• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Integration von Umweltaspekten in andere Politikbereiche - Best Practices

Integration von Umweltaspekten in andere Politikbereiche - Best Practices

Timeloc
25. Mai 1999

Parallel zu den Integrationsprozessen auf europäischer Ebene laufen ähnliche Prozesse auch innerhalb der Mitgliedstaaten. Das Projekt "Integration von Umweltaspekten in andere Politikbereiche - Best Practices" zielt vor diesem Hintergrund darauf ab, die Integrationsprozesse in den Mitgliedstaaten zu beleuchten und daraus Erfahrungen für die Fortführung der Prozesse abzuleiten.

Kernstück dieses Projektes ist die Durchführung des Workshops "Best Practices for Integrating Environmental Protection Requirements into other Sector Policies". Der Workshop fand im Auftrag des deutschen Umweltministeriums und in Kooperation mit der Europäischen Kommission, GD Umwelt statt. Auf dem Workshop wurden Erfahrungen der Mitgliedstaaten im Hinblick auf Integration von Umweltbelangen und den entsprechenden rechtlichen, verwaltungstechnischen, politischen und wirtschaftlichen Verfahren und Mechanismen zusammengetragen.

Dabei fanden folgende Aspekte besondere Berücksichtigung:

  1. Institutionen,
  2. Verfahren,
  3. Integration in bestimmte Zielsektoren,
  4. Horizontale Themen.

Übergeordnetes Ziel des Workshops war es, Erfahrungen zusammenzutragen und auf ihre Eignung für die Übertragung auf andere Staaten prüfen. Die Teilnehmer setzten sich aus Vertretern der Umweltministerien und anderer Ministerien in den Mitgliedstaaten zusammen.

Downloads:


Veranstalter
Ecologic Institut, Deutschland
Europäische Kommission, Generaldirektion Umwelt (GD Umwelt)
Team
Alexander Carius
Datum
25. Mai 1999
Ort
Sprache
Englisch
Teilnehmerzahl
103
Projektnummer
907
Schlüsselwörter
Integration, Cardiff, Artikel 6, Landwirtschaft, Transport, Entwicklung, Industrie, Energie, Binnenmarkt, Landwirtschaft