• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Bericht

showing 31-40 of 613 results

Seiten

EU's Future R&I Needs in the Fields of 'Climate Action, Environment, Resource Efficiency and Raw Materials'

Recommendations from the RECREATE project
Diese Veröffentlichung enthält zusammenfassend die Ergebnisse und Empfehlungen des RECREATE-Projekts bezüglich des zukünftigen Forschungs- und Innovationsbedarfs in 'Societal Challenge 5': 'Climate Action, Environment, Resource Efficiency and Raw Materials'. Die Ergebnisse beinhalten sowohl sehr konkrete Empfehlungen zu ausgewählten Themen, als auch übergreifende Empfehlungen, die helfen sollen, die verschiedenen Forschungsbereiche besser zu integrieren. Darüber hinaus werden Empfehlungen zum Einsatz verschiedener Methoden gegeben.Weiterlesen

Potentiale und Kernergebnisse der Simulationen von Ressourcenschonung(spolitik)

Endbericht des Projekts "Modelle, Potentiale und Langfristszenarien für Ressourceneffizienz" (Sim-Ress)
Im Projekt SimRess wurden die potentiellen Auswirkungen zukünftiger ressourcenpolitisch relevanter Entwicklungen und Strategien auf wichtige Umwelt- und Wirtschaftsindikatoren getestet. Die Studie fasst die wichtigsten Projektergebnisse des Projekts "Modelle, Potenziale und langfristige Szenarien zur Ressourceneffizienz" zusammen und steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

System Analysis for Environmental Policy

System thinking through system dynamic modelling and policy mixing as used in the SimRess project
Die Systemanalyse könnte ein wesentlicher Ansatz sein, um die Ressourceneffizienzpolitik nachhaltig und langfristig zu gestalten. Im Projekt SimRess wurde das Systemdenken getestet, um ein systemdynamisches Ressourcennutzungssimulationsmodell zu entwickeln und um Politikmixe zur Ressourcenschonung zu untersuchen. Der Bericht, der zum Download zur Verfügung steht, dokumentiert und fasst die verschiedenen Ergebnisse der Workshops und der Systemanalyse zusammen. Die Studie wurde von den SimRess-Projektpartnern durchgeführt, mit Dr. Martin Hirschnitz-Garbers vom Ecologic Institut als Hauptautor.Weiterlesen
Publikation

River Hydromorphological Assessment and Monitoring Methodologies

Summary of European country questionnaires.
Der vorliegende Bericht befasst sich mit Methoden, die in europäischen Ländern für die hydromorphologische Bewertung und Überwachung verwendet werden. Es wurde im Rahmen des Arbeitsprogramms 2016-2018 der Ad-hoc Task Group für Hydromorphologie der gemeinsamen Umsetzungsstrategie (CIS) entwickelt. Es fasst die wichtigsten Informationen in den Fragebögen zu hydromorphologischen Bewertungsmethoden, die in europäischen Ländern für die Umsetzung der WRRL verwendet werden, zusammen. Der Bericht steht zum Download zur Verfügung.Weiterlesen

EU Policy Review for Food Waste Prevention and Valorisation

D3.3 Screening of EU policy areas with relevant impact on food waste prevention and valorisation
Dieser Bericht gibt einen Überblick über die wichtigsten Maßnahmen und Instrumente der EU-Politik, die auf die Vermeidung und/oder Verwertung von Lebensmittelabfällen abzielen. Die Relevanz verschiedener Politikfelder auf EU-Ebene wird erklärt und Lücken, Überschneidungen und unbeabsichtigte Wirkungen der EU-Verordnung identifiziert. Abschließend werden Anknüpfungspunkte für eine Verbesserung in jedem Politikfeld aufgezeigt. Der Bericht steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Local Communities and Indigenous Peoples Platform

potential governance arrangements under the Paris Agreement
Die Plattform für lokale Gemeinschaften und indigene Völker (Local Communities and Indigenous Peoples Platform, LCIP Platform) wurde 2015 in Paris ins Leben gerufen. Die konkrete Ausgestaltung ihrer Struktur ist aber noch immer Gegenstand von Verhandlungen. Auf der Grundlage der bisherigen Diskussionen zur Plattform in den Klimaverhandlungen und der derzeitigen Praxis der Einbeziehung von nicht-staatlichen Akteuren, entwickelt dieser Bericht einen "Werkzeugkasten" verschiedener Governance-Elemente für die Plattform. Der Bericht steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Stakeholder Exclusion Likely? Public Participation under the Governance Regulation

An Assessment of Article 10 in the light of the Aarhus Convention
Der Vorschlag der Kommission für Artikel 10 der Verordnung zur Governance der Energieunion (GReg) und die diesbezüglichen Standpunkte des Rates und des Parlaments werden derzeit verhandelt. In diesem Bericht analysiert Dr. Heidi Stockhaus vom Ecologic Institut die Vorschläge im Lichte der Verpflichtungen der EU im Rahmen der Aarhus-Konvention (AK) und zeigt die Mängel auf, die behoben werden müssen. Der Bericht steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen
Publikation

Tackling Emerging Contaminants in Drinking and Wastewater

Das Projekt DEMEAU (Demonstration of Promising Technologies to Address Emerging Pollutants in Water and Waste Water) untersuchte vier vielversprechende Technologien zur Beseitigung und/oder Zersetzung von Spurenstoffen: Managed Aquifer Recharge, Hybrid Ceramic Membrane Filtration, Automatic Neural Net Control Systems und Advanced Oxidation Techniques. Darüber hinaus wurden Bioassays als effektbasiertes Monitoring-Tool untersucht.Weiterlesen

A Climate Law for Europe

Making the Paris Agreement Real
Die derzeitigen Klimaschutzregeln der EU sind umfassend und detailliert, enthalten jedoch viele dieser Merkmale nicht. Diese Defizite behindern effektiven Klimaschutz und die Umsetzung des Pariser Abkommens. Die Governance Verordnung für die Energieunion behebt viele dieser Defizite. Dies markiert eine gute Basis für ein Klimaschutzgesetz für Europa. Dies sind die wichtigsten Ergebnisse eines überarbeiteten Papiers des Ecologic Instituts, welches zum Download zur Verfügung steht.Weiterlesen
Publikation

WG ECOSTAT Report on Common Understanding of Using Mitigation Measures for Reaching Good Ecological Potential for HMWBs (Part 3)

Impacted by drainage schemes
Hydromorphologische Veränderungen für die Entwässerung sind weit verbreitete Belastungen in europäischen Gewässern. Aufgrund der Bedeutung von Entwässerungssystemen für die Wassernutzung, z.B. in der Landwirtschaft und in städtischen Gebieten, können nicht alle notwendigen Sanierungsmaßnahmen ohne wesentliche Beeinträchtigung der Wassernutzung durchgeführt werden. Daher wurden viele der betroffenen Gewässer als stark verändert (HMWB) ausgewiesen. Dennoch sollten in etlichen dieser Gewässer Ausgleichsmaßnahmen ergriffen werden, um ein gutes ökologisches Potential (GEP) zu erreichen. Der Bericht, herausgegeben von Dr. Eleftheria Kampa und Dr. Josselin Rouillard vom Ecologic Institut, steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Seiten

Subscribe to Bericht