• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Klima

showing 1-10 of 1228 results

Seiten

Sustainable Development in the European Union – 2018 Overview

Overview of Progress Towards the SDGs in an EU Context
Diese Broschüre ist eine " leicht verständliche " Version der Eurostat-Veröffentlichung " Nachhaltige Entwicklung in der Europäischen Union - 2018, die einen Monitoring-Bericht über die Fortschritte bei der Verwirklichung der Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) im EU-Kontext enthält und ihre wichtigsten Botschaften visuell und prägnant vermittelt. Diese Broschüre bietet einen aktuellen Überblick über die gegenwärtige Situation, die 100 Indikatoren umfasst und nach den 17 SDGs strukturiert ist. Sie bietet somit eine Momentaufnahme der wichtigsten Trends im Zusammenhang mit der nachhaltigen Entwicklung in der Europäischen Union. Die Autoren des Ecologic Instituts haben die Kapitel über SDG 2 (Kein Hunger), SDG 6 (Sauberes Wasser und Sanitärversorgung), SDG 7 (Bezahlbare und saubere Energie), SDG 13 (Maßnahmen zum Klimaschutz), SDG 14 (Leben unter Wasser), SDG 15 (Leben an Land) SDG 17 (Partnerschaft für Erreichung der Ziele) behandelt. Die Broschüre steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Arctic Summer College 2018 – Webinar Series

TimeLoc
11. Juli 2018 bis 29. August 2018
Berlin, Deutschland und Washington DC
Vereinigte Staaten von Amerika
Zwischen Juli und August 2018 brachte diese achtteilige Webinarreihe Arktisexperten, Fachleute und Studenten zusammen. Die Webinarreihe umfasste vier thematische Module: (1) Umweltwissenschaften, (2) Energie und Ressourcen, (3) Internationale Governance und (4) Sozialwissenschaften. Die Webinarreihe ist online verfügbar.Weiterlesen

Bestandsaufnahme von NBS in europäischen Städten und verwandten Politiken

TimeLoc
9. Juli 2018 bis 10. Juli 2018
Brasilia
Brasilien
Am 9. und 10. Juli 2018 trafen sich beim 2. Internationalen Seminar zu naturbasierten Lösungen in Brasilia (Brasilien) mehr als 100 Vertreter brasilianischer und europäischer Städte, nationaler und lokaler Behörden sowie Entscheidungsträger, Forscher, Unternehmen und internationale Organisationen, um den aktuellen Wissensstand, Erfahrungen und Herausforderungen zur Umsetzung naturbasierter Lösungen zu diskutieren. In diesem Kontext präsentierte Sandra Naumann vom Ecologic Institut den Urban Nature Atlas sowie die Ergebnisse einer Politikanalyse aus dem EU-finanzierten NATURVATION Projekt. Die Vortragsfolien stehen online zur Verfügung.Weiterlesen

Chancen und Herausforderungen des Kohleausstiegs

TimeLoc
27. Juni 2018
Berlin
Deutschland
Ob und wie sich Deutschland den Kohleausstieg leisten kann, war Thema des Vortrags von Prof. Dr. Claudia Kemfert auf einer Veranstaltung, die kurz nach der ersten Sitzung der neuen Kommission für "Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung" – auch Kohle-Kommission genannt - stattfand. Auf der gemeinsam vom DIW Berlin und der OECD Berlin organisierten Veranstaltung diskutierte Dr. Camilla Bausch vom Ecologic Institut mit Prof. Kemfert und dem Publikum über ein breites Spektrum relevanter Fragen.Weiterlesen

Eine "grüne Revolution" am Finanzmarkt?

TimeLoc
11. Juli 2018
Berlin
Deutschland
Sprecher
Am 11. Juli 2018 diskutierte ein Climate Talk am Ecologic Institut, ob sich gerade eine "grüne Revolution" am Finanzmarkt anbahnt, und was der EU-Aktionsplan für Nachhaltige Finanzen für den Klimaschutz bedeutet. Knapp 40 Teilnehmer beteiligten sich an der regen Diskussion. Als Impulsgeber leiteten Sabine Pex (ISS-Oekom), und Eva Kracht (BMU) sowie Karsten Löffler (Frankfurt School of Finance & Management) die Diskussion ein.Weiterlesen

Analyzing the Policy Framework for Climate Change Adaptation

Dieses Buchkapitel untersucht, wie Politik und Politikgestaltung die Anpassung an den Klimawandel unterstützen. Es ist Teil des Buches: Adapting to Climate Change in Europe: Exploring Sustainable Pathways - From Local Measures to Wider Policies, eine wissenschaftliche Synthese eines vierjährigen Projekts über Anpassungsmaßnahmen in Europa (BASE). Ziel dieses Buches ist es, nachhaltige Lösungen zur Anpassung an den Klimawandel darzustellen. Dieses Kapitel befasst sich mit verschiedenen Instrumenten, die die Entscheidungsfindung für Maßnahmen zur Klimaanpassung unterstützen können und die in anderen Kapiteln des Buches vorgestellt wurden. Außerdem wird erörtert, wie derzeitigen Anpassungsmaßnahmen funktionieren, um die Fähigkeit zu verbessern, sektorübergreifend kohärent auf die Auswirkungen des Klimawandels zu reagieren. Jenny Tröltzsch und Katriona McGlade vom Ecologic Institut haben zu diesem Kapitel beigetragen.Weiterlesen

The Diversity of Adaptation in a Multilevel Governance Setting

Dieses Buchkapitel bietet einen inter- und multidisziplinären Überblick über die Anpassung an den Klimawandel in ganz Europa und stützt sich dabei auf Schlüsselergebnisse aus der Fallstudienforschung zu lokalen Auswirkungen des Klimawandels und Anpassungslösungen, einschließlich einer Analyse von partizipativen, wirtschaftlichen und sozialpolitischen Ansätzen, Methoden und Instrumenten. Jenny Tröltzsch vom Ecologic Institut trug zu diesem Kapitel bei.Weiterlesen

Governance unter dem Pariser Abkommen: Klimaschutzgesetze und 2050 Strategien

An overview of findings from recent research into 2050 climate laws and strategies
Starke klimapolitische Rahmenbedingungen auf nationaler Ebene sind entscheidend, um politische Unterstützung für den Übergang in Richtung einer kohlenstoffarmen Gesellschaft zu erhalten und die Umsetzung von Politiken zu erleichtern. Robuste Rahmenbedingungen verbinden Schlüsselelemente wie rechtsverbindliche Ziele mit hoher politischer Unterstützung, breite Beteiligung der Stakeholder und Überprüfungsmechanismen, die im Laufe der Zeit angepasst werden können. Das Schaffen spezifischer Institutionen mit klar zugewiesenen Zuständigkeiten und Befugnissen ist unerlässlich, um die Robustheit und Wirksamkeit des Ordnungsrahmens zu gewährleisten.Weiterlesen

Bringing Paris into the Future EU Budget

How to maximise the benefits of EU funding for the achievement of EU climate objectives
Die Europäische Union verfolgt derzeit zwei wichtige Prozesse, die sich gegenseitig unterstützen können: Umsetzung der Klima- und Energieziele bis 2030 und Festlegung des EU-Haushalts für die Jahre 2021-2027. Eine Analyse des Ecologic Instituts weist mehrere Wege auf, wie EU-Mittel effektiv mit Klimaschutzmaßnahmen verbunden werden können und identifiziert mögliche Aufhänger in den vorgeschlagenen Rechtsvorschriften. Die Analyse steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

RECREATE Green Horizons Scoreboard – Demo-Video

Eines der Schlüsselelemente des Research Network in Climate, Resource Efficiency and Raw Materials (RECREATE) Projektes war die Entwicklung des RECREATE Green Horizons Scoreboard (www.green-horizons.eu). Dieses Demo-Video zeigt dem potenziellen Nutzer die Möglichkeiten des Scoreboards auf und führt ihn durch einige exemplarische Analysen.Weiterlesen

Seiten

Subscribe to Klima