Direkt zum Inhalt

Transformationsforschung – Inhalte, Ziele und Methoden

Diskussionen zur Transformationsforschung. Photo von Stephanie Wunder
Print PDF

Transformationsforschung – Inhalte, Ziele und Methoden

Veranstaltung
Datum
Ort
Berlin, Deutschland

In den letzten Jahren gewann die Transformationsforschung zunehmend Aufmerksamkeit um sozial-ökologische Krisen und radikalen Wandel in Richtung Nachhaltigkeit zu untersuchen. Besonders stark wird dabei die transformative Forschung, die sich aktiv in gesellschaftliche Veränderungsprozesse einbringt, diskutiert. Dieser vom DRIFT mit Unterstützung des Ecologic Institut organisierte Workshop zielte auf eine Selbstreflektion der Transformationsforschung - ihres empirischen und theoretischen Fokus, Rahmen und geeigneten Forschungsmethoden. Der Workshopbericht steht als Download zur Verfügung.

25 (inter)nationale Expert/innen der Transformationsforschung nahmen an den Diskussionen um dieses aufstrebende Forschungsfeldes teil. Nach einigen Impulspräsentationen wurden die folgenden Fragen diskutiert:

  • Was ist Transformationsforschung?
  • Was sind Forschungsansätze der Transformationsforschung?
  • Was sind Methoden der Transformationsforschung?

In einem Weltcafé wurden die Methoden und Ergebnisse der Transformationsforschung in drei Gruppen diskutiert. Die Ergebnisse der Diskussionen werden im Projektreport publiziert.

Der Workshop war Teil des vom Umweltbundesamt und Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit in Auftrag gegebene Projekt Von der Nische in den Mainstream - Wie gute Beispiele nachhaltigen Handels in einem breiten gesellschaftlichen Kontext verankert werden können. Die Leitung liegt beim Ecologic Institut. Kooperationspartner ist das Dutch Research Institute for Transitions, Erasmus University of Rotterdam (DRIFT).

Kontakt

Mehr Inhalte aus diesem Projekt

Finanzierung
veranstaltet von
Partner
Team
Stefanie Albrecht
Datum
Ort
Berlin, Deutschland
Sprachen
Englisch
Deutsch
Participants
25
Projekt
Projekt-ID