• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Naturorienterte Lösungen zur Wassersicherheit in Europa

Naturorienterte Lösungen zur Wassersicherheit in Europa

Nature Conservancy (TNC) hat das Ecologic Institut und seinen Partner EMVIS Consultant Engineers damit beauftragt, die Identifizierung von Möglichkeiten für naturorienterte Lösungen zur Wassersicherheit in Europa zu unterstützen. Das Nature Conservancy bereitet zwei Berichte in englischer Sprache vor: "Investing in Nature for European Water Security" und "Urban Water Blueprint for Europe".

  • Der Bericht "Investing in Nature for European Water Security" soll eine strategische Vision für den Ausbau von naturorienterten Lösungen in Europa liefern. Es wird auf bestehende Erfahrungen in Europa zurückgreifen, begrenzende Faktoren identifizieren und konkrete Empfehlungen für die Umsetzung formulieren. Das Projektteam wird eine Zusammenfassung der wichtigsten wasserwirtschaftlichen Herausforderungen in Europa erstellen und die in Europa anwendbaren naturorienterten Lösungen skizzieren.
  • Der Bericht "Urban Water Blueprint for Europe" wird die Ergebnisse einer eingehenderen wissenschaftlich fundierten Analyse widerspiegeln. Eine zuvor vom Nature Conservancy entwickelte Methode wird verwendet, um Städte in Europa zu identifizieren die von naturbasierten Lösungen profitieren könnten um Wasserqualitätsprobleme (Nitrat, Phosphor und Sedimente) zu mindern. Das Projektteam unterstützt das Nature Conservancy bei der Identifizierung entsprechenden europäischer Städte für die Zwecke dieser Studie, sowie bei der Anpassung der Methoden um Belastungen mit Nährstoffen und Sedimenten zu modellieren und Kosten-Nutzen einzuschätzen.

Finanzierung
Partner
Ecologic Institut, Deutschland
Partner
EMVIS Consultant Engineers (EMVIS), Griechenland
Projektdauer
Juni 2019 bis Oktober 2019
Projektnummer
3579
Schlüsselwörter
naturorientierte Lösungen, grüne Infrastruktur, Trinkwasser, urbanes Wassermanagement, Wasserqualität, Hochwasser, Wasserknappheit, Wasserrahmenrichtlinie, Wassersicherheit, WRRL, Europa