• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Reindustrialisierung Europas - Fluch oder Segen?

Reindustrialisierung Europas - Fluch oder Segen?

TimeLoc
6. Dezember 2010
Brüssel
Belgien

Der demografische Wandel führt in Europa zu langfristig abnehmender und alternder Bevölkerung. Gleichzeitig drängen jüngere Volkswirtschaften auf die internationalen Märkte. Kann eine Reindustrialisierung unter diesen Voraussetzungen in Europa erfolgreich sein? Max Grünig, Fellow des Ecologic Institut Berlin, versuchte hierauf am 06. Dezember 2010 in Brüssel beim Ausschuss der Regionen eine Antwort zu finden. Der vollständige Tagungsbericht steht zum Download zur Verfügung.

In den nächsten 50 Jahren wird die Bevölkerung in der großen Mehrheit der europäischen Regionen altern und schrumpfen. Dies wird alle Lebensbereich erheblich beeinflussen, insbesondere auch die arbeitende Bevölkerung: Der durchschnittliche Arbeitnehmer wird nicht nur älter sein, sondern – wegen der steigenden Renteneintrittsalter - im Durschnitt auch länger arbeiten müssen. Welche Auswirkungen wird dies auf die europäische Wirtschaft und ihre Wettbewerbsfähigkeit haben?

Auf der anderen Seite sehen wir eine Reihe von Schwellenländern - den sogenannten BRIC-Staaten Brasilien, Russland, Indien und China - die mit einer jungen und dynamischen Arbeitsbevölkerung ein hohes Wachstumspotenzial innehaben.

Noch dazu ist Europa arm an Rohstoffen und muss diese unter immer schwierigeren Bedingungen importieren. Kann Europa unter diesen Umständen den komparativen Kostenvorteil im produzierenden Gewerbe finden? Was bedeutet diese Frage für grüne Industrien und deren Förderung?

Die Folien zum Vortrag können heruntergeladen werden [pdf, 100 KB, Englisch]. Außerdem steht der vollständige Tagungsbericht [pdf, 373 kB, Englisch] zum Download bereit.

Die Veranstaltung der Madariaga Stiftung fand statt in Zusammenarbeit mit dem Ausschuss der Regionen und unter der Schirmherrschaft von Gerhard Stahl, Generalsekretär des Ausschusses der Regionen.


Sprecher
Datum
6. Dezember 2010
Ort
Brüssel, Belgien
Schlüsselwörter
Arbeitslosigkeit, Nachhaltigkeit, Reindustrialisierung, Wachstum, Degrowth, Post-Wachstumc