• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Regulatory Cooperation under CETA

Regulatory Cooperation under CETA

Implications for Environmental Policies
Ecologic Studie über regulatorische Zusammenarbeit nach CETA und die umweltpolitischen Auswirkungen

Am 30. Oktober 2016 unterzeichneten Kanada und die EU CETA. Die Ratifikation des Abkommens ist der nächste Schritt. Diese Studie des Ecologic Instituts analysiert die Umweltauswirkungen von regulatorischer Zusammenarbeit, wie sie CETA festlegt. Die Studie kommt zum Ergebnis, dass CETA einen umfassenden institutionellen Rahmen für die regulatorische Zusammenarbeit zwischen der EU und Kanada schafft. CETA enthält vor allem Verfahrensvorschriften, aber keine Pflichten, die automatisch ein bestimmtes Ergebnis der regulatorischen Zusammenarbeit zur Folge hätten. Regulatorische Zusammenarbeit nach CETA ist freiwillig. Sie legt ihren Schwerpunkt auf Handelserleichterung und die Angleichung von Standards. Die Stärkung des Umweltschutzes ist kein ausdrücklicher Schwerpunkt der regulatorischen Zusammenarbeit nach CETA. Die Studie steht als Download zur Verfügung.


Zitiervorschlag

Meyer-Ohlendorf, Nils; Christiane Gerstetter und Inga Bach 2016: Regulatory Cooperation under CETA: Implications for Environmental Policies. Ecologic Institute: Berlin.

Sprache
Englisch
Autor(en)
Inga Bach
Finanzierung
Jahr
2016
Umfang
32 S.
Projektnummer
2586
Inhaltsverzeichnis

1. Summary
2. Introduction
3. Chapter: Regulatory Cooperation
3.1. Scope
3.2. Principles and objectives
3.3. Regulatory cooperation activities
3.4. Compatibility of regulatory measures
3.5. Regulatory Cooperation Forum
3.6. Further cooperation between the Parties
3.7. Consultations with private entities
4. Chapters 22 and 24: Sustainable Development and Environment
5. Chapter 26: Institutional Arrangements
5.1 CETA Joint Committee
5. 2 Specialised Committees
5. 3 Decision Making
6. Technical Barriers to Trade and Sanitary and Phytosanitary Measures (Chapters 4 and 5)
7. References