• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Umwelthaftung

Umwelthaftung

Zielsetzung des im Umweltforschungsplan des Umweltbundesamtes ausgeschriebenen Forschungsvorhabens ist die Analyse von bestehenden Haftungsregimen im Hinblick auf die Weiterentwicklung eines europäischen Haftungsregimes. In einem interdisziplinären Forschungsansatz werden nationale Haftungsregime in und außerhalb Europas sowie internationale Haftungsregime daraufhin untersucht, inwieweit Umweltschäden ersatzfähig sind, welche Verfahren und Methoden zur Bestimmung und Berechnung in der Praxis und Wissenschaft vorhanden sind und in welcher Form der Ersatz erfolgt.

Aufbauend auf den oben genannten Untersuchungen der verschiedenen nationalen und internationalen Haftungsregime unter besonderer Berücksichtigung des Weissbuches der Europäischen Kommission zur Umwelthaftung werden aus der Perspektive der deutschen Rechtsordnung Vorschläge zur Weiterentwicklung eines Haftungsregimes für Umweltschäden und von Methoden zur Weiterentwicklung, zur Kategorisierung und Bewertung von Umweltschäden erarbeitet. In einem parallel laufenden politikberatenden Bearbeitungsteil werden die Diskussionen um die Ergebnisse des von der Europäischen Kommission vergebenen Gutachtens "Study on Valuation and Restoration of Biodiversity Damage for the Purpose of Environmental Liability" begleitet. 

Die Ergebnisse dieses Projektes wurden in einem Buch veröffentlicht.


Finanzierung
Umweltbundesamt (UBA), Deutschland
Partner
Universität St. Gallen (UniSG), Switzerland
Partner
adelphi, Deutschland
Munich RE, Deutschland
Ecologic Institut, Deutschland
Projektdauer
Juli 2001 bis Juni 2002
Projektnummer
1910
Schlüsselwörter
Umwelthaftung, Schadensberechnung, Internationale Konventionen