• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Ecologic Newsletter Nr. 63 - Mai 2008

Ecologic Newsletter Nr. 63 - Mai 2008

  1. Lastenverteilung beim EU Klimapaket - Welche Rolle spielt der Clean Development Mechanism (CDM)? - Workshop Ankündigung
  2. Waldbrände: Ursachen und Einflussfaktoren in Europa - Studie veröffentlicht
  3. Nachhaltiger Transport - politisches Ziel oder Mythos? - Dinner Dialog mit Sebastian Bäckström
  4. Adapting/Adopting: Perspektiven Internationaler Kooperation bei der Klimaanpassung - Riverside Chat mit Nicole Wilke und Alina Bokde
  5. Erneuerbare Energien in Europa - Vortrag
  6. Grenzüberschreitende Flussgebiete: Ergebnispräsentation Amudarya - Vortrag
  7. Windenergie weltweit - Interview mit Stephanie Schlegel
  8. Ecologic begrüßt die Grünen im Netzwerk Countdown 2010 in Namen von IUCN

1. Lastenverteilung beim EU Klimapaket - Welche Rolle spielt der Clean Development Mechanism (CDM) ? - Workshop Ankündigung
Ecologic organisiert diese Anhörung des Europäischen Parlaments zum Thema, die am 3. Juni 2008 von 15 - 18.30h im Europäischen Parlament stattfinden wird. Satu Hassi, MEP, die EP Berichterstatterin zur Lastenverteilungsentscheidung, wird die Veranstaltung leiten. Im Zentrum stehen die Vorschläge im Klimapaket der Europäischen Kommission zum Einsatz von CDM nach 2012. Die Veranstaltung ist kostenlos und offen für alle Teilnehmer. Mehr Informationen zum Programm und zur Registrierung finden sich auf der Event Website.
Mehr...

2. Waldbrände: Ursachen und Einflussfaktoren in Europa - Studie veröffentlicht
Waldbrände sind die größte Bedrohung für Wälder und bewaldete Flächen im südlichen Europa. In den letzten Jahren haben Waldbrände erhebliche Schäden an Infrastruktur angerichtet, wie auch Menschenleben gekostet. Eleftheria Kampa und Sandra Cavalieri (Fellows bei Ecologic) waren bei der Verfassung einer Studie für den Ausschuss für Umweltfragen, Volksgesundheit und Lebensmittelsicherheit des Europäischen Parlaments beteiligt, über die Ursachen der jüngeren Waldbrände in der EU, mit Fokus auf die Länder Südeuropas.
Mehr...

3. Nachhaltiger Transport - politisches Ziel oder Mythos? - Dinner Dialog mit Sebastian Bäckström
Ein transatlantischer Dinner Dialog wurde am Vorabend und in Einstimmung auf den 3. ETTAR Workshop, der sich mit dem Bedarf für Training und Bewusstseinsbildung zugunsten nachhaltiger (Fracht-)Verkehrslösungen befasst, organisiert. Sebastian Bäckström (WSP, Schweden) gab eine Einschätzung zum aktuellen globalen Transportsystem und zum Ziel eines nachhaltigeren Verkehrs. Nachhaltiger Verkehr zeichnet sich durch niedrige Umweltemissionen und eine realistische Preisbildung gemäß den jeweiligen Umwelteffekten des Verkehrsmittels aus. Als Grundthese vertrat Sebastian Bäckström, dass "etwas am System faul sei" und Änderungen in Richtung eines nachhaltigeren Verkehrssystems dringend geboten seien.
Mehr...

4. Adapting/Adopting: Perspektiven Internationaler Kooperation bei der Klimaanpassung - Riverside Chat mit Nicole Wilke und Alina Bokde
Am 6. Mai 2008 fand in Berlin ein internationaler Riverside Chat mit Alina Bokde und Nicole Wilke statt, auf dem "Anpassung und Annahme" von Herausforderungen im Kontext des Klimawandels diskutiert wurden. Alina Bokde ist Vizepräsidentin der Umweltkommission der Stadt Los Angeles, Nicole Wilke ist Referatsleiterin "Internationaler Klimaschutz" im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU). Im Zusammenhang mit den unterschiedlichen Rollen von Anpassung (Adaptation) und Abmilderung des Klimawandels (Mitigation) hoben die Rednerinnen die Bedeutung von Informationsgewinnung und den internationalen Lern- bzw. Erfahrungsaustausch hervor.
Mehr...

5. Erneuerbare Energien in Europa - Vortrag
Am 23. Januar 2008 legte die Europäische Kommission im sogenannten "Klima- und Energiepaket" ihre Ziele für CO2-Senkungen und erneuerbare Energien vor. Die darin enthaltenen ambitionierten Ziele zur verbindlichen Festschreibung des Anteils Erneuerbarer Energien auf 20% bis 2020 haben seitdem weltweit große Aufmerksamkeit erfahren. Diese Entwicklungen in Europa und speziell Deutschland waren Thema der durch den American Council on Germany organisierten Diskussion am 17. März 2008 in Denver, Colorado. Der Vortrag von Stephanie Schlegel, Fellow bei Ecologic, erläuterte die aktuellen Entwicklungen der erneuerbare Energien Politik in der Europäischen Union.
Mehr...

6. Grenzüberschreitende Flussgebiete: Ergebnispräsentation Amudarya - Vortrag
Im Rahmen eines kurzen Briefings stellte Nicole Kranz, Ecologic bisherige Ergebnisse der Arbeiten zu flexiblen Managementstrategien im grenzüberschreitenden Wasserressourcenmanagement im Amudarya-Einzugsgebiet vor. Der Vortrag kann heruntergeladen werden.
Mehr...

7. Windenergie weltweit - Interview mit Stephanie Schlegel
Windenergie zählt weltweit zu den am schnellsten wachsenden Industriezweigen der erneuerbaren Energien Branche. Die Ausgestaltung der Projekte unterscheidet sich länder- und regionsspezifisch in Bezug auf die Größe der Windparks, der eingesetzten Technologien oder der Förderinstrumente und -politiken stark. Die unabhängige Radiostation KGNU in Boulder, Colorado beschäftigte sich in ihrer Sendung "Hemispheres" am 25. April 2008 mit den neuesten Entwicklungen im Bereich Windenergie in den USA, Europa und der amerikanischen Stadt Boulder und verglich diese miteinander. Stephanie Schlegel, Fellow bei Ecologic, wurde interviewt, um über die Entwicklungen in Deutschland und Europa zu berichten.
Mehr...

8. Ecologic begrüßt die Grünen im Netzwerk Countdown 2010 in Namen von IUCN
Vom 19.-30. Mai 2008 findet in Bonn die neunte und vor dem Jahr 2010 letzte UN-Artenschutzkonferenz statt. Bis zum Jahr 2010 soll das globale Artensterben deutlich verringert werden, so eine UN-Konvention aus dem Jahre 1992. Diesem Ziel hat sich auch die paneuropäische Initiative Countdown 2010 der Weltnaturschutzorganisation IUCN verschrieben. Ingo Bräuer von Ecologic, Mitglied und Vertreter der Initiative, begrüßt Bündnis 90/Die Grünen als erste politische Partei im Netzwerk Countdown 2010. Bündnis 90/Die Grünen unterzeichneten die Erklärung am 7. Mai 2008 im Anschluss an einen Aktionstag zur Biodiversität vor dem Bundestag. Somit haben sich nun bereits 622 Organisationen von Regierungen und Behörden über NGOs bis hin zur Privatwirtschaft der Initiative Countdown 2010 angeschlossen.
Mehr...