• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Klima

showing 1-10 of 1307 results

Seiten

Zukunftsbörse Energie – EFEX-Konferenz 2019

TimeLoc
24. September 2019
Brüssel
Belgien
Am 24. September 2019 findet die Konferenz der Zukunftsbörse Energie (Energy Future Exchange – EFEX) im SQUARE Convention Center in Brüssel statt. Die Veranstaltung widmet sich der Bedeutung und dem Potenzial der transatlantischen Beziehungen zwischen den USA und der EU, die zur Erreichung einer einer sauberen und klimafreundlichen Wirtschaft beitragen.Weiterlesen

Stakeholder-Beteiligung in der EU: Entwicklungsprozesse der Nationalen Energie- und Klimapläne

TimeLoc
25. Juni 2019
online
Sprecher
Elisa Martellucci und Agnese Ruggiero von Carbon Market Watch und David Donnerer von Energy Cities geben in diesem Webinar Einblicke in die Arbeit von PlanUp. PlanUp untersucht und begleitet die Entwicklung der nationalen Energie- und Klimapläne in fünf EU-Mitgliedstaaten mit dem Ziel den Dialog zwischen Politik, Verwaltung, Zivilgesellschaft und Wissenschaft zu stärken und zu verbessern. Moderiert wird die Diskussion von Matthias Duwe, Head Climate am Ecologic Institut.Weiterlesen

Kommunikation der IPCC-Sonderberichte "Klimawandel und Land" und "Ozeane und die Kyrosphäre in einem sich wandelnden Klima"

Juni 2019 bis Februar 2020
Das Ziel der Projektnehmenden ist die wissenschaftliche Unterstützung des Umweltbundesamts (UBA) in der Kommunikation der Ergebnisse der IPCC-Sonderberichte "Klimawandel und Land" (SRCCL) und "Ozeane und die Kyrosphäre in einem sich wandelnden Klima" (SROCC). Dazu werden die Inhalte der Sonderberichte aufbereitet und erläutert, Kernbotschaften identifiziert und in Webinaren präsentiert.Weiterlesen
Präsentation

Preparing the European Energy System for the Impacts of Climate Change

TimeLoc
18. Juni 2019
Brussels
Belgien
Ziel dieser EUSEW 2019-Sitzung ist es, den EUA-Bericht "Anpassungsherausforderungen und -möglichkeiten für das europäische Energiesystem: Sicherstellung eines klimaresistenten Übergangs zu sauberer Energie"" zu veröffentlichen und die wichtigsten Ergebnisse mit zu diskutieren. Der Bericht wird von Eva Jensen (Leiterin des Programms, Klimawandel, Energie und Verkehr, Europäische Umweltagentur) vorgestellt. Auf ihre Präsentation folgen Ausführungen durch Vertreter und Vertreterinnen der Europäischen Kommission (GD CLIMA und GD ENERGIE), der Internationalen Energieagentur und einer Branchenorganisation (ENTSO-E), gefolgt von einer Diskussion mit dem Publikum. Matthias Duwe (Ecologic Institut) moderiert die Sitzung.Weiterlesen

Reform der EU nach den Europawahlen: Welche Rolle für Klima- und Energiepolitik?

TimeLoc
13. Juni 2019
Berlin
Deutschland
Am 26. Mai hat Europa gewählt. Vom 1. bis 4. Juli 2019 fand die konstituierende Sitzung des neuen Parlaments statt. Am 1. Juli tagen die neuen Fraktionen. In der zweiten Jahreshälfte werden die neue Kommission und die neue Führung des Europäischen Rates gewählt. Ende Juni wird der Europäischer Rat die strategische Agenda der EU für 2019-2024 diskutieren. Vor diesem Hintergrund soll auf dieser Veranstaltung über die Zukunft der EU und die Rolle für Klima- und Energiepolitik diskutiert werden. Welche Beiträge kann Klima- und Energiepolitik für eine starke EU leisten und wie kann eine Reform der EU Klima- und Energiepolitik verbessern?Weiterlesen

The Future of the EU – Background Paper

Compromises for expanding ordinary legislative procedure and majority voting in climate and energy policies
Die EU verabschiedet wichtige Klimaschutzmaßnahmen – wie die Besteuerung von CO2-Emissionen – im besonderen Gesetzgebungsverfahren. Das bedeutet, dass das Europäische Parlament kein gleichberechtigter Mitgesetzgeber ist und dass der Rat einstimmig entscheiden muss. Jeder Mitgliedsstaat hat also ein Veto. Dies ist ein Problem, da die Dringlichkeit von Klimaschutz rasches und mutiges Handeln der EU erfordert. Ein neues Ecologic-Papier untersucht, wie dieses Problem gelöst werden kann.Weiterlesen

Stellungnahme der Expertenkommission zum Monitoring "Energie der Zukunft" zum zweiten Fortschrittsbericht der Bundesregierung

Im Juni 2019 wurde die Stellungnahme zum zweiten Fortschrittsbericht der Bundesregierung für das Jahr 2017 veröffentlicht. Das Ecologic Institut unterstützt diese Arbeit, wobei die Bearbeitung der von der Expertenkommission ausgewählten Schwerpunktthemen für die gemeinsame Stellungnahme im Vordergrund steht. Die Stellungnahme steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Digitale Wasserstädte – Nachhaltiges Wassermanagement in Städten durch Digitalisierung zukunftsfähig machen (DWC)

Juni 2019 bis November 2022
Europäische Städte stehen vor großen Herausforderungen an das nachhaltige Management urbaner Wassersysteme. Digitale Technologien wie mobile Geräte, Sensornetze, Echtzeit-Monitoring, Machine Learning und Modellierungswerkzeuge haben das Potenzial, das Management von Wasserinfrastrukturen und die Qualität von Dienstleistungen für BürgerInnen deutlich zu verbessern. Darüber hinaus können sie die Zusammenarbeit zwischen Versorgungsunternehmen, Behörden und BürgerInnen sowie das Bewusstsein für Probleme des städtischen Wassermanagements fördern. Hauptziel des Projekts ist es, das integrierte Management von Wassersystemen in fünf großen europäischen Metropolregionen, Berlin, Mailand, Kopenhagen, Paris und Sofia, zu verbessern, indem das Potenzial von Daten und intelligenten digitalen Technologien genutzt wird.Weiterlesen
Präsentation

Innovative Anpassung an den Klimawandel

TimeLoc
29. Mai 2019 bis 31. Mai 2019
Lissabon
Portugal
Wie können Innovationen Europa bei der Anpassung an den Klimawandel unterstützen? Und wie kann Europa den Innovatoren helfen, ihre Ideen zur Klimaanpassung in effektive und finanziell nachhaltige Lösungen umzusetzen? Auf der Europäischen Anpassungskonferenz 2019 in Lissabon (Portugal) vom 29. bis 31. Mai 2019 stellten Forscher des Ecologic Instituts Antworten aus dem BRIGAID-Projekt auf diese Fragen vor.Weiterlesen

Begleitung der Klimaverhandlungen zu Detailfragen des Pariser Abkommens

Mai 2019 bis Dezember 2022
Ecologic Legal unterstützt das Bundesumweltministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit in den internationalen Klimaverhandlungen, insbesondere bei der Bestimmung und Bewertung deutscher, europäischer und internationaler Positionen. Das Projekt baut auf der Arbeit zum Vorgängerprojekt "Rechtliche und institutionelle Aspekte eines zukünftigen internationalen Klimaregimes" auf.Weiterlesen

Seiten

Subscribe to Klima