• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Transnationaler Austausch innovativer Praktiken des Niederschlagswassermanagements

Transnationaler Austausch innovativer Praktiken des Niederschlagswassermanagements

Im Auftrag der US Bundesumweltbehörde Environmental Protection Agency (US EPA) leitet das Ecologic Institute ein Projekt zur vergleichenden Betrachtung von Ansätzen des Niederschlagswassermanagements in USA und in Deutschland, mit einer Untersuchung der möglichen Übertragbarkeit von Best-Practice Beispielen auf Verhältnisse in den Vereinigten Staaten. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Strategien und Technologien des dezentralen Niederschlagswassermanagement, die in im englischen Sprachraum unter dem Begriff "Green Infrastructure" subsumiert werden. Das Wasser-Team des Ecologic Instituts arbeitet hierfür mit der Northern Virginia Regional Commission und der George Washington University zusammen.

In den Vereinigten Staaten sehen sich Entscheidungsträger im Bereich der Wasserversorgung, Abwasserentsorgung und städtischen Entwässerung  zahlreichen Herausforderungen in der Bewirtschaftung und Planung gegenübergestellt. Post-industrielle Städte in Deutschland und in den Vereinigten Staaten stehen vor vergleichbaren Schwierigkeiten, etwa einer veralteten Versorgungs- und Entsorgungsinfrastruktur, einem sinkenden Steueraufkommen und einem demographischen Wandel. Gleichzeitig besitzen diese Gebiete beträchtliches technisches, finanzielles, soziales und kulturelles Kapital sowie natürliche Ressourcen.

Aufgrund seiner einzigartigen Lage in der hydrogeologischen Landschaft Europas, der geopolitischen und wirtschaftlichen Verortung in der Europäischen Union sowie einer langen Tradition im Wiederaufbau von Infrastruktur besitzt Deutschland weitreichende Erfahrungen im Bereich der fortschrittlichen Gewässerbewirtschaftung für dicht besiedelte Gebiete, gekoppelt mit international anerkanntem Fachwissen in der Abwasserbeseitigung. Wie in den Vereinigten Staaten, operieren deutsche Entscheidungsträger dabei in einem föderalen System, wodurch Erfahrungen eher wechselseitig übertragbar sind und als Grundlage zweckmäßiger politischer Strategien dienen können.

Das Ecologic Institut und seine Projektpartner werden im Wege von Interviews, Vergleichsstudien, Politikevaluierung sowie Literaturauswertungen praktische Informationen zur innovativen Ansätze der Regenwasserbewirtschaftung zusammenstellen, welche politischen Entscheidungsträgern bei der Entwicklung von zielführenden Ansätzen der Umweltpolitik behilflich sein sollen.

Im einzelnen beinhaltet das Projekt:

  1. die Erstellung einer Zusammenfassung der wesentlichen infrastrukturbezogenen Herausforderungen der Abwasser- und Niederschlagswassermanagement in den Vereinigten Staaten, verbunden mit einer Einschätzung einschlägiger technischer Merkmale;
  2. ausgewählte Fallstudien aus Deutschland, welche modellhaft erfolgreiche und gescheiterte Ansätze zur Bewältigung der in den USA vorherrschenden Herausforderungen aufzeigen;
  3. eine Liste einschlägiger Akteure auf beiden Seiten des Atlantiks samt der erforderlichen Schritte zur Entwicklung eines Dialogs oder Austausches über die festgestellten Praxisbeispiele.

Partner
Projektdauer
Mai 2011 bis Dezember 2011
Projektnummer
2361
Schlüsselwörter
Wasser, Abwasser, Regenwassermanagement, Regenwasserbewirtschaftung, Städtische Entwässerung, dezentrale Niederschlagsmanagement, Grüne Infrastruktur, Internationale Erfahrungsaustausch, Transatlantischer Austausch, Gute Praxis, USA, Germany