• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Transatlantischer Klimaschutz Dialog

Transatlantischer Klimaschutz Dialog

TimeLoc
20. September 2005
Washington, DC

Der Transatlantische Klimaschutz Dialog besteht aus einer Serie von Treffen ausgewählter Experten verschiedener Fachrichtungen, um Anknüpfungspunkte für eine gemeinsame Energie- und Klimaschutzstrategie zu erarbeiten. Markus Knigge, Senior Fellow bei Ecologic, nahm am zweiten dieser Workshops teil, der vom 20. bis 21. September 2005 in Washington DC stattfand.

Der Fokus der Veranstaltung lag auf marktbasierten Instrumenten, die kurzfristig Emissionsreduktionen erreichen und gleichzeitig langfristige Anreize für technologischen Wandel geben.

Der U.S. Senat hat im Juni 2005 den amerikanischen Kongress aufgefordert, ein nationales Programm zu verabschieden, welches bindende Obergrenzen für Treibhausgasemissionen, aber auch Anreize zu deren Reduktion umfassen soll. Das Programm soll den Ausstoß von Emissionen verlangsamen, stoppen und letztendlich vermindern, ohne dabei der amerikanischen Wirschaft signifkanten Schaden zuzufügen. Gleichzeitig soll anderen Ländern Anreize geboten werden, vergleichbare Programme zu implementieren.

Vor diesem Hintergrund untersucht das zweite Treffen des Transatlantischen Policy Dialogs win-win-Möglichkeiten, um mit marktbasierten Instrumenten, Versorgungssicherheit, Luftreinheit, ländliche Entwicklung und Schritte hin zur Reduzierung der Energieabhängigkeit zu erörtern. Das erste Expertentreffen hatte vom 2. bis 4. Mai 2005 in Brüssel stattgefunden.

Der transatlantische Policy Dialog zu Klimawandel wird durch die Europäische Kommission gefördert. 

Weiterführende Links:


Sprecher
Sprecher
Veranstalter
Datum
20. September 2005
Ort
Washington, DC,
Schlüsselwörter
Transatlantische Beziehungen, Klima, Energie, Effizienz, Erneuerbare, USA, Europa