• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Ökologische Schäden und ihre Bewertung in internationalen, europäischen und nationalen Haftungssystemen

Publikation

Ökologische Schäden und ihre Bewertung in internationalen, europäischen und nationalen Haftungssystemen

Eine juristische und ökonomische Analyse

Unter der Leitung von Prof. Dr. Dr. Juliane Kokott hat das interdisziplinäre Team von  Wissenschaftlern: Dr. Axel Klaphake, Dr. Simon Marr, Dr. Peter Beyer und Ute Beckert im Auftrag des Umweltbundesamtes internationale, europäischen und nationale Haftungssysteme im Hinblick auf die Ersatzfähigkeit von Schäden an ökologischen Allgemeingütern wie Wasser, Boden oder Artenvielfalt untersucht.

Die Studie untersucht bestehende ökonomische Bewertungsverfahren und bereits praktizierte nationale und internationale Haftungsregelungen im Hinblick auf die Ersatzfähigkeit von ökologischen Schäden. Auf dieser Grundlage haben die beteiligten Juristen, Ökonomen und Naturwissenschaftler Methoden und Vorschläge für ein Modell eines Haftungssystems für ökologische Schäden entwickelt. Von besonderer Bedeutung waren hierfür bereits praxistaugliche Haftungssysteme. Diesbezüglich erweisen sich Insbesondere die US-amerikanische Erfahrungen und die deutschen Ausgleichsregelungen für Eingriffe in Natur und Landschaft hierbei als besonders aufschlussreich. Die Ergebnisse der Studie sollen die Arbeiten an der erst kürzlich beschlossenen EG-Umwelthaftungsrichtlinie und ihre Umsetzung in deutsches Recht unterstützen.


Zitiervorschlag

Kokott, Juliane; Axel Klaphake; Simon Marr et al. 2003: Ökologische Schäden und ihre Bewertung in internationalen, europäischen und nationalen Haftungssystemen – eine juristische und ökonomische Analyse. [UBA-Berichte 3/03]. Berlin: Erich Schmidt Verlag.

Sprache
Deutsch
Autor(en)
Autor(en)
Juliane Kokott
Axel Klaphake
Finanzierung
Verlag
Jahr
2003
Erschienen in
Reihe: BERICHTE des Umweltbundesamtes , Nr. 3/2003
ISBN
3 503 07800 2
Umfang
455 S.
Projekt
Projektnummer
1910
Schlüsselwörter
Umwelthaftung, Schadensberechnung, ökologischer Schaden, ökonomische Bewertung ökologischer Schäden, Internationale Konventionen, Natura 2000,