc
27. November 2012 bis 29. November 2012
Berlin
Deutschland

Großbritannien und Deutschland haben ähnliche Ziele beim Klimaschutz, verfolgen jedoch unterschiedliche energiepolitische Strategien. Diese Unterschiede beziehen sich sowohl auf die Wahl von Technologien (Nuklearenergie- vs. erneuerbare Energien), als auch auf die Anwendung energiepolitischer Instrumente. Das Ecologic Institut organisierte vom 27. bis 29. November 2012 ein Programm für Entscheidungsträger aus Großbritannien, um Aspekte der Energiewende in Deutschland kennen zu lernen und...Weiterlesen

Themenreise "Klimaschutz und Erneuerbare Energien"

TimeLoc
15. Mai 2011 bis 21. Mai 2011
Berlin, Hamburg
Deutschland

Diese Themenreise fand in Berlin, Magdeburg und Hamburg in Kooperation mit dem Auswärtigen Amt zu Thema Klima und Erneuerbaren Energien statt. Das vom Ecologic Institut konzipierte und organisierte Programm richtete sich an politische Entscheidungsträger der staatlichen, regionalen und kommunalen Ebene sowie an Fachjournalisten aus Lateinamerika. Im Mittelpunkt standen Gespräche mit Experten aus dem Umwelt- und Wirtschaftsministerium, dem Auswärtigen Amt sowie...Weiterlesen

Saudi-German Youth Forum

TimeLoc
13. November 2011 bis 22. November 2011
Berlin, Hamburg
Deutschland

Wo stehen Saudi-Arabien und Deutschland im Bereich der erneuerbaren Energien und Energieeffizienz? Welche Initiativen und Projekte sind wegweisend? Wer treibt die Entwicklungen voran – und wie kann Saudi-Arabien von den Erfahrungen Deutschlands profitieren? Diese und andere Fragen standen im Mittelpunkt des Saudi German Youth Forum, das vom 13. bis 22. November 2011 in Berlin und Hamburg stattfand. Das vom Ecologic...Weiterlesen

ELEEP-Netzwerk: Erneute Förderung und Pläne für 2013

Das ELEEP-Netzwerk, welches vom Ecologic Institut, Berlin, Ecologic Institute, Washington DC, und dem Atlantic Council der Vereinigten Staaten aufgebaut wurde und betreut wird, hat Fördermittel von der Europäischen Kommission und der Robert Bosch Stiftung erhalten.

Ökonomie der Anpassung an den Klimawandel in Peru und Deutschland

TimeLoc
18. September 2012
Berlin
Deutschland

Die wirtschaftliche Bewertung von Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel stand am 18. September 2012 im Mittelpunkt, als das Ecologic Institut in Berlin eine Delegation von Regierungsmitgliedern und Akademikern aus Peru begrüßte. Auf der Veranstaltung konnten die Teilnehmer ihre diesbezüglichen Erfahrungen austauschen und geeignete Verfahren  aus Peru und Europa vorstellen.

Der Austausch diente der Diskussion von Schnittstellen und Gemeinsamkeiten für eine...Weiterlesen

Low-Carbon-Development: Studienreise für politische Entscheidungsträger aus China (中德气候伙伴关系项目: 低碳发展主题考察)

TimeLoc
12. Dezember 2012 bis 18. Dezember 2012
Berlin
Deutschland
Sprecher

Die Studienreise, die im Rahmen des Projektes "Deutsch-chinesische Klimapartnerschaft" stattfand, vermittelte den Teilnehmern anhand von Präsentationen, Vorträgen und Diskussionen wichtige Aspekte der deutschen Umweltpolitik mit Bezug auf Low Carbon Development. Die Reise wurde vom Ecologic Institut im Auftrag der GIZ konzipiert und organisiert.

Das Programm wurde durch Exkursionen und den Besuch umweltpolitisch relevanter Institutionen in Berlin ergänzt.

Unterschiedliche Programmformate (Diskussionsveranstaltungen, Einzelvorträge, Exkursionen,...Weiterlesen

Transatlantic Policy Options to Address the Rapidly Changing Arctic

Schlüsselerkenntnise und Politikempfehlungen an die USA und die EU aus dem transatlantischen Dialog "Arctic Transform" sind in diesem Kapitel von Sandra Cavalieri und R. Andreas Kraemer vom Ecologic Institut zusammengefasst. Das Buch "Environmental Security in the Arctic Ocean" dokumentiert den NATO Advanced Research Workshop (ARW) im Oktober 2010 in Cambridge (Großbritannien), der vom Ecologic Institut angeregt und mitveranstaltet wurde.


Weiterlesen

Transatlantischer Partnerstadt- und Mediendialog: Lokale Initiativen im Bereich Klima und erneuerbare Energien in Deutschland and den USA

TimeLoc
29. November 2011 bis 2. Dezember 2011
Chattanooga, TN
Vereinigte Staaten von Amerika

Deutsche und amerikanische Repräsentanten sowie Medienvertreter aus jeweils vier Partnerstädten trafen sich vom 29. November bis 2. Dezember 2011 in Chattanooga, TN (USA), um sich über Best Practice Beispiele im Bereich Klima und erneuerbare Energien auszutauschen. Die Veranstaltung wurde vom Ecologic Institut in Zusammenarbeit mit der Deutschen Botschaft in Washington, DC organisiert und durchgeführt.

Ziel dieses transatlantischen Projektes war es, einen...Weiterlesen

ELEEP Studienreise zum Thema nachhaltige Mobilität

TimeLoc
30. September 2012 bis 5. Oktober 2012
Stuttgart (Deutschland), Paris (Frankreich)

Zum fünften und letzten Mal in diesem Jahr kam vom 30. September bis zum 5. Oktober 2012 eine Gruppe des transatlantischen ELEEP-Netzwerks (Emerging Leaders in Environmental and Energy Policy), einem Forum für zukünftige amerikanische und europäische Führungspersönlichkeiten im Bereich Umwelt und Energie,  zu einer Studienreise im Umwelt- und Energiebereich zusammen. Auf ihrer Tour nach Stuttgart und Paris untersuchten die 10...Weiterlesen

Themenreise "Klimaschutz und Energieeffizienz"

April 2012 bis Dezember 2012

Vom 7. bis 11. Mai 2012 fand in Berlin und Bonn in Kooperation mit dem Auswärtigen Amt eine politikbegleitende Themenreise für Experten, Multiplikatoren und Journalisten aus G 20-Ländern, Afrika und AOSIS-Staaten mit dem Ziel statt, die deutsche und europäische Klima- und Energieeffizienzpolitik zu vermitteln und im Vorfeld von Rio+20 die umweltpolitischen Aspekte nachhaltiger Entwicklung zu diskutieren.

Das Besuchsprogramm begann mit einem Dinner Gespräch mit Katharina Umpfenbach, Fellow beim Ecologic Institut, die Deutschlands Entscheidung zur EnergiewendeWeiterlesen

Seiten

Subscribe to Public Diplomacy