• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Ecologic Newsletter Nr. 113 – Mai 2012

Ecologic Newsletter Nr. 113 – Mai 2012


Inhalt:

  1. Die Rolle der BRICS in Entwicklungsländern - Studie für das Europäische Parlament
  2. Rio+20: Ziele zur nachhaltigen Entwicklung - Veröffentlichung
  3. Der Erdgipfel Rio+20: Auswirkungen auf die Entwicklung Chiles - Präsentationen
  4. Wirtschaftswachstum und Nachhaltigkeit? Konzepte eines neuen Entwicklungsmodells - Präsentation
  5. RADOST Akteursanalyse (Teil II) - Veröffentlichung
  6. Arctic Summer College 2012 - Veranstaltung
  7. Ökosystemleistungen sichern durch eine reformierte EU-Agrarpolitik - Veröffentlichung
  8. Evidenzbasierte Entscheidungsfindung - Ph.D. Workshop (2012)
  9. Folgenabschätzung von Anpassungsmaßnahmen - Auswahl von Maßnahmen und Methodik - Präsentation
  10. Ecologic Institut präsentiert Wasserexpertise auf der Grünen Woche 2012 - News
  1. Die Rolle der BRICS in Entwicklungsländern - Studie für das Europäische Parlament

    In dieser Studie informieren Wissenschaftler vom Südwind Institut (Projektleiter) und vom Ecologic Institut das Europäische Parlament darüber, wie die fünf Schwellenländer, die zusammen als "BRICS" (Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika) bekannt sind, sich im Rahmen der Entwicklungszusammenarbeit als Geberländer und potenzielle Partner für Entwicklungsländer entwickeln. Die Autoren diskutieren, wie Süd-Süd-Kooperation immer wichtiger wird und welche Herausforderungen diese Veränderung für die EU-ODA-Agenda mit sich bringen. Die Studie endet mit Empfehlungen für EU-Politiker und steht als Download zur Verfügung.
    /de/4739

  2. Rio+20: Ziele zur nachhaltigen Entwicklung - Veröffentlichung

    Das vorliegende Papier des Ecologic Instituts und der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP) verschafft einen Überblick über geltende Verpflichtungen für nachhaltige Entwicklung, sowie deren Mängel und mögliche Lösungsansätze, wie sie in relevanten politischen Foren verabschiedet wurden. Das Papier und die Zusammenfassung eines Expertenworkshops stehen zum Download zur Verfügung.
    /de/4745

  3. Der Erdgipfel Rio+20: Auswirkungen auf die Entwicklung Chiles - Präsentationen

    Chiles Optionen für eine nachhaltige Entwicklung bildeten den Gegenstand einer hochrangigen Konferenz an der UN-Wirtschaftskommission für Lateinamerika und die Karibik (CEPAL) am 18. April 2012 in Santiago. Michael Mehling vom Ecologic Institut in Washington DC hielt zwei Eröffnungsvorträge, welche der anschließenden Diskussion eine internationale Perspektive beisteuerten und mögliche Lösungsansätze aufzeigten. Die Vortragsfolien stehen als Download zur Verfügung.
    /de/4731

  4. Wirtschaftswachstum und Nachhaltigkeit? Konzepte eines neuen Entwicklungsmodells - Präsentation

    Zwanzig Jahre nach dem ersten Rio-Gipfel steht die Weltgemeinschaft weiterhin vor grundlegenden Schwierigkeiten bei der Vereinbarung von wirtschaftlichem Wachstum und gesellschaftlichem Wohlstand mit einer nachhaltigen Umwelt. Anlässlich einer zweitägigen Konferenz im brasilianischen São Paulo beschrieb Michael Mehling vom Ecologic Institut in Washington DC mit einer Einführungsrede die wesentlichen Diskussionspunkte und Herausforderungen auf dem Weg zur bevorstehenden Konferenz der Vereinten Nationen über nachhaltige Entwicklung ("Rio+20"). Die Zusammenfassung und Vortragsfolien stehen als Download zur Verfügung.
    /de/4733

  5. RADOST Akteursanalyse (Teil II) - Veröffentlichung

    Wie nehmen relevante Akteure an der Ostseeküste den Klimawandel in ihrer Region wahr? Welche Anpassungsmaßnahmen kennen sie und welche halten sie für notwendig? Und wer sind überhaupt relevante Akteure? Diese und weitere Fragen beantwortet der erste Teil der RADOST-Akteursanalyse, der von Mitarbeitern des Ecologic Instituts verfasst wurde. Der Bericht steht zum kostenlosen Download zur Verfügung.
    /de/4703

  6. Arctic Summer College 2012 - Veranstaltung

    Im Sommer 2012 richtet das Ecologic Institut das "Arctic Summer College" aus. Dieser virtuelle Kurs hat zum Ziel ein neues politisches Netzwerk für künftige Arktis-Experten zu etablieren. Bewerbungen von Fachleuten aus Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Governance werden bis zum 30. Mai 2012 angenommen.
    /de/4899

  7. Ökosystemleistungen sichern durch eine reformierte EU-Agrarpolitik - Veröffentlichung

    Ein Autorenteam der interdisziplinären Forschungsgruppe "Ökosystemleistungen" beleuchtet in diesem in der internationalen Fachzeitschrift Conservation Letters erschienenen Artikel die Möglichkeiten und Perspektiven für eine Neuausrichtung der Europäischen Agrarpolitik. Die Autoren stellen fest, dass die derzeitigen Reformvorschläge der EU-Kommission die Erkenntnisse aus der Ökosystemleistungs-Forschung weitgehend unberücksichtigt lassen. Sie plädieren dafür, die Gemeinsame Agrarpolitik der Europäischen Union als Instrument zur Sicherung von Ökosystemleistungen weiterzuentwickeln.
    /de/4749

  8. Evidenzbasierte Entscheidungsfindung - Ph.D. Workshop (2012)

    Im März und April 2012 organisierte das Plant Science Center der ETH Zürich im Rahmen des Graduiertenprogramms "Plant Sciences and Policy" einen Kurs zum Thema evidenzbasierte Entscheidungsfindung. Holger Gerdes, Fellow am Ecologic Institut, betreute während des Kurses Doktoranden bei der Bearbeitung einer umweltökonomischen Fallstudie.
    /de/4751

  9. Folgenabschätzung von Anpassungsmaßnahmen - Auswahl von Maßnahmen und Methodik - Präsentation

    Für die Priorisierung von Anpassungsmaßnahmen entwickelte das Projektteam "Climate Proofing der Kohäsionspolitik und der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP)" eine Typologie für Maßnahmen. Jenny Tröltzsch stellte diesen Entscheidungsbaum vor, der zur Auswahl der vertieft untersuchten Anpassungsmaßnahmen genutzt wurde. Zudem präsentierte sie ein Kriterienset, das für die weitere Bestimmung von Folgen der Anpassungsmaßnahme verwendet wird. Die Präsentation steht zum Download zur Verfügung.
    /de/4725

  10. Ecologic Institut präsentiert Wasserexpertise auf der Grünen Woche 2012 - News

    Unter dem Slogan "Jeder Tropfen zählt" findet vom 22. bis 25. Mai 2012 die 12. Grüne Woche statt. In diesem Jahr widmet sich die größte jährliche Konferenz der europäischen Umweltpolitik dem Bereich "Wasser". Das Ecologic Institut präsentiert Informationen, Best Practices und Erfahrungen aus einer Reihe hochkarätiger Projekte, die u. a. im Auftrag für die GD Umwelt und GD Forschung & Innovation der Europäischen Kommission und das deutsche Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) realisiert wurden.
    /de/4743


IMPRESSUM:
Herausgeber: Ecologic Institut, Pfalzburger Str. 43/44, 10717 Berlin
http://ecologic.eu/de/impressum
Verantwortlich: R. Andreas Kraemer, Ecologic Institut, Pfalzburger Str. 43/44, 10717 Berlin
ISSN 1613-1363

Wenn Sie den Ecologic Newsletter abonnieren möchten, folgen Sie bitte diesem Link.
Das Ecologic Institut auf Facebook.