• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

At a Tipping Point?

At a Tipping Point?

How the Debate on Biofuel Standards Sparks Innovative Ideas for the General Future of Standardisation and Certification Schemes

Der starke Anstieg der Biomassenutzung wurde von zahlreichen neuen Standards und Zertifizierungsinitiativen begleitet, die allem voran das Ziel hatten, eine nachhaltige Biokraftstoffproduktion sicherzustellen. In dem ohnehin schon überfüllten Zertifizierungsmarkt führte dies eher zu zusätzlicher Verwirrung. Allerdings entsteht aus der Bemühung, die zunehmende Komplexität zu begrenzen, auch die Gelegenheit, über Wege zu einem weltweit einheitlichen Standardisierungssystem für natürliche Ressourcen nachzudenken. In diesem Artikel stellen Timo Kaphengst, Mandy Ma und Stephanie Schlegel vom Ecologic Institut einige innovative Ideen vor, wie aus der Diskussion über Biokraftstoffstandards ein neues weltweit gültiges Standardsystem für sämtliche natürliche Ressourcen entwickelt werden kann.

Aktuell führt die kontinuierliche Zunahme von Zertifizierungssystemen zu einem unübersichtlichen Markt, in dem Akteure die Möglichkeit haben, ohne viel Aufwand ihre wirtschaftlichen Aktivitäten  ungerechtfertigt aufzuwerten ("greenwashing"). Leidtragende sind neben der Umwelt unter anderem die Konsumenten, denen die Wahl beim Kauf von nachhaltig hergestellten Produkten zunehmend erschwert wird. Außerdem zertifizieren bestehende Systeme meist nur die Handlungen der Akteure und blenden die Ergebnisse, zu denen die Handlugen tatsächlich führen, aus. Mit Blick auf die Ziele, die man mit Zertifizierung erreichen will, kann dies zu unnötigem Aufwand und mangelnder Effektivität führen.

Der Artikel zeigt auf, dass ein weltweites Standardsystem aus den Synergien zwischen bereits bestehenden Zertifizierungssystemen für Biomasse und anderen natürlichen Ressourcen hervorgehen und dabei sogar die zahlreichen Einzelsysteme ersetzen kann. Die Autoren stellen einem so genannten Metastandard-Ansatz einem neuen allgemein gültigen Standard gegenüber und diskutieren ihre Vor- und Nachteile.  Darüber hinaus werden Möglichkeiten diskutiert, wie Zertifizierungssysteme stärker auf die konkreten Auswirkungen von Handlungen ausgerichtet werden können.

Der Artikel kann über Science Direct für 31,50 EUR erworben werden.


Zitiervorschlag

Kaphengst, Timo; Mandy Ma und Stephanie Schlegel 2009: "At a tipping point? How the debate on biofuel standards sparks innovative ideas for the general future of standardisation and certification schemes". Journal of Cleaner Production, Jg. 17, Nr. 1, 99-101.

Sprache
Englisch
Verlag
Jahr
2009
Erschienen in
Journal: Journal of Cleaner Production , Jg. 17| Nr. 1
ISSN
0959-6526
Inhaltsverzeichnis
  1. Introduction
  2. Meta-Standard or a new generic – what is the right approach to tackle the problem of proliferation?
  3. Meta-standard approach
  4. New generic global standard approach
  5. Key impacts and key indicators – from an activity-based to a more result-based standard approach
  6. Outlook
Schlüsselwörter
Standards, Zertifizierung, Biokraftstoffe, Natürliche Ressourcen, Governance,