• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Implementing the Precautionary Principle for Climate Engineering

Implementing the Precautionary Principle for Climate Engineering

Richtig operationalisiert kann das Vorsorgeprinzip zu Entscheidungen für einen besseren Schutz von Umwelt, Gesundheit und Wohlbefinden führen.

Das Vorsorgeprinzip wird in der Debatte um Geoengineering von Unterstützern und Gegnern als Argument verwendet. Einerseits legt das Vorsorgeprinzip Vorsicht gegenüber den (unbekannten) Risiken der Geoengineeringtechniken nahe. Andererseits kann Geoengineering auch als Vorsorgemaßnahme gegen die (bekannten) Risiken des Klimawandels verstanden werden. Dieser Artikel, geschrieben von Elizabeth Tedsen und Gesa Homann, bietet einen Überblick über die Debatte und erklärt die Bedeutung des Vorsorgeprinzips im Kontext des Geoengineering.

Zunächst untersucht der Artikel, wie das Vorsorgeprinzip im Völkerrecht interpretiert wird, beschreibt seine Geschichte, seinen Inhalt, seine Rechtsform sowie seine Operationalisierung in anderen Bereichen. Als Nächstes betrachten die Autorinnen, wie das Vorsorgeprinzip im Kontext des Geo-Engineerings sowohl allgemein als auch im Rahmen der bestehenden Rechtsinstrumente angewandt werden kann. Der Artikel schließt mit Überlegungen, wie das Vorsorgeprinzip in einer sinvollen Art und Weise für Geoengineering weiter operationalisiert werden kann.

Der Artikel kann zu dem Preis von 41,65 EUR beim Lexxion Verlag erworben werden.


Zitiervorschlag

Tedsen, Elizabeth und Gesa Homann 2013: “Implementing the Precautionary Principle for Climate Engineering”. Carbon & Climate Law Review, Jg. 2/2013, 90-100.

Sprache
Englisch
Jahr
2013
Erschienen in
Verlagswebsite: Carbon & Climate Law Review (CCLR) , Jg. 2/2013
ISSN
1864-9904, Online 2190-8230
Umfang
10 S.
Inhaltsverzeichnis

I. Introduction
II. The Precautionary Principle in International Law

1. History and Development
2. Definition and Content of the Principle
3. Legal Nature
4. Operationalization

III. The Precautionary Principle and Climate Engineering

1. General Considerations
2. Linkages between the Precautionary Principle and Climate Engineering in International Law

IV. Reflections on Operationalizing the Precautionary Principle for Climate Engineering
V. Conclusions

Schlüsselwörter
Vorsorgeprinzip, Geoengineering, Umweltvölkerrecht, internationales Umweltrecht, Governance, Klima, Rechtsrahmen, Welt, global