• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Aktivitäten zur Europäischen Umweltökonomie (3EA)

Project

Aktivitäten zur Europäischen Umweltökonomie (3EA)

Ecologic hat ein Konsortium aus 18 europäischen Forschungs- und Beratungsinstituten zusammengestellt, das die Europäische Umweltagentur zwischen 2004 und 2008 in Fragen der Umweltökonomie unterstützt und berät. Das Konsortium versammelt zahlreiche hochrangige Vertreter aus der Europäischen Umweltökonomie, sowohl aus den alten als auch aus den neuen Mitgliedsstaaten.

Fragestellungen

Die Europäische Umweltagentur (EEA) unterstützt die europäische Umwelt- und Nachhaltigkeitspolitik durch die Erstellung von zuverlässigen, objektiven und vergleichbaren Informationen. Ökonomische Fragestellungen spielen dabei eine wichtige Rolle, so z.B.:

  • Untersuchungen von ökonomischen Aktivitäten als Verursacher von Umweltproblemen;
  • Kosten-Nutzen-Berechnungen von Strategien, Plänen und Politiken;
  • Untersuchungen zum Einsatz ökonomischer Instrumente der Umweltpolitik;
  • Monetäre Bewertung von Umweltgütern und Kostenabschätzungen von Umweltschäden; 
  • Strategien zur Internalisierung von externen Kosten; und
  • Indikatoren für Umwelt- und Nachhaltigkeitspolitiken.

Aufgaben des Konsortiums

In ihrer Strategie 2004 - 2008 schreibt die EEA der Umweltökonomie einen hohen Stellenwert zu. Dabei wird die EEA durch das von Ecologic geführte Konsortium unterstützt und beraten. Insbesondere unterstützt das Konsortium:

  1. Auf der strategischen Ebene: die Programmentwicklung der EEA zwischen 2005 und 2008. Dies betrifft insbesondere die Abschätzung und Fortschrittsentwicklung der Integration von Umweltbelangen in andere Politikfelder, aber auch die Berücksichtigung von ökonomischen Erwägungen in der Gestaltung von Umweltpolitik und nachhaltiger Entwicklung;
  2. Auf der operationalen Ebene: die Sammlung von umweltökonomisch relevanten Informationen und Daten, die Durchführung von umweltökonomischen Analysen, sowie die Kommunikation und Verbreitung der Ergebnisse; sowie
  3. Maßnahmen der EEA zur Bildung eines Netzwerks Europäischer Umweltökonomen.

Expert Advisory Group


Partner
Team
Sidse Kristensen
Duration
August 2004 to August 2006
Project ID
1919
Keywords
Umwelt, Ökonomie, Umweltökonomie, ökologische Ökonomie, Analyse, nachhaltige Entwicklung, Indikatoren, Integration, Politik, Netzwerke, Umweltökonomen, Kosten, Nutzen, Europa, europäisch, Umweltagentur, Abschätzung, Bewertung, Berechnung, Wirtschaft, wirtschaftlich, Impact Assessment, Cardiff, externe Effekte, Externalitäten, Internalisierung, Europa