• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Ecologic Newsletter Nr. 31 - September 2005

Ecologic Newsletter Nr. 31 - September 2005

  1. Die Umgestaltung der Energiepolitik der Klima-Giganten USA und China - Dinner Dialog
  2. Horizontale Politikkoordination und die Offene Methode der Koordinierung in der EU-Umweltpolitik – Vortrag
  3. Europäische Liberalisierungstendenzen: Auswirkungen auf die kommunale Wasserwirtschaft in Deutschland – Veröffentlichung
  4. Nachhaltiges Wassermanagement im Mittelmeerraum – Veröffentlichung 
  5. Erfahrungen mit der deutschen CO2-Datenerhebung - Vortrag
  6. Geopraphische Verteilung internationaler Umweltinstitutionen 
  7. Ökonomische Bewertung von Umwelt- und Ressourcenkosten: Die Situation in Deutschland - Vortrag
  8. Jahrbuch Ökologie 2006

1. Die Umgestaltung der Energiepolitik der Klima-Giganten USA und China - Dinner Dialog
Dieses Transatlantic Climate Dinner fand zu Ehren von William K. Reilly, Co-Chair der US amerikanischen Nationalen Kommission für Energiepolitik (NCEP) statt. Vor dem Hintergrund des erklärten politischen Ziels wirtschaftlichen Wachstums wurden die Herausforderungen für Chinas von Kohle geprägten Energiesektor sowie für die U.S.A. angesichts des steigenden Energiebedarfs und der drängenden Klimaschutzfragen im Licht des neuen Vorschlags der NCEP diskutiert. Die Veranstaltung wurde am 6. September 2005 in Berlin durchgeführt.
Mehr ...

2. Horizontale Politikkoordination und die Offene Methode der Koordinierung in der EU-Umweltpolitik – Vortrag
Die Bedeutung der Offenen Methode der Koordinierung (OMK) als Steuerungsinstrument ist in den vergangenen Jahren gestiegen. Die OMK arbeitet nicht mit rechtsverbindlichen Regeln sondern mit der Verbreitung und Bewertung von Informationen. Am 2. September 2005 hat Ecologic Senior Fellow Ingmar von Homeyer anlässlich eines Workshops des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung (BBR) einen Vortrag über die Anwendung der OMK im Bereich der europäischen Umweltpolitik gehalten.
Mehr ...

3. Europäische Liberalisierungstendenzen: Auswirkungen auf die kommunale Wasserwirtschaft in Deutschland – Veröffentlichung
Pläne der Europäischen Kommission lassen erkennen, dass die Wasserversorgung nicht länger der kommunalen Selbstverwaltung, sondern vielmehr den europäischen Wettbewerbsregeln und einer möglichen Ausschreibungspflicht unterliegen soll. Eine solche Entwicklung hätte weitreichende Auswirkungen auf das kommunal geprägte System der Wasserversorgung in Deutschland.
Mehr ...

4. Nachhaltiges Wassermanagement im Mittelmeerraum – Veröffentlichung
Ein wichtiger Faktor für ein nachhaltiges Wassermanagement ist die Nutzung ökonomischer Konzepte und Instrumente. Eduard Interwies, Senior Fellow von Ecologic, beleuchtet Möglichkeiten der Anwendung europäischer Erfahrungen für den Mittelmeerraum.
Mehr ...

5. Erfahrungen mit der deutschen CO2-Datenerhebung - Vortrag
Die diesjährige internationale Sommerakademie „Energie und Umwelt“ der Universität Greifswald fand in Irkutsk, Russland, vom 21.-27. August 2005 statt. Fokus der Akademie war die „Implementierung von Kyoto – Chancen und Herausforderungen für Länder im Übergang zur Marktwirtschaft“. Christine Lucha und Dr. Camilla Bausch referierten über ihre Erfahrungen bei der deutschen CO2-Datenerhebung, welche erforderlich war, um den Nationalen Allokationsplan (NAP) zu erstellen und so das europäische Emissions-Handels-System (EU EH) einzuführen.
Mehr ...

6. Geopraphische Verteilung internationaler Umweltinstitutionen
Die wachsende Zahl von Umweltinstitutionen auf der internationalen Ebene wird häufig als Ursache für Überlappungen und zum Teil auch widersprüchliche Umweltpolitiken betrachtet. Mit diesem Diskussionspapier trägt Ecologic durch die Veranschaulichung der geographischen Verteilung von Umweltinstitutionen zur Diskussion über die Reform des globalen Umweltregimes bei.
Mehr ...

7. Ökonomische Bewertung von Umwelt- und Ressourcenkosten: Die Situation in Deutschland - Vortrag
Auf dem 45. Kongress der Europäischen Gesellschaft für Regionalwissenschaften, ERSA, stellten Benjamin Görlach und Eduard Interwies Forschungsergebnisse zur monetären Bewertung von Umwelt- und Ressourcenkosten in der Wasserrahmenrichtlinie vor. Der Kongress fand am 26. August 2005 in Amsterdam statt. Die Präsentation und der Konferenzbeitrag stehen zum Download zur Verfügung.
Mehr ...

8. Jahrbuch Ökologie 2006
Ende September 2005 erscheint das Jahrbuch Ökologie 2006. Ecologic gehört zu den das Jahrbuch begleitenden Instituten. Schwerpunktthemen in diesem Jahr sind: Bilanzierung der rot-grünen Umweltpolitik, Naturverständnis heute, genetisch veränderte Organismen sowie Umwelt und Entwicklung.
Mehr ...