• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Bewertung von Ansätzen im Technologietransfer

Bewertung von Ansätzen im Technologietransfer

TimeLoc
13. September 2010
Washington, DC
Vereinigte Staaten von Amerika

Basierend auf seinen Untersuchungen zu Technologietransfer im Rahmen der internationalen Klimaverhandlungen gab Dominic Marcellino, Fellow am Ecologic Institut, einen Überblick über den aktuellen Verhandlungsstand und die Notwendigkeit der weiteren Förderung des Technologietransfers. Die Veranstaltung wurde vom American Institute for Contemporary German Studies (AICGS) durchgeführt.

Während dieser eintägigen Konferenz, welche u. a. von Daimler gefördert wurde, diskutierten  drei Panels wichtige Themen des transatlantischen Austauschs über Energie und Klimawandel. Im ersten Panel wurde das Recht an geistigem Eigentum aus amerikanischer und deutscher Perspektive untersucht. Anschließend setze sich das zweite Panel mit Technologieentwicklung und –transfer auseinander. Dabei erörterte Dominic Marcellino in seinem Vortrag [pdf, 150 KB, Englisch] den aktuellen Verhandlungsstand. Unter den Teilnehmern dieses Panels waren Prof. Joanna Lewis von der Georgetown University und Alan Miller der Internationalen Finanz-Korporation. Während des dritten Panels wurden Energieherausforderungen in Großstädten analysiert, mit Konzentration auf Verbesserungsmöglichkeiten in Regionalplanung, Energieeffizienz und der Umsetzung von Fernwärmen.

Prof. Miranda Schreuers der Freien Universität Berlin und Dale Medearis der Northern Virginia Regional Commission luden die Redner und Panelteilnehmer mit institutioneller Unterstützung des AICGS ein. Dr. Jackson Janes, Geschäftsführer des AICGS, sprach die abschließenden Worte und Elliott Diringer vom Pew Center on Global Climate Change hielt eine Grundsatzrede.


Datum
13. September 2010
Ort
Washington, DC, Vereinigte Staaten von Amerika
Schlüsselwörter
Technologietransfer, internationale Klimaverhandlungen