• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Der #YoungOceanWaves Video- und Fotowettbewerb

Der #YoungOceanWaves Video- und Fotowettbewerb

TimeLoc
17. Juli 2020
online
Verrückt nach Meer? Im Rahmen des #YoungOceanWaves-Wettbewerbs suchen wir nach den coolsten Videos und Fotos, die eure Verbindung zum Ozean zeigen!

Der #YoungOceanWaves-Wettbewerb, den Ecologic Institut in Zusammenarbeit mit EurOcean im Auftrag der Generaldirektion für Maritime Angelegenheiten und Fischerei (DG MARE) organisiert, ermutigt alle – insbesondere junge Menschen – zu zeigen, was der Ozean für sie bedeutet: herrliche Farben und spannende Unterwasserkreaturen? Spaß? Sport? Verrückte oder entspannte Abenteuer? Leckeres Essen oder Arbeit?

Nimm teil und zeig uns, was der Ozean für dich bedeutet!

Was musst du tun?

Der Wettbewerb läuft vom 14. Juli bis zum 18. August 2020 um Mitternacht. Um an dem Wettbewerb teilzunehmen, folge einfach den folgenden Schritten:

  • Poste auf deinem öffentlichen Instagram-Profil ein (maximal) 30 Sekunden langes Video oder ein Foto, das zeigt, was der Ozean für dich bedeutet.
  • Verwende den erforderlichen Hashtag #YoungOceanWaves in deinem Beitrag.
  • Füge gerne noch #EU4Ocean und #Youth4Ocean deinem Beitrag hinzu.
  • Sei kreativ! Wenn du ein Video machst, kannst du dich frei entfalten. Wähle ein Thema... oder sei das Thema! Beweg dich, tanze, singe, spiele, zeichne, male, kreiere Collagen oder rezitiere ein Gedicht. Wenn du ein Foto hochlädst, kannst du auch Filter, Effekte, Collagen usw. verwenden.

Eine Jury, bestehend aus Vertretern von DG MARE, der Surfrider Foundation Europe, Women4Ocean und Manaia Production, wird die Gewinner auswählen. Der 1. Preis gewinnt eine Go-Pro-Kamera und viele weitere Preise stehen für die besten Beiträge bereit!

Lies die Teilnahmebedingungen zur Erstellung deines Beitrags und die Wettbewerbsregeln hier.

Save the Date! Der erste EU4Ocean-Workshop "Designing Ocean Literacy action in Europe" findet am 24. und 25. September 2020 statt.

Die Gewinner des #YoungOceanWaves-Wettbewerbs werden auf diesem Workshop ausgezeichnet. Der Workshop wird von der "EU4Ocean Coalition" im Namen der Europäischen Kommission organisiert.

Nach der offiziellen Ankündigung des Kommissars für Umwelt, Ozeane und Fischerei, Virginijus Sinkevičius, während des ersten internationalen virtuellen Treffens zu Ocean Literacy (Weltozeantag, 8. Juni 2020) haben die Gründungsmitglieder der "EU4Ocean Platform" vor kurzem mit ihrer Arbeit begonnen: 76 Organisationen und Initiativen sind bestrebt sich zu vernetzen, zusammenzuarbeiten und Anstrengungen zu Ocean Literacy in Europa zu vereinen. Die Mitglieder kamen online zusammen, um sich kennen zu lernen und Ideen für gemeinsame Aktionen zu drei vorrangigen Themen auszutauschen: Klima und Ozean, Nahrung aus dem Ozean und gesunder und nachhaltiger Ozean.

Gleichzeitig kamen die Gründungsmitglieder des "Youth4Ocean Forums" zusammen - eine Gruppe junger Menschen zwischen 16 und 30 Jahren, die sich für den Ozean begeistern. Die Gründungsmitglieder haben sich ebenfalls online getroffen, um ihre Kräfte zu bündeln und sich gemeinsam für eine Änderung der Denkweisen und Praktiken in ganz Europa einzusetzen, die zu einem gesunden und nachhaltigen Ozean beitragen werden.

In diesem Sommer wird außerdem das "Network of European Blue Schools" gegründet, um den Ozean in die Klassenzimmer zu bringen. Lehrern, Schulleitern, Meerespädagogen und Schülern wird ein Handbuch zur Verfügung gestellt, das ihnen helfen soll, sich an der "Find the Blue" Challenge zu beteiligen. Die Schülerinnen und Schüler werden praktische und handlungsorientierte Bildungsprojekte entwickeln und umsetzen, die sich mit Fragen und Herausforderungen des Ozeans befassen. Schulen mit erfolgreichen Projekten erhalten das Zertifikat der "European Blue School".

Ambitionen, Prozesse und Instrumente zur Unterstützung kollektiven Handelns

Folgende Online-Workshops sind für den 24. September geplant:

  • Die "EU4Ocean Coalition": Was, wozu und wie? (Vormittag)
  • Beteiligung an der "EU4Ocean Platform" (Vormittag)
  • Mobilisierung der Jugend: das "Youth4Ocean Forum" (Nachmittag)
  • Das "Network of European Blue Schools": Aufbruch zu einer Reise für Ocean Literacy (Nachmittag)

Impulse für kollektive Aktionen schaffen

Für den 25. September sind u.a. folgende Online-Workshops geplant:

  • Aufbau kollektiver Initiativen zu Ocean Literacy auf der Ebene der Meeresbecken (Vormittag) - Berücksichtigung der Vielfalt, des kulturellen Reichtums und des Wissensaustauschs in der EU 
  • Den Weg ebnen für kollektive Initiativen zur Bewältigung der wichtigsten maritimen Herausforderungen in den Bereichen Klima und Ozean, Nahrung aus dem Ozean und gesunder und nachhaltiger Ozean (Nachmittag)

Merk dir den 24. und 25. September vor und nimm am ersten EU4Ocean-Workshop teil – "Designing Ocean Literacy action in Europe"!
Bring deine Ideen ein, lass dich inspirieren und setz dich für den Ozean ein.
Weitere Informationen findest du auf der "Maritime Forum" Webseite. Die Anmeldung für die Veranstaltung wird bald geöffnet.

Schlüsselwörter:
Ocean Literacy, EU4Ocean, EU4Ocean Platform, Youth4Ocean Forum, Netzwerk der Europäischen Blauen Schulen, Jugend, Schulen, blaue Wirtschaft, Plattform, Forum, Netzwerk, Blaue Schule, Meer, Arktischer Ozean, Atlantischer Ozean, Atlantik, Nordsee, Ostsee, Schwarzes Meer, Mittelmeer, globaler OzeanEuropa
Projekt:
The EU4Ocean Coalition for Ocean Literacy
Kontakt
Chiara Mazzetti