• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Eine Revolution in Europa - die Wasserrahmenrichtlinie

Eine Revolution in Europa - die Wasserrahmenrichtlinie

TimeLoc
16. April 2002
Washington, DC
Vereinigte Staaten von Amerika

Die Heinrich Böll Stiftung und die National Wildlife Federation organisierten am 16. April 2002 in Washington, DC eine Veranstaltung unter dem Titel "Wasser: ein Schlüsselthema der nachhaltigen Entwicklung - für Johannesburg und danach". R. Andreas Kraemer sprach über die sich entwickelnde europäische Wasserrahmenrichtlinie, ihre wahrscheinlichen Effekte auf die Wasserwirtschaft und Schlüsse, die daraus für andere Regionen dieser Welt gezogen werden können.

Obwohl die Agenda 21 Prinzipien für den Schutz der Frischwasseressourcen aufstellt, wird Frischwasser weltweit zunehmend verschmutzt und zerstört. Frischwasserökosysteme gehen in alarmierendem Tempo verloren und einer zunehmenden Zahl von Menschen fehlt der Zugang zu einer adäquaten Trink- und Abwasserversorgung. Auf der Grundlage dieser Analyse wurde die Konferenz in drei Arbeitsgruppen fortgesetzt:

  • Verbindung von Armut, nachhaltiger Entwicklung und Wasser
  • Koordination und Finanzierung einer nachhaltigen Wasserwirtschaft 
  • Nächste Schritte: Johannesburg und danach.

R. Andreas Kraemer sprach in der ersten Arbeitsgruppe, die folgende Punkte untersuchte:

  • aktuelle Initiativen und Vorschläge zur Erhöhung der Wassersicherheit (inkl. lokale Nahrungsmittelsicherheit); 
  • Erhalt intakter Frischwasserökosysteme, Befriedigung der wasserbezogenen Grundbedürfnisse der Menschen; 
  • Entwicklung eines Politikrahmens für eine integrierte Wasserwirtschaft;
  • Ausschluß von Wasserdienstleistungen aus internationalen und bilateralen Verträgen und Investitionsabkommen;
  • Vor- und Nachteile verschiedener Modelle einer nachhaltigen Wasserwirtschaft (Europäische Wasserrahmenrichtlinie, South African Water Policy Framework).

Die Präsentation von R. Andreas Kraemer kann heruntergeladen werden [pdf, 40 KB, Englisch].


Datum
16. April 2002
Ort
Washington, DC, Vereinigte Staaten von Amerika