• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Moderation

showing 41-50 of 115 results

Seiten

Folgenabschätzung von Anpassungsmaßnahmen - Auswahl von Maßnahmen und Methodik

TimeLoc
2. April 2012
Berlin

Für die Priorisierung von Anpassungsmaßnahmen entwickelte das Projektteam "Climate Proofing der Kohäsionspolitik und der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP)" eine Typologie für Maßnahmen. Jenny Tröltzsch stellte diesen Entscheidungsbaum vor, der zur Auswahl der vertieft untersuchten Anpassungsmaßnahmen genutzt wurde. Zudem präsentierte sie ein Kriterienset, das für die weitere Bestimmung von Folgen der Anpassungsmaßnahme verwendet wird. Die Präsentation steht zum Download zur Verfügung.

Der Workshop am 2. April 2012, organisiert vom Ecologic Institut, ist Teil des Projekts: "ClimateWeiterlesen

Ecologic macht sich fit für eine "Klobalisierte Welt"

TimeLoc
29. März 2012
Berlin

Thilo Panzerbieter, Gründer und Geschäftsführer der German Toilet Organization (GTO) sprach am Ecologic Institut Berlin zur weltweiten Sanitärversorgung, zu Aufklärungskampagnen in Deutschland und in Entwicklungsländern und zu innovativen und auf die jeweiligen Gegebenheiten abgestimmten Toilettensysteme. Die GTO verfolgt als gemeinnützige Nichtregierungsorganisation das Ziel, die Gesundheit, Menschenwürde und Umwelt durch die Bereitstellung von sauberen und nachhaltigen Sanitäranlagen und dazugehörige Aufklärungskampagnen zu schützen. Karin Beese, Project Manager RADOST am EcologicWeiterlesen

Samsø, Dänemark und Søren Hermansen

TimeLoc
26. März 2012
Washington, DC

Am 26. März 2012 veranstaltete die dänische Botschaft in Washington, DC eine Veranstaltung namens "Die Insel der Erneuerbaren Energien" als Teil des DC-Forums Ökologische Botschaften. Das Forum ist ein Gemeinschaftsprojekt des US-Außenministeriums, der Regierung von Washington, DC und der ausländischen Botschaften in der Stadt. Die Absicht des Forums ist der Austausch bewährter Praktiken und die Zusammenarbeit zwischen den Botschaften und der Stadt, um die Stadt grüner und nachhaltiger zu gestalten. Diese Veranstaltung thematisierte die Arbeit von Søren Hermansen und die Insel Samsø in Dänemark.Weiterlesen

Erneuerbare Energien für Landwirte

TimeLoc
6. März 2012
Omaha, Nebraska
Vereinigte Staaten von Amerika
Michael Mehling, Leiter des Ecologic Instituts in Washington DC, nahm als Gastredner an der größten Jahresveranstaltung für landwirtschaftliche Familienbetriebe und Viehzüchter der Vereinigten Staaten teil. Er schilderte europäische Erfahrungen mit erneuerbaren Energien im Agrarbereich.Weiterlesen

Nachhaltiges Wirtschaften in Deutschland und Polen - Konferenz

TimeLoc
28. Februar 2012
Warschau

Das Ecologic Institut organisierte in Kooperation mit der European Climate Foundation in Warschau die Konferenz "Nachhaltiges Wirtschaften in Deutschland und Polen". Die Konferenz diskutierte, wie Polen und Deutschland den Herausforderungen der gegenwärtigen Finanz,- Wirtschafts,- und Umweltkrise gemeinsam begegnen können. Die Konferenz wurde von Ilona Antoniszyn-Klik, Staatssekretärin im polnischen Wirtschaftsministerium, und Freiherr Jürgen von Fritsch, Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Polen, eröffnet. Hochrangige Vertreter der polnischen und deutschen Wirtschaft sprachenWeiterlesen

RADOST im Gespräch mit Küstenplanern in den USA

TimeLoc
14. Februar 2012
Charleston, SC
Vereinigte Staaten von Amerika
Das vom Ecologic Institut koordinierte Vorhaben RADOST ("Regionale Anpassungsstrategien für die deutsche Ostseeküste") umfasst über seinen regionalen Schwerpunkt hinaus auch den Austausch positiver Erfahrungen bei der Umsetzung von Anpassungsmaßnahmen an den Klimawandel in geographisch vergleichbaren Regionen in Europa und weltweit. In diesem Zusammenhang bildete die Beteiligung am "Social Coast Forum" der National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA) in den USA den Auftakt einer Serie von Aktivitäten, mit denen das Ecologic Institut den Austausch mit Regionen an der Ostküste und in der Chesapeake Bay intensiviert.Weiterlesen
Präsentation

Arktis Offshore Öl- und Gasförderung: Ökologische und soziale Auswirkungen

TimeLoc
10. Februar 2012
Kirkenes

Elizabeth Tedsen, Researcher, nahm im Februar 2012 an der "Visionary Arctic" Konferenz 2012 in Kirkenes (Norwegen) teil, auf der sie die Risiken und Chancen für Umwelt und soziale Aspekte präsentierte, die mit der Entwicklung von offshore Öl- und Gasförderung in der Arktis in Verbindung gebracht werden. Die Konferenz versuchte, die übergreifenden Themen Nachhaltigkeit und territoriale Herausforderungen aufzugreifen und zukünftige Szenarien für den Hohen Norden zu untersuchen. Die Referenten, mit einer Vielzahl unterschiedlicher Hintergründe brachten dabei verschiedene Perspektiven in denWeiterlesen

Grüne Wasserkraft in der Schweiz

TimeLoc
26. Januar 2012
Berlin

Auf der ersten EPI-Water Konfernez in Berlin, hielt Manuel Lago, Senior Fellow am Ecologic Institut, eine Präsentation über grüne Wasserkraft in der Schweiz. Die Präsentation steht zum Herunterladen bereit.

Das EPI Water Projekt beurteilt die Effektivität und Effizienz von ökonomischen Instrumenten in der Erreichung wasserpolitischer Ziele. Zudem untersucht das Projekt unter welchen Voraussetzungen ökonomische Instrumente mehr oder weniger geeignet sind als alternative Instrumente (z.B. regulatorische oder freiwillige Instrumente), und wie diese Instrumente einander ergänzen könnenWeiterlesen

Wasserentnahmeentgelt und Ausgleichszahlungen in Baden-Württemberg

TimeLoc
26. Januar 2012
Berlin

Auf der ersten EPI-Water Konfernez in Berlin, hielt Jennifer Möller-Gulland, Researcher am Ecologic Institut, eine Präsentation über Wasserentnahmeentgelt und Ausgleichszahlungen in Baden-Württemberg. Die Präsentation steht zum Herunterladen bereit.

Das EPI Water Projekt beurteilt die Effektivität und Effizienz von ökonomischen Instrumenten in der Erreichung wasserpolitischer Ziele. Zudem untersucht das Projekt unter welchen Voraussetzungen ökonomische Instrumente mehr oder weniger geeignet sind als alternative Instrumente (z.B. regulatorische oder freiwillige Instrumente), und wieWeiterlesen

Die Abwassersteuer in Deutschland

TimeLoc

Auf der ersten EPI-Water Konfernez in Berlin, hielten Manuel Lago und Jennifer Möller-Gulland eine Präsentation über die Abwassersteuer in Deutschland. Die Präsentation steht zum Herunterladen bereit.

Das EPI Water Projekt beurteilt die Effektivität und Effizienz von ökonomischen Instrumenten in der Erreichung wasserpolitischer Ziele. Zudem untersucht das Projekt unter welchen Voraussetzungen ökonomische Instrumente mehr oder weniger geeignet sind als alternative Instrumente (z.B. regulatorische oder freiwillige Instrumente), und wie diese Instrumente einander ergänzen können.Weiterlesen

Seiten

Subscribe to Moderation