• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Umweltverträgliche Wirtschaft im Kontext von nachhaltiger Entwicklung und Armutsbekämpfung – Videos für Rio+20

Umweltverträgliche Wirtschaft im Kontext von nachhaltiger Entwicklung und Armutsbekämpfung – Videos für Rio+20

Eurostat, das statistische Amt der Europäischen Union, veröffentlichte vier Videos zu den Themen der bevorstehenden Rio+20 Konferenz. Die Videos erzählen Geschichten, in denen die fiktive Journalistin Marta Wisdom zu den Themen grünes Wachstum, umweltverträgliche Wirtschaft und Armut in der EU recherchiert. In ihren Reportagen und Interviews nutzt Marta EU-Statistiken. Die Videos erklären beispielsweise, was grünes Wachstum für die nachhaltige Entwicklung in der EU bedeuten könnte, wie die Europäer Strom produzieren und konsumieren, ob Armut lediglich eine Frage des Einkommens ist, wie Europäer über Armut in verschiedenen Städten denken und wie gleichmäßig die Einkommensverteilung in der EU ist. Das Ecologic Institut war an der Konzeptionierung und Produktion der Videos beteiligt.

Elektrizität in der EU – Zündfunke für eine grüne Wirtschaft

[Englisch, 3:45 min]

Die Art und Weise wie in Europa Strom produziert und konsumiert wird, hat Auswirkungen auf die Umwelt. Statistiken können helfen, z.B. die Trends der erneuerbaren Energieerzeugung zu beobachten oder die negativen Umweltauswirkungen unseres täglichen Verhaltens abzuschätzen.

 

Weniger ist mehr – auf dem Weg zu grünem Wachstum in der EU

[Englisch, 3:56 min]

Nachhaltige Entwicklung und die Förderung grünen Wachstums gehen Hand in Hand. Ressourcenproduktivität spielt dabei eine wichtige Rolle. Doch bei der Erfassung und Interpretation statistischer Daten zur Ressourcenproduktivität ist Vorsicht geboten.

 

Armut in Europa – mehr als ein Geldproblem

[Englisch, 5:57 min]

In EU-Statistiken wird Armut nicht allein als eine Frage des Einkommens behandelt. Der Indikator zu Armutsrisiko und sozialer Ausgrenzung ist dafür ein Bespiel. Das Video erklärt Bedeutung und Prinzip dieses Indikators und wie Armut und Ausgrenzung in Europa zusammenwirken.

 

Armut in der EU - eine Frage der Perspektive

[Englisch, 5:18 min]

In der EU wird Armut mit relativen Indikatoren gemessen, eine statistische Besonderheit. Dieses Konzept wird im Video beispielhaft begründet, z.B. anhand der nationalen Einkommensverteilung, anhand regionaler Unterschiede der Lebenshaltungskosten und auch der variierenden Wahrnehmung von Armut in den Städten Europas.

 

Die vier Videos wurden im vom Ecologic Institut koordinierten Projekt EU Indikatoren für nachhaltige Entwicklung: Videoproduktion konzipiert und produziert.

Weiterführende Links: