• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Ecologic Newsletter Nr. 171 – Dezember 2016

Ecologic Newsletter Nr. 171 – Dezember 2016

 

Inhalt:

  1. Nachhaltige Entwicklung in der Europäischen Union – Veröffentlichung
  2. Stellungnahme zum fünften Monitoring-Bericht der Bundesregierung für das Berichtsjahr 2015 – Veröffentlichung
  3. Auktionserträge aus dem EU-Emissionshandel – Veröffentlichungen
  4. Nationale Erfahrung in das 2030 Governancesystem integrieren – Veröffentlichung
  5. Regionale und lokale Anpassung in der EU seit der Annahme der EU-Anpassungsstrategie im Jahr 2013 – Veröffentlichung
  6. Synergien und Unterschiede zwischen Biodiversität, Natur, Wasser und EU Meerespolitik – Veröffentlichung
  7. Einführung von Kreislaufwirtschaftsmodellen in kleine und mittelständische Unternehmen (SMEs) – Veröffentlichung
  8. CIRCULAR IMPACT – Auftakttreffen
  9. Transatlantische Perspektiven zur Integration von Klimaschutz und Anpassung an den Klimawandel – COP22 Side Event
  10. Drittes Europäisches Ressourcen-Forum – Fotos und Präsentationen
  1. Nachhaltige Entwicklung in der Europäischen Union – Veröffentlichung

    Anhand ausgewählter Indikatoren vermittelt dieser Bericht eine Momentaufnahme der aktuellen Situation der Nachhaltigkeitsziele und begleitet die Kommunikation der Europäischen Kommission "Die nächsten Schritte für eine nachhaltige europäische Zukunft". Autoren des Ecologic Instituts schrieben die Kapitel über die Nachhaltigkeitsziele: SDG 2 (Kein Hunger), SDG 6 (Sauberes Wasser und Sanitärversorgung), SDG 13 (Massnahmen zum Klimaschutz), SDG 14 (Leben unter Wasser), SDG 15 (Leben an Land) und SDG 17 (Partnerschaft für Erreichung der Ziele). Der Bericht steht als Download zur Verfügung.

  2. Stellungnahme zum fünften Monitoring-Bericht der Bundesregierung für das Berichtsjahr 2015 – Veröffentlichung

    Im Dezember 2016 wurde die Stellungnahme zum fünften Monitoring-Bericht der Bundesregierung für das Jahr 2015 veröffentlicht. Das Ecologic Institut unterstützt diese Arbeit, wobei die Bearbeitung der von Dr. Hans-Joachim Ziesing und der Expertenkommission ausgewählten Schwerpunktthemen für die gemeinsame Stellungnahme im Vordergrund steht. Die Stellungnahme der Expertenkommission steht als Download zur Verfügung.

  3. Auktionserträge aus dem EU-Emissionshandel – Veröffentlichungen

    Eine Analyse des Ecologic Instituts zeigt die Nutzung von Auktionserlösen aus dem EU-Emissionshandel in den EU-Mitgliedstaaten auf und stellt Optionen für höhere Erlöse und eine bessere Nutzung für den Klimaschutz vor. Ein weiteres Dokument fasst die wesentlichen Analyseergebnisse zusammen. Zudem entwickelte das Ecologic Institut das "EU ETS Auctioning Revenues Scoreboard", ein einfach zu benutzendes Web-Tool, welches Auktionserträge der Mitgliedstaaten durch den europäischen Emissionshandel seit dem Anfang der dritten Handlungsphase zugänglich macht. Diese Arbeitsergebnisse stehen online zur Verfügung.

  4. Nationale Erfahrung in das 2030 Governancesystem integrieren – Veröffentlichung

    Um sicherzugehen, dass die Ziele des 2030 EU Klima- und Energiepakets erreicht werden, haben die europäischen Regierungschefs beschlossen ein neues Governancesystem zu errichten, welches auf einem integrierten System für nationale Planung und Berichterstattung (Planning & Reporting - P&R) basiert. Im Kontext der laufenden politischen Diskussionen bezüglich der sogenannten Nationalen Energie- und Klimapläne (NECPs), untersucht diese Studie die Erfahrungen von EU-Mitgliedstaaten mit den existierenden P&R-Vorgaben und identifiziert wichtige Erkenntnisse, die beim Aufbau des neuen Systems beachtet werden sollten. Die Studie steht als Download zur Verfügung.

  5. Regionale und lokale Anpassung in der EU seit der Annahme der EU-Anpassungsstrategie im Jahr 2013 – Veröffentlichung

    Dieser Bericht analysiert die Auswirkungen der EU-Anpassungsstrategie des Jahres 2013 auf die Entwicklung nationaler, regionaler und lokaler Anpassungsstrategien in den Mitgliedstaaten. Für den Bericht untersuchten die Autoren des Ecologic Instituts sowie ICLEI und UCL nationale, regionale und lokale Anpassungsmaßnahmen. Die Analysen enthalten Interviews mit zwei regionalen Regierungen und eine Umfrage an Unterzeichner der Initiative MayorsAdapt. Der Bericht steht als Download zur Verfügung.

  6. Synergien und Unterschiede zwischen Biodiversität, Natur, Wasser und EU Meerespolitik – Veröffentlichung

    Das AQUACROSS-Konsortium veröffentlichte einen Bericht, der die Synergien der EU-Umweltpolitik darstellt. Autoren des Ecologic Instituts untersuchten die politischen Rahmenbedingungen der EU und wie die EU-Gesetzgebungen nationale und internationale Ziele zum Biodiversitätsschutz fördern oder bremsen. Auch die (In)Kohärenz derzeitiger Naturschutzgesetze in Bezug auf die Verwaltung von aquatischen Ökosystemen wurde untersucht. Der Bericht steht als Download zur Verfügung.

  7. Einführung von Kreislaufwirtschaftsmodellen in kleine und mittelständische Unternehmen (SMEs) – Veröffentlichung

    Kleine und mittelständische Unternehmen (SMEs) sind das Rückgrat der Wirtschaft und zudem Schlüsselfiguren im Wandel zur Kreislaufwirtschaft. Die beschränkte Größe der Unternehmen bereitet jedoch auf dem Weg zur Lückenschließung und Ressourceneffizienzverbesserung auch einige Schwierigkeiten. Der im wissenschaftlichen Journal "Sustainability" veröffentlichte Artikel von den Hauptautoren Vasileios Rizos (CEPS), Terri Kafyeke und Dr. Martin Hirschnitz-Garbers vom Ecologic Institut und weiteren Mitgliedern des GreenEcoNet-Projektkonsortiums, untersucht die Hindernisse und Voraussetzungen, die beim "grüner werden" der SMEs auftreten können. Der Artikel steht als Download zur Verfügung.

  8. CIRCULAR IMPACT – Auftakttreffen

    Kreislaufwirtschaft verspricht einen geringeren Ressourcen- und Energieverbrauch, neue Beschäftigungsfelder und Wirtschaftswachstum. Doch kann eine europäische Kreislaufwirtschaft diese Erwartungen erfüllen und welche ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Auswirkungen hat der Übergang zu dieser Wirtschaft? Das Projekt CIRCULAR IMPACT untersucht diese Fragen, indem es existierende Informationen bündelt, aufbereitet und illustriert. Am 27. Oktober 2016 stellte Lucas Porsch vom Ecologic Institut die Projektziele vor. Die Vortragsfolien stehen als Download zur Verfügung.

  9. Transatlantische Perspektiven zur Integration von Klimaschutz und Anpassung an den Klimawandel – COP22 Side Event

    Am 18. November 2016 richteten das Netzwerk für junge Multiplikatoren im Umwelt- und Energiebereich (ELEEP) und das Projekt "Post-Carbon Städte von morgen (POCACITO)" in Marrakesch (Marokko) ein Side Event der COP22 zu "Transatlantischen Perspektiven zur Integration von Klimaschutz und Anpassung an den Klimawandel" aus. Videomitschnitte der Veranstaltung stehen online zur Verfügung.

  10. Drittes Europäisches Ressourcen-Forum – Fotos und Präsentationen

    Rund 400 Teilnehmer aus 32 Ländern nahmen am ERF 2016 teil, welches vom Umweltbundesamt mit Unterstützung des Ecologic Instituts veranstaltet wurde. Die Präsentationen und Fotos der Konferenz können jetzt online eingesehen werden. Es lohnt sich außerdem, einen Blick auf die zahlreichen Kommentare und Diskussionen zum Forum auf Twitter unter dem Hashtag #2016ERF zu werfen.


IMPRESSUM: http://ecologic.eu/de/impressum
Herausgeber: Ecologic Institut, Pfalzburger Str. 43/44, 10717 Berlin
Verantwortlich: Dr. Camilla Bausch, Ecologic Institut, Pfalzburger Str. 43/44, 10717 Berlin
ISSN: 1613-1363

Wenn Sie den Ecologic Newsletter abonnieren möchten, folgen Sie bitte diesem Link.
Das Ecologic Institute auf Facebook.