Direkt zum Inhalt

Umweltrecht – Ecologic Legal

Umweltrecht – Ecologic Legal

Recht ist ein wichtiges und in manchen Fällen notwendiges Mittel, um Umweltpolitik umzusetzen und in der Gesellschaft zu verankern. Es dient dazu, das Verhalten von Individuen, Institutionen und Staaten zu lenken und Risiken für die Umwelt zu kontrollieren.

Ecologic Legal verknüpft Umweltforschung und Umweltpolitik mit rechtlichen Rahmenbedingungen und Rechtssetzung. Unser Ziel ist es, mit unserer Forschung die Gestaltung und Umsetzung von Umweltpolitik und Umwelt-Governance zu verbessern. Unser Wissen und unsere Erfahrungen teilen wir durch Kapazitätsaufbau und Ausbildung.

Mit dem Fachwissen und der Erfahrung eines Teams von spezialisierten Juristinnen und Juristen unterstützt Ecologic Legal Entscheidungstragende in allen Bereichen des internationalen, europäischen und deutschen Umweltrechts und der Umwelt-Governance. Wir analysieren und bewerten das bestehende Recht, seine Anforderungen und Umsetzung und erarbeiten praxisnahe Verbesserungsvorschläge. Unsere Arbeiten können damit eine belastbare Grundlage für die Gestaltung von Politik sein und Ideen und Politiken in eine geeignete rechtliche Form bringen. Unsere Forschung baut auf juristischen Methoden auf und umfasst auch Analysen auf der Grundlage empirischer Daten.

In unseren interdisziplinär ausgerichteten Projekten arbeiten wir eng mit Ökonominnen, Politikexperten und Naturwissenschaftlerinnen sowie mit Partnerorganisationen, politischen Institutionen und einem breiten Spektrum an Akteurinnen und Akteuren zusammen.

Das juristische Team des Ecologic Instituts verbindet einen ausgeprägten akademischen Hintergrund mit beruflicher Erfahrung aus der rechtsanwaltlichen Praxis und in der Politikberatung. Wir tragen zu wissenschaftlichen und politischen Diskussionen über Umweltthemen mit Büchern, Studien, Vorlesungen und Aufsätzen in anerkannten Fachzeitschriften bei. Das Ecologic Institut bildet auch Referendarinnen und Referendare aus.

Weiterentwicklung und Umsetzung des Umweltvölkerrechts

Ecologic Legal unterstützt die Bundesregierung seit vielen Jahren in den internationalen Klimaverhandlungen und hat auch an anderen internationalen Verhandlungen teilgenommen, z. B. zum Globalen Umweltpakt und dem PRTR-Protokoll unter der Aarhus-Konvention. In mehreren Studien gaben wir Einschätzungen zu internationalem Recht und Governance, z. B. zur Rohstoffversorgung und der Ressourceneffizienz, zur Bodendegradation und zur internationalen Regulierung von Geoengineering, d. h. gezielten technischen Eingriffen in das globale Klima. Wir bereiteten auch rechtliche und politische Handlungsoptionen vor, unter anderem für die Umweltgovernance in der Arktis, für einen völkerrechtlichen Vertrag über die Plastikverschmutzung der Meere und für einen Nachfolger für den Strategischen Ansatz zum Internationalen Chemikalienmanagement (SAICM). Besondere Expertise hat Ecologic Legal daneben zu völkerrechtlichen Regelungen zur Umweltfinanzierung, insbesondere der Klimafinanzierung einschließlich des Grünen Klimafonds, des Anpassungsfonds und zu Treuhandfonds der Weltbank. Auch die Umsetzung internationaler Umweltabkommen auf nationaler und EU-Ebene gehört zum Arbeitsbereich des Teams, so beispielsweise in Bezug auf das PRTR-Protokoll, das Nagoya-Protokoll zum Zugang zu genetischen Ressourcen und Vorteilsausgleich und die Espoo-Konvention.

Wirtschaftsvölkerrecht und sein Einfluss auf Umweltregulierung

Ecologic Legal bearbeitete Projekte zum Verhältnis zwischen Handel und Umweltschutz. Dazu gehören Studien zu regulatorischer Zusammenarbeit und Investor-Staat-Streitschlichtung in der Transatlantic Trade and Investment Partnership (TTIP) ebenso wie solche zur Vereinbarkeit von Fördermaßnahmen für erneuerbare Energie und klimapolitische Grenzausgleichsmaßnahmen mit WTO-Recht.

Umsetzung und Durchsetzung von Umweltrecht

Ecologic Legal widmet sich dem besseren Verständnis des Umweltrechts, so wie es in der Praxis angewendet wird, und Möglichkeiten, wie die Rechtsdurchsetzung verbessert werden kann. Zu den relevanten Arbeiten gehören Projekte zur Bekämpfung der Umweltkriminalität, zur Harmonisierung der Vorschriften über Umweltinspektionen auf EU-Ebene und zur Verbesserung des Vollzugs von Umweltrecht in Deutschland.

Europäisches und deutsches Energierecht mit Schwerpunkt auf erneuerbaren Energien

Ecologic Legal führte eine Reihe von Projekten durch, die sich unter anderem mit Klimaschutzgesetzgebung und mit dem rechtlichen Rahmen für die Bereitstellung und Förderung von Energie aus erneuerbaren Quellen befassen. Das Team trug z. B. zu den Diskussionen zum europäischen Klimaschutzgesetz und zur Entwicklung deutscher Rahmengesetze auf Bundesebene und Länderebene bei.

Projekte zu erneuerbaren Energien schließen die Evaluierung der EU-Richtlinie zu erneuerbaren Energien, die Analyse rechtlich-regulatorischer, prozeduraler und institutioneller Aspekte in Bezug auf die Umsetzung der europäischen Netzkodizes in Deutschland und die Analyse und Strukturierung des übergreifenden Energierechts für den Stromsektor ein. Die juristischen Expertinnen und Experten des Ecologic Instituts arbeiten zudem gemeinsam mit Ökonomen und Politikwissenschaftlern an der Ausgestaltung der künftigen Governance im Klima- und Energiebereich; dazu gehören Studien zum Klima- und Energiepaket der EU sowie zu regionaler Zusammenarbeit im Rahmen der europäischen Klima- und Energiepolitik bis 2030.

Gestaltung des Rechtsrahmens für die Digitalisierung

Ecologic Legal trägt dazu bei, den Rechtsrahmen für die Digitalisierung zu gestalten und zu verbessern. Dazu gehören Diskussionsbeiträge zu IT-Sicherheit im Energiesystem als Teil des SINTEG-Projekts, eine Stakeholder-Analyse eines zunehmend digitaler werdenden Energysystems sowie die Unterstützung von Behörden bei der Anwendung von Datenschutzrecht, z. B. im Zusammenhang mit der Durchsetzung von Umweltrecht.

Kontakt

verwandte Themen

Umweltrecht – Ecologic Legal

Flächennutzung

Klima

Plastik

Arktis

Handel

Governance

Dr. Ralph Bodle, LLM
Senior Fellow

Governance

Umweltrecht – Ecologic Legal

Handel

Klima

Dr. Nils Meyer-Ohlendorf
Head, International and European Governance
Senior Fellow

Umweltrecht – Ecologic Legal

Arktis

Küsten + Meere

Klima

Bildung

Governance

Industrie

Arne Riedel, LLM
Coordinator Ecologic Legal
Coordinator Arctic
Senior Fellow

Umweltrecht – Ecologic Legal

Energie

Klima

Digitalisierung

Bildung

Plastik

Dr. Stephan Sina
Senior Fellow
Coordinating In-house Counsel

Klima

Plastik

Flächennutzung

Umweltrecht – Ecologic Legal

Internationale Entwicklung

Governance

Dr. Heidi Stockhaus
Coordinator International Development
Fellow
Ausgewählte Projekte zu Umweltrecht – Ecologic Legal

Energiegesetz

 
Im Forschungsprogramm "Schaufenster intelligente Energie – Digitale Agenda für die Energiewende" (SINTEG) entwickeln über 300 Forschungseinrichtungen und Unternehmen in fünf Schaufensterregionen neue Lösungen für ein vollständig erneuerbares Energiesystem. Ecologic... Weiterlesen
 
| Fotolia © PixMedia
Der zunehmenden Bedeutung der erneuerbaren Energien für die Stromwirtschaft im Rahmen der Energiewende entspricht es, das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) besser mit dem Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) zu verzahnen. Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und... Weiterlesen
 
| Fotolia © tomas
Die auf Grund des zunehmenden Anteils erneuerbarer Energien anstehende Transformation des deutschen und europäischen Stromsystems bedingt technische Anforderungen an Erzeuger und Verbraucher. Dazu gehören Netzcodizes (Network Codes), technische Regelwerke für den... Weiterlesen

Umweltdelikte

 
Das interdisziplinäre Forschungsprojekt "European Union Action to Fight Environmental Crime" (EFFACE) befasste sich mit den Auswirkungen von Umweltkriminalität und möglichen Ansätzen zu ihrer Bekämpfung, mit Schwerpunkt auf der EU. Das Projekt wurde aus dem 7.... Weiterlesen

EU-Forschungsprojekt zu Umweltkriminalität (EFFACE)

Dauer
-
Finanzierung
Alle Projekte zu Umweltrecht – Ecologic Legal
Ausgewählte Publikationen zu Umweltrecht – Ecologic Legal
 
Dr. Stephan Sina, Senior Fellow bei Ecologic Legal, veröffentlichte in der ersten Jahresausgabe der Neuen Zeitschrift für Verwaltungsrecht (NVwZ) einen Aufsatz über das Bundes-Klimaschutzgesetz. Der Beitrag ist ein Gemeinschaftswerk mehrerer Autoren und Autorinnen,... Weiterlesen

Scharlau/von Swieykowski-Trzaska/Keimeyer/Klinski/Sina, Das Bundes-Klimaschutzgesetz, NVwZ 2020, 1

 
In der aktuellen Debatte um ein Klimaschutzgesetz des Bundes wird oft übersehen, dass etwa die Hälfte der Bundesländer bereits ein Klimaschutzgesetz als übergreifenden Rechtsrahmen hat. In einer Kurzstudie für den WWF Deutschland gibt das Ecologic Institut einen... Weiterlesen

Sina, Stephan und Heidi Stockhaus 2019: Landesklimaschutzgesetze in Deutschland. Überblick und Bedeutung für ein Klimaschutzgesetz des Bundes. Kurzstudie des Ecologic Institut im Auftrag des WWF Deutschland.

 
Kein Klimagesetz gleicht dem anderen, aber die Analyse von neun nationalen bestehenden Klimagesetzen in Europa zeigt, dass die meisten Gesetze aus den gleichen Elementen zusammengesetzt sind. Diese ermöglichen die Abstimmung politischer Ziele und Maßnahmen über... Weiterlesen

Duwe, Matthias and Evans, Nicholas (2020): Climate Laws in Europe: Good Practices in Net-Zero Management. Berlin, Den Haag.

 
Das Ecologic Institut hat einen umfassenden Überblick und Bewertung des Pariser Abkommens verfasst, einschließlich der verneinbarten nächsten Schritte, einem Ausblick auf die Umsetzung sowie zentrale politische Erkenntnisse und Empfehlungen. Es ist als Download... Weiterlesen

Bodle, Ralph, Lena Donat and Matthias Duwe (2016). The Paris Agreement: Analysis, Assessment and Outlook. German Federal Environment Agency (UBA) Research Paper. Dessau-Roßlau: Umweltbundesamt.

 
UBA TEXTE 135/2019
Umweltkriminalität versursacht erhebliche Umwelt- und Gesundheitsschäden. Auf 110 bis 281 Milliarden US-Dollar schätzt ein von Interpol mit veröffentlichter Bericht den jährlichen Umsatz, der durch Umweltkriminalität entsteht. Die vorliegende Studie untersucht den... Weiterlesen

Gerstetter, Christiane et. al. 2019: Status quo und Weiterentwicklung des Umweltstrafrechts und anderer Sanktionen: Instrumente zur Verbesserung der Befolgung von Umweltrecht (Compliance). Umweltbundesamt: Dessau-Roßlau.

 
UBA TEXTE 31|2020
Dieser Forschungsbericht des Ecologic Instituts zeigt Möglichkeiten auf, wie Deutschland auf internationaler Ebene zur Verringerung der Umweltauswirkungen von Bergbauaktivitäten in den Herkunftsstaaten beitragen kann. Er beginnt mit einer Bestandsaufnahme bestehender... Weiterlesen

Bodle, Ralph et. al. (2020): International Governance for Environmentally Sound Supply of Raw Materials – Policy Options and Recommendations. Dessau-Roßlau: Umweltbundesamt.

 
TemaNord 2018:527
Die Plattform für lokale Gemeinschaften und indigene Völker (Local Communities and Indigenous Peoples Platform, LCIP Platform) wurde 2015 in Paris ins Leben gerufen. Die konkrete Ausgestaltung ihrer Struktur ist aber noch immer Gegenstand von Verhandlungen. Die... Weiterlesen

Riedel, Arne und Ralph Bodle 2018: Local Communities and Indigenous Peoples Platform – potential governance arrangements under the Paris Agreement. Nordic Council of Ministers: Copenhagen.

Alle Publikationen zu Umweltrecht – Ecologic Legal
Ausgewählte Präsentationen zu Umweltrecht – Ecologic Legal
 
Am 2. Dezember 2019 hielten Doris Knoblauch und Dr. Stephan Sina, Senior Fellows am Ecologic Institut, in den Räumlichkeiten des Instituts in Berlin vor 21 Expert*innen aus Ministerien, Behörden, Kommunen und Nicht-Regierungsorganisationen aus einkommensschwachen sowie... Weiterlesen
 
© Rolf Schulten
Dr. Stephan Sina, Senior Fellow des Ecologic Instituts, hielt am 4. November 2019 eine Vorlesung zu "Climate Change Law – Overview of the Legal Frameworks at the International, European and National Level" an der Hochschule für Wirtschaft und Recht... Weiterlesen
 
Mögliche Inhalte eines Klimaschutzgesetzes für Baden-Württemberg
Stephan Sina, Senior Fellow am Ecologic Institut, nahm am 30. September 2011 an einem Expertenworkshop des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg in Stuttgart zu möglichen Inhalten eines Klimaschutzgesetzes für Baden-Württemberg teil und... Weiterlesen

Vortrag:Mögliche Inhalte eines Klimaschutzgesetzes für Baden-Württemberg

Datum
Ort
Stuttgart, Deutschland
Alle Präsentationen zu Umweltrecht – Ecologic Legal