Direkt zum Inhalt

Nature-based Solutions and their Socio-economic Benefits for Europe's Recovery

 
cover of the policy brief

© Institute for European Environmental Policy

Print PDF

Nature-based Solutions and their Socio-economic Benefits for Europe's Recovery

Enhancing the uptake of nature-based solutions across EU policies

Publikation
Zitiervorschlag

Kopsieker L., Gerritsen E., Stainforth T., Lucic A., Costa Domingo G., Naumann S., Röschel L. and Davis M. (2021) "Nature-based solutions and their socio-economic benefits for Europe's recovery: Enhancing the uptake of nature-based solutions across EU policies". Policy briefing

Dieser Policy Brief gibt einen Überblick über die vielfältigen sozio-ökonomischen Vorteile, die naturbasierte Lösungen generieren können. Die Autoren von IEEP und Ecologic Institut betonen die zentrale Rolle, die solche Lösungen bei der Erfüllung der EU-Verpflichtungen für 2030 in Bezug auf Klimaschutz und Biodiversität spielen können und geben Empfehlungen, um ihre Akzeptanz zu erhöhen. Der Policy Brief steht zum Download zur Verfügung.

Naturbasierte Lösungen haben als effektive Lösungen für globale Herausforderungen an Aufmerksamkeit gewonnen. Während Länder damit beginnen, Wege zur Erholung von der Pandemie zu entwerfen und umzusetzen, können naturbasierte Lösungen als nachhaltige und kosteneffiziente Win-Win-Lösungen dienen. Wie im Policy Brief aufgezeigt wird, können diese Lösungen der Gesellschaft helfen, sich von den verheerenden sozialen und wirtschaftlichen Auswirkungen von COVID-19 zu erholen. Konkret, können sie wirtschaftliche Möglichkeiten, grüne Arbeitsplätze und vielfältige Vorteile für die öffentliche Gesundheit und das Wohlbefinden schaffen. Naturbasierte Lösungen können auch zur Reduzierung des Katastrophenrisikos, zu widerstandsfähigen Städten, nachhaltigem Wassermanagement und langfristiger Ernährungssicherheit beitragen.

Naturbasierte Lösungen sind für die Erreichung der 2030-Verpflichtungen der EU in Bezug auf Klimaschutz und Biodiversität von entscheidender Bedeutung. Verschiedene Faktoren haben bisher eine großflächige Umsetzung erschwert. Dazu gehören ein begrenztes Mainstreaming von naturbasierten Lösungen über verschiedene Politikbereiche und Sektoren hinweg, fehlende zentralisierte und vergleichbare Daten, unzureichende verbindliche Verpflichtungen und eine ungenügende Biodiversitäts- und Klimasicherung nationaler und regionaler Pläne.

Die EU hat eine wichtige Rolle bei der Förderung naturbasierter Lösungen und der Erschließung ihrer vielfältigen Vorteile. Um die Akzeptanz von naturbasierten Lösungen zu erhöhen, muss die EU:

  • die Umsetzung der wichtigsten rechtlichen Verpflichtungen der EU beschleunigen.
  • eine ambitionierte EU-Gesetzgebung für die obligatorische Wiederherstellung von Ökosystemen verabschieden, einschließlich Zielvorgaben für die Steigerung des Fortschritts bei den Verpflichtungen im Rahmen der bestehenden Gesetzgebung und der Erstellung nationaler Pläne zur Wiederherstellung der Natur.
  • Investitionen für naturbasierte Lösungen ankurbeln, indem öffentliche Investitionen als Hebel für private Investitionen genutzt werden, Biodiversitätsverpflichtungen in Post-COVID-19-Maßnahmen und die EU-Klimapolitik integriert werden und die Verwendung der europäischen Struktur- und Investitionsfonds stärker auf Biodiversitätsziele ausgerichtet wird. 

Der Europäische Green Deal bietet eine bedeutsame Gelegenheit, diese Empfehlungen umzusetzen. Die Biodiversitätsstrategie für 2030, die "Farm to Fork"-Strategie und die neue Anpassungsstrategie sind besonders relevant für das Mainstreaming und die Stärkung naturbasierter Lösungen, um die Biodiversitäts- und Klimaziele erfüllen und gleichzeitig wichtige sozioökonomische Ziele generieren.

Kontakt

Sandra Naumann
Coordinator Biodiversity and Nature-based Solutions
Senior Fellow
Sprache
Englisch
Autorenschaft
Lisa Kopsieker (IEEP)
Erik Gerritsen (IEEP)
Thorfinn Stainforth (IEEP)
Antoine Lucic (IEEP)
Giulia Costa Domingo (IEEP)
Verlag
Jahr
2021
Umfang
20 S.
Inhaltsverzeichnis
Schlüsselwörter
naturbasierte Lösungen, Klimawandel, Biodiversität, Europäischer Green Deal, Biodiversitätsstrategie für 2030, sozio-ökonomische Vorteile, Erholung Europas