Direkt zum Inhalt

Wege aus der Biodiversitätskrise – Weiter so oder Neuausrichtung?

 

© Ecornet

Print PDF

Wege aus der Biodiversitätskrise – Weiter so oder Neuausrichtung?

Veranstaltung
Datum
Ort
online
Aktive Rolle

Die Artenvielfalt nimmt weltweit weiterhin dramatisch ab. Allein in Europa sind mehr als 80 % aller Habitate und mehr als 60 % aller geschützten Arten betroffen. In Deutschland sieht das Bild ähnlich aus. Die Ziele der Europäischen Biodiversitätsstrategie 2020 wurden weit verfehlt. Der Europäische Grüne Deal unterstreicht nun die Notwendigkeit, das Naturkapital der EU zu schützen, zu bewahren und zu verbessern sowie die Gesundheit und das Wohlergehen der Menschen zu gewährleisten. In 2020 – dem Jahr der Biodiversität – wurde daraufhin eine neue und ambitionierte EU-Biodiversitätsstrategie für 2030 verabschiedet, auf globaler Ebene ein Biodiversitäts-Rahmenwerk post-2020 erarbeitet und nun die UN-Dekade zur Renaturierung von Ökosystemen 2021-2030 ausgerufen.

Es gibt einen neuen Optimismus und eine große politische Aufmerksamkeit. Aber reichen diese neuen Prozesse aus um die Biodiversitätskrise erfolgreich zu bewältigen und den Artenverlust endgültig zu stoppen? Was können wir aus den bisherigen Anstrengungen lernen und wie können wir diese Erfahrungen nutzen, um Anforderungen und Ansätze für einen effektiven Biodiversitätsschutz in Deutschland zu gestalten? Braucht es nicht doch einen radikalen Wandel und ein Umdenken?

Die Veranstaltung findet digital statt und wird aufgezeichnet. Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldungen sind über das Anmelde-Formular möglich. Die Einwahldaten erhalten die Teilnehmenden in der Vorwoche der Veranstaltung per E-Mail.

Über die Veranstaltungsreihe Zukunftsforum Ecornet

Zukunft: Längst ist "Zukunft" zum zentralen Begriff in umwelt- und nachhaltigkeitspolitischen Debatten geworden. Dominierten früher Bedrohungsszenarien die Diskussion, so stehen heute zunehmend Gestaltungsmöglichkeiten im Mittelpunkt: Was für eine Welt wollen wir jetzigen und künftigen Generationen ermöglichen?

Forum: Die Gestaltung einer ökologisch tragfähigen und sozial gerechten Zukunft kann jedoch nur im Dialog zwischen Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft gelingen. Das Ecornet will die unterschiedlichen Akteurinnen und Akteure zusammenzubringen und ihnen ein Forum bieten, um die gesellschaftlichen Probleme unserer Zeit gemeinsam anzugehen.

Ecornet: Konkrete gesellschaftliche Probleme erfordern konkrete Lösungsvorschläge. Das Ecornet hat zum Ziel, den gesellschaftlichen Wandel in Richtung Nachhaltigkeit mitzugestalten und wissenschaftlich zu fundieren. Mit ihrer thematischen und methodischen Vielfalt und ihrer Arbeit an den Schnittstellen zwischen Wissenschaft und Gesellschaft geben die acht Ecornet-Institute Antworten auf die drängenden Fragen unserer Zeit.

Restaurierung von Ökosystemen im Zeiten von drastischem Biodiversitätsverlust.

Kontakt

Sandra Naumann
Coordinator Biodiversity and Nature-based Solutions
Senior Fellow
veranstaltet von
Aktive Rolle
Datum
Ort
online
Schlüsselwörter