• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Klima

showing 1-10 of 1423 results

Seiten

Der European Green Deal und die Bewältigung der Klimakrise – Think2030-Konferenz

TimeLoc
16. November 2020 bis 17. November 2020
online
Anlässlich des 25-jährigen Geburtstags veranstaltet das Ecologic Institut zusammen mit dem Institut für Europäische Umweltpolitik und TMG die diesjährige Think2030-Konferenz "Nutzung des europäischen Green Deal zur Bewältigung der Klimakrise: Risiken frühzeitig erkennen und Resilienz fördern". Der Ausbruch der Coronavirus-Pandemie hat zu massiven gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Einschränkungen geführt und drängt politische Entscheidungsträgerinnen und Experten, breit zu denken, schnell zu handeln und anpassungsfähig zu bleiben. Heute besteht mehr denn je ein großer Bedarf an einem raschen Wissensaustausch und der Entwicklung wirksamer politischer Antworten in diesem neuen und sich verändernden Kontext.Weiterlesen

Berlin Science Week: Forschen für den Wandel

TimeLoc
3. November 2020 bis 9. November 2020
Berlin
Deutschland
Im Rahmen von sechs interaktiven Online-Veranstaltungen auf der Berlin Science Week wollen wir Themen und Ansätze mit herausragender Bedeutung für die nachhaltige Stadtentwicklung Berlins zur Debatte stellen. Von einem sozial gerechten Umbau der Wärmeversorgung über die Realisierung von Mieterstrom zu Strategien für eine nachhhaltige Datengovernance, Kreislauf- und Alternativwirtschaft werden wichtige Fragestellungen für eine sozial-ökologische Transformation der Hauptstadt thematisiert und im Dialog zwischen WissenschaftlerInnen und PraktikerInnen erörtert. Ein durchgehender Fokus liegt dabei auf Beteiligungs- sowie Verteilungs- und Gerechtigkeitsfragen von sozial-ökologischen Transformationen.Weiterlesen

Dem Klimawandel in Städten begegnen: Bestellen Sie Ihre kostenlose Druckversion der Publikationen

Die Publikationen Katalog naturbasierter Lösungen und Politische Instrumente zur Förderung naturbasierter Lösungen in der Stadt sind Teil der Reihe "Dem Klimawandel in Städten begegnen". Mit dem Ziel Planer*innen, Designer*innen, Landschaftsarchitekt*innen sowie politische Entscheidungsträger*innen, Mitarbeiter*innen der Stadtverwaltung und lokale Initiativen zu unterstützen, geben die beiden Publikationen einen umfassenden Einblick in die Welt der naturbasierten Lösungen (NBS). Sie können ein kostenloses gedrucktes Exemplar (in Englisch) jeder der Publikationen für Ihre institutionelle oder persönliche Bibliothek über ein Online-Formular bestellen.

Addressing Climate Change in Cities – Policy Instruments to Promote Urban Nature-based Solutions

Naturbasierte Lösungen (NBS) sind Lösungen, die von der Natur inspiriert und unterstützt werden. Sie können in städtischen Gebieten eingesetzt werden, um "traditionelle" oder "graue" Lösungen für soziale und ökologische Herausforderungen wie Luftverschmutzung, den Hitzeinseleffekt, Wasserknappheit, Überschwemmungen, Naturverlust und mangelnden sozialen Zusammenhalt zu ergänzen oder zu ersetzen. Der vorliegende Leitfaden präsentiert eine Reihe von politischen und unterstützenden Instrumenten, die für die Planung, Umsetzung und Pflege von NBS von Bedeutung sein können.Weiterlesen
Publikation

EU Klimaschutzgesetz: Das Parlament gibt Europas Richtung vor

Beitrag im Tagesspiegel
Das Europäische Parlament verbessert den Vorschlag der Kommission für ein EU-Klimaschutzgesetz. Bruttoreduktionsziel für 2030, rechtsverbindliche Klimaneutralitätsziele, Emissionsbudgets und ein Europäischer Klimarat würden das Europäische Klimaschutzgesetz zu dem machen, was es sein soll: einem verlässlichen Kompass für den Weg zu Klimaneutralität bis 2050, schreibt Nils Meyer-Ohlendorf in seinem Beitrag für den Tagesspiegel.Weiterlesen
Publikation

EU Framework for CO2 Removals – Targets and Commitments

Die neue EU-Klimaarchitektur sollte ein separates CDR-Ziel enthalten. Dieses separate Ziel sollte der Wiederherstellung beschädigter Ökosysteme Priorität einräumen. Dieses Ziel sollte rechtlich verbindlich und quantifiziert sein - für die EU und die Mitgliedstaaten. Es sollte kein kombiniertes Ziel sein, das Reduktionen und CDRs gleich behandelt. Das CDR-Ziel sollte im europäischen Klimagesetz verankert sein.Weiterlesen

Aspekte und Bedeutung des Klima-Ressourcen-Nexus

TimeLoc
29. September 2020
online
Sprecher
Dieses Online-Seminar des WIRK-Projektes diente der Diskussion von Aspekten und Bedeutung des Klima-Ressourcen-Innexus unter akademischen Institutionen. Mandy Hinzmann vom Ecologic Institut, Dr. Thomas Gibon vom Luxemburger Institut für Wissenschaft und Technologie LIST und Prof. Edgar Hertwich von der Norwegischen Universität für Wissenschaft und Technologie NTNU präsentierten Ergebnisse aktueller Forschungsprojekte, die sich mit dem Nexus befassen.Weiterlesen

Analysing the Impact Assessment on Raising the EU 2030 Climate Target

How does the European Commission's approach compare with other existing studies?
Am 17. September 2020 hat die Europäische Kommission vorgeschlagen, das EU-Klimaziel für 2030 anzuheben und die Treibausgasemissionen um 55% im Vergleich zu 1990 zu senken. In diesem Policy Brief schlüsseln Climact and Ecologic Institut die Folgenabschätzung der Kommission für das neue Ziel auf. Die untersuchten Politikoptionen und die Ergebnisse der Modellierung werden analysiert und mit aktuellen Studien verglichen, insbesondere mit den Modellierungsergebnissen für 2030 von Climact.Weiterlesen

Sachverständigenanhörung zum Entwurf eines Bayerischen Klimaschutzgesetzes

TimeLoc
25. September 2020
München
Deutschland
Dr. Stephan Sina, Senior Fellow des Ecologic Instituts, nahm am 25. September 2020 als Sachverständiger an einer Anhörung des Ausschusses für Umwelt und Verbraucherschutz des Bayerischen Landtags zum Entwurf eines Bayerischen Klimaschutzgesetzes teil. Zusammen mit neun weiteren Sachverständigen nahm er zum Gesetzentwurf Stellung und beantwortete Fragen von Abgeordneten. Weiterlesen

Seiten

Subscribe to Klima