• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Meeresstrategie 2012: Ein Überblick der aktuellen Praxis der integrierten Ökosystembewertung

Meeresstrategie 2012: Ein Überblick der aktuellen Praxis der integrierten Ökosystembewertung

TimeLoc
13. Mai 2012
Kopenhagen
Dänemark

Vom 13. bis 15. Mai 2012 fand in Kopenhagen die "Meeresstrategie 2012" statt, die erste europäische Konferenz über aktuelle Forschung und ökosystembasierte Managementstrategien für eine unterstützende Umsetzung der Meeresstrategie-Rahmenrichtlinie (MSRL). Veranstalter war die Aarhus-Universität, gemeinsam mit dem DHI (Dänisches Hydrologisches Institut) und ICES (Internationaler Rat für die Erkundung der Meere). Susanne Altvater stellte die Ergebnisse einer Studie des Ecologic Instituts über internationale Ansätze integrierter Bewertungen von aquatischen Ökosystemen vor. Die Studie war im Auftrag des deutschen Umweltbundesamtes zusammengestellt worden. Der Vortrag ist als Download verfügbar.

Das übergeordnete Ziel der Konferenz war es, den aktuellen Fortschritt bei der Umsetzung der MSRL darzulegen und nächste Schritte im Rahmen des Umsetzungsprozesses zu diskutieren. Besondere Aufmerksamkeit galt der Herausforderung, wie ein "guter Umweltzustand" in allen europäischen Meeren erreicht werden kann.

Meeresstrategie 2012 präsentierte eine Mischung mit "key note"- Sprechern, eingeladenen Rednern sowie einer Reihe mündlicher Beiträge aktueller Forschungsergebnisse und Postervorstellungen. Die Konferenz begann mit einem Überblick der Herausforderungen eines ökosystembasierten Meeresmanagements und konzentrierte sich dabei auf die MSRL-Deskriptoren. Diesen Deskriptoren fällt die Aufgabe zu, den Zustand der Meere möglichst genau zu beschreiben. Die Teilnehmer konnten dann zwischen verschiedenen Aspekten der MSRL entscheiden. Themen dieser Vortragsreihen waren z. B. Modellierung, Raumplanung, Schutzgebiete oder die Verbindung von Indikatoren mit Gefährdungsursachen für die Einschätzung des guten Umweltzustandes. Die Konferenz endete mit Vorträgen, die sich mit der Frage beschäftigten, wo Wissenschaft und Politik im Hinblick auf die MSRL gerade stehen und wohin die Reise gehen soll.

Die meisten Vorträge konzentrierten sich auf die Situation in Europa. Einige Sprecher legten aber auch Ansätze außerhalb Europas dar, um aus neuen Perspektiven und Erfahrungen zu lernen. Die Studie von Ecologic Institut über aktuelle integrierte Ökosystembewertungen weltweit [pdf, 2 MB, Deutsch] mit Empfehlungen und Beispielen aus erfolgreichen Fallbeispielen wurde in diesem Zusammenhang von Susanne Altvater vorgestellt. Dem Vortrag folgte eine lebhafte Diskussion, was Wissenschaftler und Manager in Europa aus so unterschiedlichen Ansätzen wie des Pudget Sounds (USA), des Australischen Great Barrier Reefs und des Ostschottischen Schelfs in Kanada lernen können.

Über 150 Teilnehmer nahmen an der Konferenz teil, allen voran Meereswissenschaftler, aber auch Verantwortliche für die Umsetzung der MSRL aus Politik und Verwaltung sowie Vertreter der EU-Abteilung für Umwelt (Meeresumwelt), des Dänischen Umweltministeriums, von ICES, UNEP, HELCOM und anderer Entscheidungsträger.

Download:


Veranstalter
Aarhus University (AU), Dänemark
Danish Ministry of the Environment, Dänemark
University of Copenhagen (KU), Dänemark
DHI, Dänemark
Technical University of Denmark, National Institute of Aquatic Resources (DTU Aqua), Dänemark
Datum
13. Mai 2012
Ort
Kopenhagen, Dänemark
Schlüsselwörter
Meeresstrategie-Rahmenrichtlinie, integrierte Ökosystembewertung, aquatische Ökosysteme, Fallstudien