• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Implementing Redistributive Financial Mechanisms in River Basin Management

Publikation

Implementing Redistributive Financial Mechanisms in River Basin Management

Guidance Document
El documento "Implementando Mecanismos Financieros Redistributivos en la Gestión de Cuencas - Guía para América Latina" también está disponible para ser descargado en español (ver link abajo de la página).

Es wird allgemein akzeptiert, dass es sich bei der Wasserkrise nicht um eine Ressourcenkrise, sondern um eine Governance-Krise handelt (z. B. UN World Water Development Report 2). Eine Verbesserung der Wassergovernance und das Erreichen einer nachhaltigen Bewirtschaftung der Wasserressourcen, die wasserbezogene Umweltfunktionen und -dienstleistungen zum Wohle der Gesellschaft für die künftige Generationen erhalten, erfordern sowohl zusätzlichen Aufwand als auch zusätzliche finanzielle Ressourcen. In ähnlicher Weise kann die Resilienz eines Flussgebiets gegenüber dem Klimawandel durch eine verbesserte Planung und Management sowie durch langfristige Investitionen verbessert werden, doch erfordern diese Maßnahmen erhebliche finanzielle Mittel.

Dieser Bericht befasst sich mit dem Design und der Umsetzung der Finanzierungsinstrumente "Wasserentnahmegebühren" und "Zahlungen für Ökosystemleistungen". Diese können dazu beitragen, die finanziellen Ressourcen für das Wasserressourcenmanagement zu erhöhen. Beide Instrumente gehen mit einer stärkeren Beteiligung der Wasserverbraucher an der Kostendeckung einher, die bei der Bereitstellung der Ressource entstehen. Der Bericht steht auf Englisch und Spanisch zum Download zur Verfügung.

Ein wesentliches Merkmal dieser Finanzierungsinstrumente besteht darin, dass sie als (wirtschaftliche) Anreize für die Verhaltensänderung von Akteuren wirken können. Sie wurden für diesen Bericht dank dieser doppelten Funktion ausgewählt: Sie können Wassermanagementmaßnahmen finanzieren, die die Resilienz gegenüber dem Klimawandel erhöhen, und sie erhöhen die Resilienz des Systems durch ihren Einfluss auf das Verhalten von Akteuren.

Dieser Bericht bietet eine Einführung in diese beiden Instrumente, um sie dann auf einer Detailebene darzustellen, die den Wassermanagern als Anleitung für eine Umsetzung dienen soll. Es stützt sich auf ein breites Spektrum internationaler Erfahrungen auf verschiedenen Kontinenten und zielt darauf ab, die Aktivitäten von Flussgebietsorganisationen bei der Einrichtung oder Reform dieser Finanzinstrumente zu unterstützen. Die Anleitung enthält Grundsätze, praktische Ansätze und Beispiele. Die vorgestellten internationalen Beispiele gelten als 'best practice', so dass der Bericht sowohl als Werkzeugkasten für Ideen als auch als Quelle für Benchmarks dienen kann.

Ein Partnerdokument der OECD, "Review of International Policy Experience with Economic Instruments for Water Management", ergänzt diese Anleitung mit einer Erörterung der ökonomischen Prinzipien, die hinter diesen Instrumenten stehen.


Zitiervorschlag

Vidaurre, R., Rouillard, J., Krüger, I. (2017). Implementing Redistributive Financial Mechanisms in River Basin Management. Ecologic Institute.

Vidaurre, R., Rouillard, J., Krüger, I. (2017). Implementando Mecanismos Financieros Redistributivos en la
Gestión de Cuencas: Guía para América Latina. Ecologic Institute.

Sprache
Englisch, Spanisch
Finanzierung
Jahr
2017
Umfang
68 S.
Projektnummer
2266
Inhaltsverzeichnis

Foreword
Aim and scope of this report
Report structure
1 Setting the context: the financing of River Basin Management
1.1 What do we mean with River Basin Management?
1.2 Financing river basin management: principles, sources, and instruments
1.2.1 Principles for funding river basin management
1.2.2 Sources of financing for river basin management
1.2.3 Other means of achieving financial sustainability
1.3 Charges and PES in the context of financing river basin management
2 Establishing charges for financing river basin management
2.1 Charges – main features and types
2.2 Design features of charging schemes
2.2.1 Identifying the target population
2.2.2 Deciding on the principles of charge design
2.2.3 Determining rate structure
2.2.4 Determining the rate level for the different charge components
2.2.5 Use of benchmarking and scenarios
2.2.6 Ensuring affordability
2.2.7 Examples of design features for main RBM charges
2.3 Institutional set-up and governance of charges
3 Financing River Basin Management using Payment for Ecosystem Services (PES)
3.1 PES schemes: main features and types
3.1.1 Objectives and principles
3.1.2 Types of PES schemes
3.1.3 Scheme architecture
3.1.4 Costs associated with PES scheme implementation
3.2 Design features and structure of PES schemes
3.2.1 Combining ecosystem services
3.2.2 Spatial and temporal scale
3.2.3 Output- or input-based compensation
3.2.4 Mode of payment and level of remuneration
3.2.5 Property rights and other legal considerations
3.3 Institutional set-up and governance of PES schemes
3.3.1 Monitoring
3.3.2 PES contract negotiation
3.3.3 Long-term sustainability
3.3.4 PES schemes as part of a policy mix
4 Implementing redistributive financial mechanisms
4.1 Capacity-building and an enabling framework
4.2 Stakeholder buy-in
4.2.1 Communication
4.2.2 Engagement
4.3 Sequencing and phasing implementation
4.4 Adapting to changing environmental and socio-economic conditions
References
Annex