• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Podiumsdiskussion

showing 51-60 of 61 results

Seiten

TTIP, Energie und die Umwelt

TimeLoc
23. April 2014
Washington DC
Vereinigte Staaten von Amerika
Das Ecologic Institut ist aktiv an Diskussionen über die laufenden Verhandlungen über die "Transatlantic Trade and Investment Partnership" (TTIP) zwischen den USA und der EU und möglichen Auswirkungen des Abkommens auf die Umwelt beteiligt. Max Grünig, Senior Fellow am Ecologic Institut, nahm am 23. April 2014 an einer Podiumsdikussion in Washington DC teil. Die Vortragsfolien stehen als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Bekämpfung von Artenschutzdelikten: britische und deutsche Perspektiven

TimeLoc
22. Januar 2014
Berlin
Deutschland
Am 22. Januar 2014 beschäftigten sich über 100 Vertreter von Ministerien, NGOs, Botschaften und Forschungsinstitutionen in der Britischen Botschaft in Berlin mit der Frage, wie Artenschutzdelikte effektiver verhindert werden können. Christiane Gerstetter, Senior Fellow am Ecologic Institut, zeigte u. a. Defizite in der Umweltstrafverfolgung auf. R. Andreas Kraemer, Direktor des Ecologic Instituts, moderierte die anschließende Podiumsdiskussion.Weiterlesen

Politkikrelevante Indikatoren für Lichtbelästigung

TimeLoc
21. Juni 2013
Erkner
Deutschland

Während der Konferenz "Der Verlust der Nacht" kommentierte Lucas Porsch, Fellow des Ecologic Instituts, die Vorträge zu den ökonomischen Kosten der "Lichtverschmutzung". Sein Kommentar bezog sich vor allem auf die notwendigen Schritte zur Entwicklung von politikrelevanten Indikatoren für Lichtverschmutzung.  Am Beispiel des Projektes "Arbeitshilfe zur Erstellung von Kosten-Nutzen-Analysen" erläuterte er, wie Umweltauswirkungen geschätzt wurden. Außerdem erklärte er wie die Lichtverschmutzungsindikatoren in den EU Umweltbelastungsindex einbezogen wurden.

Licht ist weiterhin sehrWeiterlesen

Die neue transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft (TTIP): Fokus Umwelt

TimeLoc
13. Juni 2013
Berlin
Deutschland

Am 13. Juni 2013 veranstalteten das American Institute for Contemporary German Studies (AICGS) Business & Economics Program und das Ecologic Institut gemeinsam einen Workshop unter dem Titel "The New Transatlantic Trade and Investment Partnership (TTIP): A Focus on the Environment" in den Räumen des Ecologic Instituts in Berlin. Umweltaspekte sind in der Vergangenheit in internationale Handels- und Investitionsabkommen nicht immer hinreichend eingeflossen. Der Workshop sollte vor diesem Hintergrund dazu beitragen, dass Umweltbelange in den Verhandlungen zu dem geplanten Handels- undWeiterlesen

Diskussion zu TTIP im Europäischen Parlament

TimeLoc
5. Juni 2013
Brüssel
Belgien

Am 5. Juni 2013 nahm Christiane Gerstetter, Ecologic Institut, an einer Podiumsdiskussion im Europäischen Parlament zu dem geplanten Abkommen zwischen den USA und der EU  über eine Transatlantic Trade and Investment Partnership (TTIP) teil. In ihrem Beitrag ging sie vor allem darauf ein, wie erreicht werden kann, dass das geplante Abkommen einen ökologischen Mehrwert hat. Die Podiumsdiskussion wurde von den Grünen/EFA im Europäischen Parlament organisiert und war Teil einer Reihe mit ähnlichen Veranstaltungen in Berlin und Paris.

Die USA und die EU haben vor kurzem beschlossen,Weiterlesen

Auf dem Weg zu neuen Entwicklungs- und Nachhaltigkeitszielen

TimeLoc
5. Juni 2013
Berlin
Deutschland

Die Konrad Adenauer Stiftung veranstaltete am 5. Juni 2013 in Berlin die Fachkonferenz "Auf dem Weg zu neuen Entwicklungs- und Nachhaltigkeitszielen". Dr. Nils Meyer-Ohlendorf, Senior Fellow am Ecologic Institut, diskutierte auf dieser Veranstaltung die Gestaltung globaler Nachhaltigkeitsziele. An der Veranstaltung nahmen teil:

Politische Initiativen der Europäischen Union auf dem Weg zur energieeffizientesten Volkswirtschaft

TimeLoc
21. Mai 2013
Washington DC
Vereinigte Staaten von Amerika
Im Rahmen des Energy Efficency Global Forum 2013 (EE Global 2013), eines der führenden internationalen Fora für Energieeffizienz, bot Dominic Marcellino, Fellow am Ecologic Institut, einen Einblick in die politischen Initiativen der Europäischen Union auf dem Weg zur energieeffizientesten Volkswirtschaft weltweit.Weiterlesen

Lokale und regionale Anpassungsstrategien an den Klimawandel: Austausch bewährter Verfahren und vergleichende Analyse zwischen den USA und Deutschland

TimeLoc
7. Dezember 2012
Washington, DC
Vereinigte Staaten von Amerika
Am 7. Dezember 2012 veranstaltete die Policy Studies Organization den "Dupont Summit 2012: Drängende Probleme im Mahlstrom der Politik". Das vierte jährliche Gipfeltreffen diente der Verbreitung von wissenschaftlichen und technologischen Informationen an WissenschaftlerInnen und EntscheidungsträgerInnen. Vorrangige Themen in diesem Jahr waren Energie und Klimawandel. Auf einer Podiumsdiskussion unter dem Titel "Lokale und regionale Anpassungsstrategien an den Klimawandel: Austausch bewährter Verfahren und vergleichende Analyse zwischen den USA und Deutschland" war das Ecologic Institut durch Dr. Grit Martinez aus dem Büro Berlin und Tanja Srebotnjak aus dem Büro in San Mateo, Kalifornien vertreten. Dr. Martinez und Dr. Srebotnjak wurden dabei von Jeff Allenby von der Chesapeake Conservancy unterstützt. Organisiert wurde dieser Veranstaltungsblock im Rahmen des RADOST-Projektes (Regionale Anpassungsstrategien für die deutsche Ostseeküste). RADOST-Beiratsmitglied Professor Donald Boesch, Präsident des University of Maryland Center for Environmental Science, nahm ebenfalls an der Diskussion teil.Weiterlesen

NPR-Interview

TimeLoc
14. August 2012
Santa Monica, CA
Vereinigte Staaten von Amerika
Eine tägliche Sendung des Radiosenders KCRW in Santa Monica, CA, produzierte am 14. August 2012 eine Ausgabe mit dem Titel "Die Auswirkungen des Klimawandels und der Preis seines Leugnens". Der Gastgeber, Warran Olney, führte mit verschiedenen Gästen eine Diskussionen über den aktuellen Stand der Klimawissenschaft, die politischen und kulturellen Hindernisse, um den Herausforderung in den Vereinigten Staaten zu begegnen und die Notwendigkeit zu Handeln. Darüber hinaus wurde diskutiert, ob die deutsche Politik im Bereich Klimawandel und erneuerbare Energien ein Vorbild für die Vereinigten Staaten sein kann.Weiterlesen

Hilfreicher Ratschlag oder fragwürdige Einflussnahme - alte und neue Akteure in der deutschen Politikberatung

TimeLoc
6. Juli 2012
Tilburg
Netherlands

Auf der 7. Konferenz für Interpretative Politikanalyse in Tilburg (Niederlande) referierte Golo Bartsch über neue Entwicklungen in der Berliner Politikberatung und sich ergebende Legitimationsfragen.

Vom 5. bis zum 7. Juli 2012 fand an der Tilburg Law School der Universität von Tilburg die 7. Internationale Konferenz für Interpretative Politikanalyse (Interpretive Policy Analysis / IPA) statt. Unter dem Motto "Understanding the Drama of Democracy" präsentierten Politikwissenschaftler aus aller Welt ihre jüngsten Arbeitsergebnisse in zahlreichen Arbeitsgruppen. Golo Bartsch, AssociateWeiterlesen

Seiten

Subscribe to Podiumsdiskussion