• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Moderation

showing 1-10 of 111 results

Seiten

Klimawandel in der Arktis. Mit IPCC und Polarstern an den Nordpol

TimeLoc
Die Arktis erwärmt sich doppelt so schnell wie der Rest der Welt. Unter der Leitung deutscher Forschungseinrichtungen engagieren sich Forscher aus 20 Ländern im Rahmen der größten Arktis-Exploration aller Zeiten: der MOSAiC Expedition. In einer hochrangig besetzten Abendveranstaltung wurden Forschungsansätze, Erkenntnisse und die neuen Leitlinien der Bundesregierung zur Arktispolitik vorgestellt und diskutiert. Dr. Bausch vom Ecologic Institut führte durch den Abend.Weiterlesen

Internationale Governance von Geoengineering

TimeLoc
4. November 2019 bis 5. November 2019
Brussels
Belgien
Ob und wie "Geoengineering" Teil der Klimapolitik sein sollte ist eine kontroverse und komplexe Frage. Der generische Begriff beschreibt eine Reihe von Ansätzen, die Sonneneinstrahlung auf die Erde zu verringern oder CO2 wieder aus der Luft zu entfernen. Dr. Camilla Bausch moderierte einen internationalen Workshop in Brüssel zur Governance von Geoengineering, auf dem Dr. Ralph Bodle Struktur und Kriterien für Governanceelemente vorstellte.Weiterlesen

Klimaschutz und Künstliche Intelligenz – Wie kann uns die KI helfen, das Pariser Abkommen zu erreichen?

TimeLoc
25. September 2019
Berlin
Deutschland
Klimawandel und künstliche Intelligenz (KI) sind zwei intensiv diskutierte Themen, die jedoch meist von verschiedenen Communities behandelt werden. Während der Klimawandel eine der dringendsten und dringlichsten Herausforderungen ist, mit denen die Welt konfrontiert ist, schafft die KI neue Möglichkeiten für alle Sektoren, einschließlich der Wissenschaft. Anlässlich der Europäischen Woche der Klimadiplomatie 2019 möchten das Auswärtige Amt, die britische Botschaft in Deutschland und die französische Botschaft in Deutschland die denkbaren Potenziale und Synergien diskutieren. Matthias Duwe vom Ecologic Institut moderiert die Diskussion.Weiterlesen
Präsentation

Anpassungsherausforderungen und -möglichkeiten für das europäische Energiesystem

TimeLoc
18. Juni 2019
Brussels
Belgien
Ziel dieser EUSEW 2019-Sitzung war es, den EUA-Bericht "Anpassungsherausforderungen und -möglichkeiten für das europäische Energiesystem: Sicherstellung eines klimaresistenten Übergangs zu sauberer Energie"" zu veröffentlichen und die wichtigsten Ergebnisse zu diskutieren. Der Bericht wurde von Eva Jensen (Leiterin des Programms, Klimawandel, Energie und Verkehr, Europäische Umweltagentur) vorgestellt. Auf ihre Präsentation folgten Ausführungen durch Vertreter und Vertreterinnen der Europäischen Kommission (GD CLIMA und GD ENERGIE), der Internationalen Energieagentur und einer Branchenorganisation (ENTSO-E), sowie eine Diskussion mit dem Publikum. Matthias Duwe (Ecologic Institut) moderierte die Sitzung.Weiterlesen

Ein Klimaschutzgesetz für Deutschland – Was können wir von anderen europäischen Ländern lernen?

TimeLoc
28. Mai 2019
Berlin
Deutschland
Am 28. Mai moderierte Dr. Stephan Sina, Senior Fellow am Ecologic Institut, eine Podiumsdiskussion zum Thema, was Deutschland von den Erfahrungen anderer europäischen Länder mit einem Klimaschutzgesetz lernen kann. Das Podium bestand aus Chris Stark vom UK Climate Change Committee, Petter Hojem vom Schwedischen Umweltministerium und Dr. Dirk Weinreich vom Bundesumweltministerium. Die Podiumsdiskussion war Teil der Veranstaltung "Ein Klimaschutzgesetz für Deutschland – Was können wir von anderen europäischen Ländern lernen?" der Stiftung Umweltenergierecht und der Britischen Botschaft in Berlin.Weiterlesen

Das europäische H2020-Programm für naturbasierte Lösungen

TimeLoc
10. April 2019 bis 11. April 2019
London
Vereinigtes Königreich
Auf der European Urban Green Infrastructure Conference (EUGIC) 2019 moderierte McKenna Davis vom Ecologic Institut eine Session, in der die Rolle der Horizon 2020-Finanzierung für naturbasierte Lösungen (NBS) untersucht wurde. Außerdem organisierte sie eine Break-Out Session, um Erkenntnisse aus dem NATURVATION-Projekt zu präsentieren. Die Konferenz fand vom 10. bis 11. April 2019 in London statt. Rund 350 Fachleute für städtische grüne Infrastrukturen, Praktikerinnen und Praktiker, politische Entscheidungsträgerinnen und -träger und Verwaltungsangestellte trafen sich, um naturbasierte Lösungen für klimaangepasste, resiliente und gesunde Städte zu diskutieren und zu würdigen.Weiterlesen

Dr. Camilla Bausch überreicht ecoworks den PERPETUUM Energieeffizienz-Preis 2019

TimeLoc
9. April 2019
Berlin
Deutschland
Ist es möglich, Mehrfamilienhäuser innerhalb weniger Tage auf Net-Zero zu modernisieren? Diesen Anspruch machen die Innovatoren von ecoworks geltend und wurden auf der diesjährigen DENEFF-Jahreskonferenz mit dem Jurypreis ausgezeichnet. Dr. Camilla Bausch vom Ecologic Institut wurde zum dritten Mal in Folge zur Jury Vorsitzenden gewählt und hatte die Ehre, den Gewinner des Wettbewerbs zu küren. Die Innovation von ecoworks war nur eines von vielen spannenden Projekten im Rahmen des PERPETUUM Energieeffizienzpreises 2019.Weiterlesen

Dialog zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen in der Außer-Haus-Verpflegung

TimeLoc
20. Februar 2019
Berlin
Deutschland
Mit dem Start des dreijährigen Dialogforum "Außer-Haus-Versorgung" wird die Vermeidung von Lebensmittelabfällen in der Außer-Haus-Verpflegung systematisch in Angriff genommen. Ziel ist es, branchenübergreifende Handlungsleitfäden zu entwickeln sowie gemeinsam verbindliche Ziele zu erarbeiten und zu verabschieden. Stephanie Wunder moderierte die Auftaktveranstaltung am 20. Februar 2019. Weiterlesen

Think 2030: Wissenschaftspolitische Lösungen für ein nachhaltigeres Europa

TimeLoc
17. Oktober 2018 bis 18. Oktober 2018
Brüssel
Belgien
Die Think 2030-Konferenz rief eine Nachhaltigkeitsplattform ins Leben, die eine wissenschaftsbasierte Agenda für die europäische Umweltpolitik nach 2020 entwickeln und Lösungen für die dringendsten Nachhaltigkeitsthemen Europas vorschlagen soll. Matthias Duwe (Ecologic Institut) und Lola Vallejo (IDDRI) verfassten ein Papier zur langfristigen Klimaplanung in der EU.Weiterlesen

Chancen und Herausforderungen des Kohleausstiegs

TimeLoc
27. Juni 2018
Berlin
Deutschland
Ob und wie sich Deutschland den Kohleausstieg leisten kann, war Thema des Vortrags von Prof. Dr. Claudia Kemfert auf einer Veranstaltung, die kurz nach der ersten Sitzung der neuen Kommission für "Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung" – auch Kohle-Kommission genannt - stattfand. Auf der gemeinsam vom DIW Berlin und der OECD Berlin organisierten Veranstaltung diskutierte Dr. Camilla Bausch vom Ecologic Institut mit Prof. Kemfert und dem Publikum über ein breites Spektrum relevanter Fragen.Weiterlesen

Seiten

Subscribe to Moderation