• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

UNEP Round Table

UNEP Round Table

Timeloc
2. Februar 2004 bis 3. Februar 2004
Cecilienhof, Potsdam
Deutschland

Der Round Table will einen Austausch zwischen der Bundesregierung und den EU-Partnern über die Implikationen einer universellen Mitgliedschaft bei UNEP ermöglichen und eine gemeinsame EU-Position herbeiführen.

Eine universelle Teilnahme aller Mitglieder der Vereinten Nationen im Verwaltungsrat des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP) könnte die Legitimität der Entscheidungen UNEPs steigern und das politische Gewicht der Organisation vergrößern. Die Frage einer universellen Mitgliedschaft wird daher zur Zeit verstärkt diskutiert. Ecologic Institute organisierte vor diesem Hintergrund ein Treffen zwischen der Bundesregierung und den EU-Partnern über die rechtlichen, organisatorischen und politischen Implikationen einer universellen Mitgliedschaft bei UNEP. Das Treffen ist auch vor dem Hintergrund eines speziellen UNEP Governing Council / Global Ministerial Environmental Forum (GC/GMEF) Meeting zu sehen, das im März 2004 in Jeju, Südkorea, stattfinden wird. Es nahmen Vertreter der EU-Mitgliedstaaten sowie Repräsentanten von Einrichtungen der Vereinten Nationen teil.


Veranstalter
Ecologic Institut, Deutschland
Sprecher
Peter Ammon
Hendrick Vygen
Datum
2. Februar 2004 bis 3. Februar 2004
Ort
Cecilienhof, Potsdam, Deutschland
Sprache
Englisch
Teilnehmerzahl
56
Projektnummer
1810
Schlüsselwörter
UNEP, Umweltprogramm der Vereinten Nationen, universell Teilnahme, EU, Europäische Union , Round Table