• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Buchkapitel

showing 41-50 of 123 results

Seiten

Green Infrastructure: A Bridging Concept Between Biodiversity Conservation and the Green Economy

In diesem Buchkapitel untersuchen Timo Kaphengst, McKenna Davis und Sandra Naumann vom Ecologic Institut ob und wie das Konzept der grünen Infrastruktur mit den Kernaspekten der Green Economy zusammenpasst. Sie gehen dabei besonders auf die Rolle der grünen Infrastruktur bei der Steigerung des "Naturkapitals" ein und hinterfragen, wie grüne Infrastruktur zu grüner und sozialer Innovation beitragen kann. Das Konzept der Ökosystemleistungen dient den Autoren als analytisches Bindeglied zwischen Mensch und Natur. Damit lässt sich darstellen, in wie weit grüne Infrastruktur die Funktionalität von Ökosystemen verbessert und gleichzeitig "Leistungen" für die Gesellschaft bereitstellt. Die theoretischen Analysen belegen die Autor/innen mit empirischen Forschungsergebnissen des Ecologic Instituts aus unterschiedlichen Projekten in Europa.Weiterlesen
Publikation

Water Abstraction Charges and Compensation Payments in Baden-Württemberg (Germany)

Möller-Gulland, Jennifer et.al. et. al. 2015: Water Abstraction Charges and Compensation Payments in Baden-Württemberg (Germany). In: Lago, M., Mysiak, J., Gómez, C.M., Delacámara, G., Maziotis, A. (Eds.): Use of Economic Instruments in Water Policy. Insights from International Experience. Heidelberg: Springer International Publishing.Weiterlesen
Publikation

Defining and Assessing Economic Policy Instruments for Sustainable Water Management

Lago, Manuel et. al. 2015: Defining and Assessing Economic Policy Instruments for Sustainable Water Management. In: Lago, M., Mysiak, J., Gómez, C.M., Delacámara, G., Maziotis, A. (Eds.): Use of Economic Instruments in Water Policy. Insights from International Experience. Heidelberg: Springer International Publishing.Weiterlesen

Climate Science and Communication for the Baltic Sea Region

Wie bewerten Wissenschaftler und regionale Entscheidungsträger den Klimawandel an der Ostsee?
BACC II (Zweites Klimawandelgutachten für die Ostseeregion) begutachtete Klimaveränderungen in der Ostseeregion im Zeitraum von 2009 bis 2014. Das Buch bietet einen neuen, aktualisierten Sachbericht zu den wissenschaftlichen Erkenntnissen in der regionalen Klimaforschung in der Ostseeregion. Die gesammelten und im zweiten Klimawandelgutachten präsentierten Beweise verdeutlichen, dass sich das regionale Klima bereits verändert hat und von einem weiteren Wandel ausgegangen werden muß. Dr. Grit Martinez vom Ecologic Institut, ist Koautorin des Kapitels 'Climate Science and Communication for the Baltic Sea Region' and the communication of the science to regional political decision makers'.Weiterlesen

Der Blick über den Tellerrand

Internationale Beispiele der Klimaanpassung
Was macht Anpassungsmaßnahmen erfolgreich und als gutes Beispiel nutzbar? Dr. Nico Stelljes nutzte zur Beantwortung dieser Frage verschiedene Erfolgskriterien, die sich zur Einteilung von guten Beispielen der Klimaanpassung eignen und präsentiert fünf Beispiele der Klimaanpassung. Der Beitrag ist im siebten Band der oekom-Buchreihe 'Klimawandel in Regionen zukunftsfähig gestalten' erschienen.Weiterlesen

The Cultural Context of Climate Change Adaptation

Cases from the U.S. East Coast and the German Baltic Sea Coast
Über 123 Millionen Amerikaner und fast die Hälfte aller Europäer leben in Küstengebieten. Was Akteure an amerikanischen und europäischen Küsten zum Schutz der Küstenräume voneinander lernen können, zeigt eine Veröffentlichung von Dr. Grit Martinez, Senior Fellow des Ecologic Instituts, die in Zusammenarbeit mit der Humboldt- und der Duke-Universität entstanden ist.Weiterlesen

Klimawandel an der deutschen Ostseeküste: Was relevante Akteure über Anpassungsmaßnahmen denken

Ergebnisse einer Befragung in Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft
Die Wahrnehmung des Klimawandels und die Einstellungen lokaler Akteure zu Anpassungsmaßnahmen sind entscheidend für das Handeln auf lokaler Ebene, für die inhaltlichen Schwerpunkte und für die Herangehensweise an neue Herausforderungen und Maßnahmen. Die Autorin, Doris Knoblauch, Senior Fellow am Ecologic Institut, kommt zu dem Ergebnis, dass der Küstenschutz andere Themen in der Wahrnehmung überlagert und deshalb andere Klimaanpassungsmaßnahmen der deutschen Ostseeküstenregion nicht genug Beachtung bekommen.Weiterlesen

Regional Perspectives Concerning Climate Change and Coastal Adaptation

A comparison between Mecklenburg-Vorpommern and Schleswig-Holstein
Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern liegen an der deutschen Ostseeküste, haben jedoch unterschiedliche Haltungen zur Klimaanpassung. Auch die Art und Weise wie örtliche Gemeinschaften und die lokale Industrie Klimaanpassungsmaßnahmen gestalten ist verschieden. Die Ergebnisse von Doris Knoblauch und Dr. Nico Stelljes, beide Fellows am Ecologic Institut, legen nahe, dass unterschiedliche kulturelle Rahmenbedingungen die Wahrnehmung von Klimawandel und die Umsetzung von Anpassungsmaßnahmen in den Bundesländern beeinflussen.Weiterlesen

Seiten

Subscribe to Buchkapitel