• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Moderation

showing 1-10 of 108 results

Seiten

Präsentation

Preparing the European Energy System for the Impacts of Climate Change

TimeLoc
18. Juni 2019
Brussels
Belgien
Ziel dieser EUSEW 2019-Sitzung ist es, den EUA-Bericht "Anpassungsherausforderungen und -möglichkeiten für das europäische Energiesystem: Sicherstellung eines klimaresistenten Übergangs zu sauberer Energie"" zu veröffentlichen und die wichtigsten Ergebnisse mit zu diskutieren. Der Bericht wird von Eva Jensen (Leiterin des Programms, Klimawandel, Energie und Verkehr, Europäische Umweltagentur) vorgestellt. Auf ihre Präsentation folgen Ausführungen durch Vertreter und Vertreterinnen der Europäischen Kommission (GD CLIMA und GD ENERGIE), der Internationalen Energieagentur und einer Branchenorganisation (ENTSO-E), gefolgt von einer Diskussion mit dem Publikum. Matthias Duwe (Ecologic Institut) moderiert die Sitzung.Weiterlesen

Ein Klimaschutzgesetz für Deutschland – Was können wir von anderen europäischen Ländern lernen?

TimeLoc
28. Mai 2019
Berlin
Deutschland
Am 28. Mai moderierte Dr. Stephan Sina, Senior Fellow am Ecologic Institut, eine Podiumsdiskussion zum Thema, was Deutschland von den Erfahrungen anderer europäischen Länder mit einem Klimaschutzgesetz lernen kann. Das Podium bestand aus Chris Stark vom UK Climate Change Committee, Petter Hojem vom Schwedischen Umweltministerium und Dr. Dirk Weinreich vom Bundesumweltministerium. Die Podiumsdiskussion war Teil der Veranstaltung "Ein Klimaschutzgesetz für Deutschland – Was können wir von anderen europäischen Ländern lernen?" der Stiftung Umweltenergierecht und der Britischen Botschaft in Berlin.Weiterlesen

Das europäische H2020-Programm für naturbasierte Lösungen

TimeLoc
10. April 2019 bis 11. April 2019
London
Vereinigtes Königreich
Auf der European Urban Green Infrastructure Conference (EUGIC) 2019 moderierte McKenna Davis vom Ecologic Institut eine Session, in der die Rolle der Horizon 2020-Finanzierung für naturbasierte Lösungen (NBS) untersucht wurde. Außerdem organisierte sie eine Break-Out Session, um Erkenntnisse aus dem NATURVATION-Projekt zu präsentieren. Die Konferenz fand vom 10. bis 11. April 2019 in London statt. Rund 350 Fachleute für städtische grüne Infrastrukturen, Praktikerinnen und Praktiker, politische Entscheidungsträgerinnen und -träger und Verwaltungsangestellte trafen sich, um naturbasierte Lösungen für klimaangepasste, resiliente und gesunde Städte zu diskutieren und zu würdigen.Weiterlesen

Dr. Camilla Bausch überreicht ecoworks den PERPETUUM Energieeffizienz-Preis 2019

TimeLoc
9. April 2019
Berlin
Deutschland
Ist es möglich, Mehrfamilienhäuser innerhalb weniger Tage auf Net-Zero zu modernisieren? Diesen Anspruch machen die Innovatoren von ecoworks geltend und wurden auf der diesjährigen DENEFF-Jahreskonferenz mit dem Jurypreis ausgezeichnet. Dr. Camilla Bausch vom Ecologic Institut wurde zum dritten Mal in Folge zur Jury Vorsitzenden gewählt und hatte die Ehre, den Gewinner des Wettbewerbs zu küren. Die Innovation von ecoworks war nur eines von vielen spannenden Projekten im Rahmen des PERPETUUM Energieeffizienzpreises 2019.Weiterlesen

Dialog zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen in der Außer-Haus-Verpflegung

TimeLoc
20. Februar 2019
Berlin
Deutschland
Mit dem Start des dreijährigen Dialogforum "Außer-Haus-Versorgung" wird die Vermeidung von Lebensmittelabfällen in der Außer-Haus-Verpflegung systematisch in Angriff genommen. Ziel ist es, branchenübergreifende Handlungsleitfäden zu entwickeln sowie gemeinsam verbindliche Ziele zu erarbeiten und zu verabschieden. Stephanie Wunder moderierte die Auftaktveranstaltung am 20. Februar 2019. Weiterlesen

Think 2030: Wissenschaftspolitische Lösungen für ein nachhaltigeres Europa

TimeLoc
17. Oktober 2018 bis 18. Oktober 2018
Brüssel
Belgien
Die Think 2030-Konferenz rief eine Nachhaltigkeitsplattform ins Leben, die eine wissenschaftsbasierte Agenda für die europäische Umweltpolitik nach 2020 entwickeln und Lösungen für die dringendsten Nachhaltigkeitsthemen Europas vorschlagen soll. Matthias Duwe (Ecologic Institut) und Lola Vallejo (IDDRI) verfassten ein Papier zur langfristigen Klimaplanung in der EU.Weiterlesen

Chancen und Herausforderungen des Kohleausstiegs

TimeLoc
27. Juni 2018
Berlin
Deutschland
Ob und wie sich Deutschland den Kohleausstieg leisten kann, war Thema des Vortrags von Prof. Dr. Claudia Kemfert auf einer Veranstaltung, die kurz nach der ersten Sitzung der neuen Kommission für "Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung" – auch Kohle-Kommission genannt - stattfand. Auf der gemeinsam vom DIW Berlin und der OECD Berlin organisierten Veranstaltung diskutierte Dr. Camilla Bausch vom Ecologic Institut mit Prof. Kemfert und dem Publikum über ein breites Spektrum relevanter Fragen.Weiterlesen

Reduktion von Lebensmittelabfällen auf Verbraucherebene

TimeLoc
24. Mai 2018
Vilnius
Litauen
Als Erfolgsfaktoren für erfolgreiche Kampagnen gegen Lebensmittelverschwendung konnten eine frühzeitige Planung, eine Anpassung an regionale Ernährungsgewohnheiten, eine regelmäßige Evaluation und die Nutzung verschiedener Medien identifiziert werden.Weiterlesen

Dr. Camilla Bausch überreicht den PERPETUUM-Energieeffizienzpreis an interpanel

TimeLoc
20. Februar 2018
Berlin
Deutschland
Ein Deckensystem, welches Kühl-, Heiz-, Akustik- und Lichtlösung in einem ist; eine App für transparente Stromrechnungen, die den Stromverbrauch einzelner Haushaltsgeräte und die entsprechenden jeweiligen Kosten live berechnet; ein Prozess, der Dämmfassaden mit Hilfe von Digitalisierung und Robotik effizient und umweltfreundlich vermisst, produziert, anbringt und bei Bedarf wieder entsorgt. Diese Innovationen gehörten zu den zehn Finalisten des PERPETUUM 2018 Energieeffizienzpreises. Dr. Camilla Bausch, Direktorin des Ecologic Instituts, kürte als Vorsitzende der Jury den Gewinner des Wettbewerbs.Weiterlesen

Die internationale Dimension der Energiewende

TimeLoc
19. Januar 2018 bis 21. Januar 2018
Berlin
Deutschland
In einer Zeit der Turbulenzen und des Wandels in der EU stellte der Tönissteiner Kreis seine Jahrestagung unter den Titel "Grüne Brücken für die Zukunft – Europäisch gestalten". Im Rahmen dessen diskutierte Dr. Camilla Bausch (Ecologic Institut) mit Graeme Maxton (Generalsekretär des Club of Rome), Martin Kaiser (Geschäftsführer Greenpeace Deutschland) und Dr. Markus Hartwig (Unternehmer für grüne Energie) über die Energiewende, ihre Zukunft und ihre grenzüberschreitende Einbettung.Weiterlesen

Seiten

Subscribe to Moderation