• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Öffentlichkeitsbeteiligung in Nachhaltigkeitsfolgenabschätzungen von Handelsabkommen

Öffentlichkeitsbeteiligung in Nachhaltigkeitsfolgenabschätzungen von Handelsabkommen

TimeLoc
16. Juni 2005
Manchester
Vereinigtes Königreich

Seit 1999 führt die Europäische Kommission für multilaterale und regionale Handelsabkommen Nachhaltigkeitsfolgenabschätzungen (SIAs) durch. Dabei wird wiederholt auf die bedeutende Rolle der Beteiligung der Zivilgesellschaft hingewiesen. In einem Vortrag auf der EASY-ECO Konferenz über Nachhaltigkeitsfolgenabschätzungen in Manchester ging Markus Knigge unter anderem auf die Zusammensetzung der Interessensgruppen, die Methoden der Beteiligung und das Zusammenspiel mit dem Verhandlungsprozess ein.

Der Vortrag basierte auf ersten Zwischenergebnissen aus dem Projekt "Auswirkungen der Handelspolitik auf die Nachhaltige Entwicklung - SIA-Method", welches Ecologic mit weiteren Partnern des CAT-E Netzwerkes (Concerted Action Trade and Environment) für die Europäische Kommission, GD Forschung durchführt.


Sprecher
Veranstalter
University of Manchester, School of Environment and Development, Impact Assessment Research Centre (IARC), Großbritannien
Datum
16. Juni 2005
Ort
Manchester, Vereinigtes Königreich
Schlüsselwörter
Handel, Umwelt, Öffentlichkeitsbeteiligung, SIA