• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Auswirkungen des Übergangs der Kreislaufwirtschaft in Europa – CIRCULAR IMPACTS Abschlusskonferenz

Auswirkungen des Übergangs der Kreislaufwirtschaft in Europa – CIRCULAR IMPACTS Abschlusskonferenz

Timeloc
5. September 2018
Brüssel
Belgien

Die CIRCULAR-IMPACTS-Abschlusskonferenz fand am 5. September 2018 in Brüssel statt. An der Veranstaltung nahmen rund 150 Personen teil, darunter Beamte der Europäischen Kommission, der nationalen Ministerien, des öffentlichen Sektors, der Industrie und der NROs.

Ecologic Institut als Projektleiter und die Projektpartner präsentierten ihre Ergebnisse über die Auswirkungen des Übergangs zu einer europäischen Kreislaufwirtschaft. Neben der Diskussion über die politischen Rahmenbedingungen für die Förderung einer ressourceneffizienten Wirtschaft stellte das Projektteam Erkenntnisse über die Auswirkungen und den potenziellen Nutzen einer Umstellung auf zirkuläre Wirtschaftsansätze in drei Bereichen vor: Elektrofahrzeugbatterien, Carsharing und Baumaterialien.

Aaron Best, Projektkoordinator für CIRCULAR IMPACTS, erklärte: "CIRCULAR IMPACTS hat unser Verständnis dafür, wie man eine zirkuläre Wirtschaft in Europa fördern kann, verbessert und eine nützliche Evidenzbasis für andere geschaffen, die an der Analyse dieses Übergangs arbeiten".

Szenarioanalyse und makroökonomische Modellierung sind wichtige Instrumente, um die potenziellen Auswirkungen zirkulär-wirtschaftlicher Übergänge zu berücksichtigen. Die OECD stellte ihr ehrgeiziges RE-CIRCLE-Projekt vor, das nun die potenziellen globalen Auswirkungen zirkulär-wirtschaftlicher Übergangsszenarien analysiert. Referenten und Teilnehmer hoben die Komplexität der Bewertung solcher Auswirkungen hervor und sprachen über die Herausforderung, die EU-Ambitionen für eine Kreislaufwirtschaft in effektive politische Maßnahmen und greifbare Ergebnisse umzusetzen. Das Projekt CIRCULAR IMPACTS brachte Klarheit in diese Angelegenheit, indem es untersuchte, wie die Kreislaufwirtschaft besser in das Europäische Semester – den jährlichen Zyklus der makroökonomischen Politikkoordinierung der EU – integriert werden kann.

Das Projekt CIRCULAR IMPACTS begann im Oktober 2016 und endet im September 2018. Weitere Informationen über das Projekt, einschließlich der Evidenzbibliothek, finden Sie unter www.circular-impacts.eu


Finanzierung
Veranstalter
Partner
Ecologic Institut, Deutschland
Datum
5. September 2018
Ort
Brüssel, Belgien
Sprache
Englisch
Projektnummer
2809
Schlüsselwörter
linearen Wirtschaft, Kreislaufwirtschaftzugängliche Evidenzbasis, Arbeitsmarkteffekte, europäisches Semester, Ressourcen, Produkte Wirtschaftsform, Wirtschaftswachstum, Recycling, Müllproduktion, Abfallwirtschaft, Europa